Biografie Jean Claude Juncker Lebenslauf Lebensdaten

* 9. Dezember 1954 in Redingen (Luxemburg)

Juncker wuchs im südlichen Luxemburg bei seinen Eltern Marguerite Hecker und Jos Juncker auf. Nachdem er 1974 sein Abitur absolviert hatte, trat er noch im selben Jahr der Christlich-Sozialen Volkspartei (CSV) bei. Es folgte ein Studium der Rechtswissenschaften in Straßburg, welches er 1979 mit einem juristischen Magisterdiplom beendete. 1979 heiratete er seine Frau Christiane Frising. 1980 wurde er als Rechtsanwalt zugelassen, arbeitete jedoch nie in diesem Beruf.
1982 wurde der damals noch relativ junge Juncker zum Staatssekretär für Arbeit und soziale Sicherheit ernannt. 1984 wurde Juncker erstmals ins Parlament gewählt und war dort bis 1989 Arbeitsminister und Minister für Budgetfragen. 1984-1994 war Juncker als Finanz- und Arbeitsminister tätig. Ein Jahr darauf - 1995 - wurde Juncker sodann Premierminister von Luxemburg. 1999 wurde er erneut für eine weitere Legislaturperiode zum Premierminister gewählt. Im Jahre 2005 nahm Juncker für Luxemburg die EU-Ratspräsidentschaft wahr. Seit dem 01.11.2014 ist Juncker Präsident der Europäischen Kommission.
2014 gab es Kontroversen um Juncker hinsichtlich behaupteter Steuervorteile und illegalen Staatshilfen für Amazon am Standort Luxemburg. Die Behauptungen zogen eine Untersuchung der Europäischen Kommission nach sich.
Jean Claude Juncker wurde mit zahlreichen Auszeichnungen, unter anderem dem großen Bundesverdienstkreuz, dem Deutschen Staatsbürgerpreis und dem Europäischen Kulturpreis geehrt.


Jean Claude Juncker Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Jean Claude Juncker Homepage
Literatur Jean Claude Juncker Bücher
n.n.v.