was war wann de >> Schmuck >> Edelstahlschmuck

 

Schmuck und Design

Heute ein immer beliebterer Schmuck ist der sogenannte Edelstahlschmuck. Aber was genau ist Edelstahl und wie wird nun daraus Schmuck? Edelstahl zählt zu den sehr robusten und oft auch rostfreien Stahlsorten. Als Stahl bezeichnet man generell Legierungen, die als Hauptbestandteil Eisen enthalten und zudem einen Kohlenstoffgehalt von 2,06 Prozent nicht übersteigen dürfen. Edelstahl besitzt für die Schmuckherstellung günstige Eigenschaften. So ist es ein sehr hartes Metall und im Vergleich zu Silber und Gold relativ preiswert. Zusätzlich ist garantiert das der Edelstahlschmuck nicht Anläuft oder Oxidiert. Es werden die verschiedensten Schmuckstücke aus Edelstahl gefertigt. Von Ringen über Ketten bis hin zu Broschen findet man zahlreiche, verschiedene Ausführungen, denn Edelstahlschmuck ist wie der Name schon sagt edel, elegant und modern zugleich. Besonders die Kombination des Materials mit Steinen und weiteren Metallen machen den Edelstahlschmuck so vielseitig. Da Edelstahl ein festes und nicht zu teures Material ist wird auch schnell die Alltagstauglichkeit klar. Jeden Tag will man ja nicht den teuren Goldring tragen, den man vielleicht verliert oder der beschädigt wird. Aber Edelstahlschmuck ist längst nicht nur noch ein Alltagsschmuck, sondern kann auch ganz prunkvolle Goldcolliers ersetzen, denn auffallend und schick ist dieser Schmuck mit Sicherheit. Einer immer größeren Beliebtheit erfreuen sich mittlerweile auch Trauringe aus Edelstahl.

Das 20. Jahrhundert