Lebenslauf Kevin Magnussen Biografie

Kevin Magnussen wurde am 5. Oktober 1992 in Roskilde, Dänemark geboren. Der Sohn des ehemaligen Le Mans- und Formel-1-Rennfahrers Jan Magnussen wurde 2014 von ins Formel-1-Team von McLaren berufen und fuhr in seinem ersten Rennen auf Rang 2, womit er der erste Däne wurde, der jemals auf einem Formel-1-Podium stand.
Schon früh wurde Magnussen von seinem erfolgreichen Vater beeinflusst und begann bereits in jungen Jahren mit dem Kartfahren. In dieser Sportart konnte er u. a. 2006 die NEZ-ICA-Juniorenkartmeisterschaft gewinnen. 2008 wagte er schließlich er den Schritt zur Formel Ford in Dänemark, die er auch sofort für sich entscheiden konnte. Nach weiteren sechs Rennen für die ADAC Formel Masters-Serie, wechselte er zur Formel Renault, bei der er ebenfalls eine erfolgreiche Debütsaison hinlegte. Als Teil des deutschen Teams Motorpart Academy wurde er beispielsweise hinter Antonio Felix da Costa Zweiter im Northern European Cup.
Mit gerade einmal 18 Jahren folgte ein weiterer wichtiger Schritt in der Karriere von Magnussen, als er 2010 in der deutschen Formel 3 debütierte. Nach der Saison, die er auf Rang 3 abschloss, wurde er als einer der besten Neulinge des Sports gefeiert. Im kommenden Jahr wechselte der junge Däne in die britische Formel 3, zu Carlin Mototsports. Ihm gelangen sieben Siege und ein abschließender zweiter Platz. Auch 2012 trat er weiterhin für Carlin aufs Gaspedal, allerdings im Rahmen der Formel Renault 3.5. Nach insgesamt drei Siegen, wurde er Siebter im Gesamtranking. Damit aber nicht genug, denn nebenbei wurde Magnussen von McLaren zum Testfahrer für ihre Formel-1-Autos berufen und konnte darüber hinaus erste Erfahrungen im Fahren eines Formel-1-Simulators sammeln. Seine erste Testfahrt absolvierte er
am 06. November in Abu Dhabi. Seine dort erzielte Zeit war die schnellste aller an dem Wochenende stattgefundenen Test.
Sein anschließender Wechsel zu DAMS, innerhalb der Formel Renault 3.5, führte schließlich zu seinem ersten Gesamtsieg. Mit 274 Punkten wurde er noch vor Stoffel Vandoorne - ebenfalls Testfahrer bei McLaren - Erster.
Nach der beeindruckenden Saison und zahlreichen positiven Eindrücken, die er bei seinen Testfahrten für McLaren hinterlassen hatte, wurde Magnussen 2014 schließlich in den A-Kader von McLaren berufen, um an der Seite von Jenson Button die Saison zu starten. In seinem ersten Formel-1-Rennen wurde er, nachdem Daniel Ricciardo nachträglich disqualifiziert wurde, sofort Zweiter, hinter Mercedes-Fahrer Kevin Magnussen und einen Platz vor seinem Teamkollegen Jenson Button. Somit ist er seit 1996 der erste Debütant, der in seinem ersten Rennen direkt auf Platz zwei fahren konnte. Zuletzt gelang das dem späteren Weltmeister Jacque Villeneuve in Australien.
Kevin Magnussen Autogrammadresse
Steckbrief Kevin Magnussen Seiten
Kevin Magnussen Fanartikel / Merchandise