Biografie Garbiñe Muguruza Lebenslauf
-->
 

Lebenslauf Garbiñe Muguruza Biografie

Die 1,82 Meter große Tennisspielerin Garbiñe Muguruza Blanco wurde am 8. Oktober 1993 im venezuelanischen Guatire, der Heimat ihrer Mutter, geboren. Sie begann bereits früh mit dem Tennisspiel (die Quellen sind nicht eindeutig, ob dies im Alter von fünf oder bereits mit drei Jahren war). Aufgrund ihrer Begabung für den Sport siedelte die Familie 1999 ins spanische Barcelona um, damit sie an der Tennis-Akademie von Sergi Bruguera effektiver trainieren konnte.

Seit 2012 ist Muguruza Profi-Spielerin. Sie ist Rechtshänderin und schlägt die Rückhand beidhändig. Muguruza spielt am liebsten auf Sandplätzen, wo sie wegen ihrer starken Grundschläge gefürchtet ist, sie ist aber auch auf Hartplätzen und Rasen erfolgreich. Trainiert wird sie von Sam Sumyk.

Muguruzas variantenreiches Spiel brachte ihr bald erste Erfolge und einen Aufstieg in der Weltrangliste ein. Seit dem 13. Juli 2017 gehört sie zu den Top 10 der weltbesten Tennisspielerinnen. Am 11. September 2017 übernahm sie die Führung der Weltrangliste. Derzeit hält sie auf ihr die Position 3. Seit 2015 gehört Garbiñe Muguruza zur spanischen Fed-Cup-Mannschaft. Im selben Jahr zog sie erstmals in das Grand-Slam-Finale von Wimbledon ein, das sie gegen Serena Williams verlor.

Im Jahr darauf, 2016, gewann Muguruza die French Open und 2017 Wimbledon - ihre beiden bislang größten Erfolge in Grand Slam-Turnieren. Insgesamt gewann sie 6 WTA- und 7 ITF-Titel im Einzel sowie 5 WTA- und 1 ITF-Titel im Doppel.
Steckbrief Garbiñe Muguruza Seiten
n.n.v. - Die offizielle Garbiñe Muguruza Homepage
Garbiñe Muguruza Fanartikel / Merchandise