Was war wann >> Personen >> Journalisten >> Werner Theurich

 

Werner Theurich Lebenslauf

Der Journalist Werner Theurich, der durch seine Kolumnen vor allem den Lesern von Spiegel-Online ein Begriff ist, kam im Jahr 1954 im niedersächsischen Wolfenbüttel zur Welt. Nach seiner Schulausbildung und dem erfolgten Abitur begann er zu studieren. Sein Studium der Germanistik und Anglistik führte ihn nach Braunschweig und nach Göttingen, schließlich dann nach Hamburg, wo Theurich heute auch lebt.
Nach Beendigung seines Studiums arbeitete er im Musikmedienbereich bei eastwest records des internationalen Medienunternehmens Time Warner, wo er als Manager für New Media/Online Communication zuständig war. Er stieg 1993 zum Presseleiter dieser Firma auf und war zudem auch für den Internet-Auftritt des Unternehmens verantwortlich.
Theurich war vordem als freischaffender Journalist ab 1985 für verschiedene Werbeagenturen und Musik- und Hi-Fi-Zeitschriften tätig, beispielsweise für „Musikexpress/Sounds“, „Stereo“ „Fachblatt“ und andere Printerzeugnisse.
Im Jahr 2000 ging Theurich als Redakteur zu Spiegel Online. Dort ist er für den Bereich Forum und andere Community-Aktionen zuständig. Außerdem ist er dort auch regelmäßig mit seinen Kolumnen vertreten, die immer wieder den Musikbereich betreffen, ein Bereich, der Theurich von jeher sehr interessierte. Überhaupt schreibt er hauptsächlich für das Ressort Kultur. Theater, Opern, klassische Konzertaufführungen und auch solche im Bereich des Rock und Pop sind hierbei seine speziellen Fachgebiete, ebenso die Literatur und der Bereich des Lifestyles.
In der Rubrik „Stilsicher“, für die er Blogtexte schreibt und in der er als eine Art Reporter des guten Geschmacks unterwegs ist, kann man ihn auch in Videoclips sehen, die seinen Beiträgen auf Spiegel Online beigefügt sind. Seine Texte sind amüsant zu lesen und halten zudem durchaus alltagstaugliche
Tipps für den Leser bereit. Theurichs Artikel haben mittlerweile einen großen Fankreis, der sich u. a. in Diskussionen im Forum von Spiegel Online widerspiegelt.
Theurichs Rezensionen über diverse Theater- und Konzertaufführungen, vornehmlich im Raum Hamburg, zeichnen sich durch Sachlichkeit und Kompetenz aus und vermitteln dem Leser einen qualifizierten und umfassenden Eindruck über das Geschehen auf Bühnen und Konzertpodien. Ebenso zeugen seine Kolumnen in Spiegel Online von Fachkunde und Engagement.
2009 veröffentlichte Werner Theurich im Bange Verlag „Antigone - Ein Mythos und seine Bearbeitungen“.
Werner Theurichs privater Musikgeschmack ist sehr weit gefächert. Er reicht von Rock und Jazz bis hin zur klassischen Musik. Hier sind es vor allem Richard Wagner und Franz Schubert neben anderen Komponisten seine besonderen Favoriten. Aber auch Miles Davis und Van Morrison gehören zu Theurichs bevorzugten Künstlern. Außerdem gehört sein spezielles Interesse der amerikanischen Kultur und zwar in ihrer gesamten Bandbreite.
Werner Theurich Seiten, Steckbrief etc.
Werner Theurich Bücher
Werner Theurich Biografie