Biografie Anna Sorokin Lebenslauf

Anna Sorokin wurde am 23. Januar 1991 in Domodedowo, Russland, geboren. Bekannt wurde sie als Hochstaplerin: Unter dem Namen Anna Delvey nahm sie am Leben der wohlhabenden Gesellschaft New Yorks teil und täuschte von 2013 bis 2017 diverse Bekannte, Hotels und Banken um insgesamt 275.000 US-Dollar. Die Geschichte von Anna Sorokin wurde durch Netflix verfilmt. Seit Februar 2022 ist die Miniserie "Inventing Anna" auf Netflix zu sehen.
Anna Sorokin wuchs zunächst in der Nähe von Moskau auf. Als sie 16 Jahre alt war, zog ihre Familie nach Deutschland. In Eschweiler machte Anna Sorokin ihr Abitur. Anschließend siedelte sie nach London um. Dort war Anna Sorokin an der Kunstschule Central Saint Martins angenommen, dieses Studium trat sie jedoch nicht an. Stattdessen zog Anna Sorokin wenig später nach Paris und arbeitet dort als Praktikantin für das Magazin Purple. Im Jahr 2013 nutzte sie erstmals das Pseudonym Anna Delvey und stellte sich als Tochter eines deutschen Millionärs oder Diplomaten vor.
Im Sommer des Jahres 2013 reiste Anna Sorokin in ihrer Funktion als Praktikantin zur New York Fashion Week und entschied sich, in New York City zu bleiben. Nach eigenen Angaben fühlte sie sich dort wohler als in Deutschland, da die Stadt lebendiger sei. Durch ihre Tätigkeit in der Modebranche knüpfte sie Kontakte zur New Yorker High Society. Ihre Arbeit für das Magazin Purple gab sie schließlich auf.
Anna Delvey fälschte in New York Brief und Beglaubigungen, wonach sie angeblich über einen 60-Millionen-Euro-Treuhandfonds in der Schweiz verfügte und schaffte es damit, Banken zu täuschen. Weiterhin fälschte sie Überweisungsbestätigungen und Kreditkartendaten und unternahm Reisen mit Freunden, die diese stets in der Annahme, sie erhielten das Geld später zurück, für Anna Delvey bezahlten. Immer wieder checkte Anna Delvey in teuren Hotels ein, ohne die Rechnungen zu begleichen.
Anna Delvey wurde im Oktober 2017 verhaftet, nachdem eine ihrer Freundin sich wegen nicht bezahlter Schulden an die Polizei gewandt hatte. Schon zuvor war durch die Behörden gegen sie ermittelt worden. Der Prozess gegen Anna Sorokin begann im Jahr 2019 und führte zu einem weltweiten Medienecho. Netflix sicherte sich die Rechte an der Verfilmung.
Im Februar 2021 wurde Anna Sorokin aus der Haft entlassen und machte wieder Schlagzeilen, als sie den Medien gegenüber erzählte, sie habe im Gefängnis andere Insassen bezahlt, damit diese ihre Wäsche erledigten und ihnen Telefonminuten abgekauft. Bereits kurz nach ihrer Haftentlassung wurde Anna Sorokin ein zweites Mal verhaftet, da ihr Visum für die USA abgelaufen war.
Schlagzeilen machte Anna Sorokin auch damit, dass sie nach einer Corona-Infektion die US-Behörden verklagte, da diese ihr eine Booster-Impfung verweigert hätten.
In Interviews zeigt Anna Sorokin sich wenig einsichtig und gibt zu Protokoll, außer Kreditinstituten niemanden bewusst getäuscht zu haben. Freunde und Hotels hätten aufgrund ihres Auftretens angenommen, dass sie reich sei, ohne dass sie dies selbst je gesagt habe.
An der Verfilmung ihrer Geschichte hat Anna Sorokin selbst mitgewirkt. Die von ihr betrogene Redakteurin Rachel Williams, die 62.000 Dollar durch Anna Sorokin verlor, hat ebenfalls ein Buch über ihre Zeit mit Anna Sorokin geschrieben.

Anna Sorokin Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Anna Sorokin Homepage / Instagram / Facebook Seite
Sendungen mit Anna Sorokin Filme
n.n.v.