Lebenslauf Max Verstappen Biografie

Der belgisch-niederländische Autorennfahrer Max Verstappen wurde am 30. September 1997 im belgischen Hasselt geboren. Der Sohn des früheren Autorennfahrers Jos Verstappen stammt aus einer motorsportbegeisterten Familie und wurde früh mit dem Rennsport vertraut. Während sein Vater zwischen 1994 und 2003 aktiver Formel-1-Pilot war, betrieb seine Mutter Sophie Kumpen aktiv Kartsport. Weitere Mitglieder der Familie fühlten sich ebenfalls dem Motorsport verbunden. Als Belgischer Rallycross Meister machte sich Großonkel Paul Kumpen in
den 1980er Jahren einen Namen. Sein Sohn Anthony kann als Rennfahrer ebenfalls Erfolge für sich verbuchen.
Bereits als Siebenjähriger begann Max Verstappen mit dem Kartsport. Er wurde dreimaliger Gewinner der Minimax-Rotax-Challenge in Belgien. Im Jahre 2007 konnte er die Challenge auch in den Niederlanden für sich entscheiden. 2008 und 2009 wurde er belgischer Kartmeister. Auch im internationalen Kartsport konnte sich Verstappen auf Anhieb durchsetzen. Er wechselte 2010 auf die internationale Bühne und siegte im europäischen Bridgestone Cup und in der WSK Euro und World Series. Bis zum Jahre 2013 war Max Verstappen im Kartsport aktiv und konnte weitere vordere Plätze für sich verbuchen.
Im Herbst 2013 führte Verstappen erste Testfahrten im Motorrennsport durch. Bei seinem Debüt bei der Formel 3 gelang ihm auf Anhieb die beste Zeit des Tages. Seine Teilnahme an der Florida Winter Series brachte Verstappen drei Pole-Positions ein. Aus zwei Rennen ging er als Sieger hervor und sicherte sich insgesamt fünf Podestplätze. Daran anschließend bekam er bei Van Amersfoort Racing ein Cockpit in der europäischen Formel 3 Meisterschaft für die Saison 2014. Schon am ersten Wochenende erkämpfte er Platz 2. Den ersten Sieg in der Formel 3.
holte sich Verstappen in Hockenheim bei seinem sechsten Rennen. Auch bei den weiteren Wettbewerben in Spa und Nürnberg gewann er und konnte insgesamt sechs Siege für sich verbuchen. Als Anerkennung für seine Leistungen wurde er in das von Red Bull auf den Weg gebrachte Förderprogramm aufgenommen.
Die Superlizenz erhielt Max Verstappen im September 2014 und wurde damit zum jüngsten Formel-1-Piloten der Geschichte, 17-jährig und ohne Führerschein. Seine ersten Punkte als Formel-1-Pilot holte sich Verstappen beim zweiten Rennen in Malaysia. Nach einem siebenten Platz folgten zwei vierte Plätze in den USA und Ungarn. In seiner ersten Saison als Formel 1 Fahrer belegte Max Verstappen Platz 12. In der Saison 2016 konnte Verstappen Platz 6 in Bahrain zu seinem besten Ergebnis machen. Seinen ersten Sieg bei der Formel 1 landete er beim Großen Preis von Spanien unter der Regie von Red Bull Racing. Er ließ sich als erster niederländischer Formel 1 Sieger feiern. Bei den weiteren Rennen in Österreich und Großbritannien stand Verstappen als Zweiter auf dem Treppchen. Einen zweiten Platz errang er auch beim Großen Preis von Japan, wo er mit seiner aggressiven Fahrweise auffiel. Harte Zweikämpfe lieferte er sich auch in Mexiko mit Nico Rosberg. Auch für die Formel 1 Weltmeisterschaft im Jahre 2017 blieb Max Verstappen bei Red Bull Racing.
Als jüngster Formel-1-Fahrer der Geschichte, jüngster Grand-Prix Sieger und jüngster Fahrer, der den Sprung auf das Podest schaffte, konnte Max Verstappen bereits in jungen Jahren Formel 1 Geschichte schreiben
Steckbrief Max Verstappen Seiten
n.n.v. - Max Verstappen Homepage
Max Verstappen Fanartikel / Merchandise