Ralph Lauren Lebenslauf

Ralph Lauren, heute einer der bekanntesten Hersteller von Sportartikeln aus dem gehobenen Segment, wurde zwar selbst in den Vereinigten Staaten geboren, doch seine Eltern waren aus Weißrussland in der Hoffnung auf bessere Lebensverhältnisse in die USA emigriert. Kurz nachdem sich die Familie in New York niedergelassen hatte, wurde Ralph Lauren in dem Stadtteil Bronx County am 14. Oktober 1939 geboren. Weil er aus einer religiösen jüdischen Familie stammte, schickten ihn seine Eltern auf die jüdische Marsh Stern Talmudical Schule, von wo er aber bereits wenige Jahre später an die DeWitt Clinton High School wechselte. Da diese Schule nicht ausschließlich von Juden besucht wurde, fiel Ralph Lauren mit seinem ursprünglichen Nachnamen auf. Geboren wurde er nämlich mit dem Namen Ralph Lifshitz, weshalb er von seinen Mitschülern häufig gehänselt wurde. Mit 16 Jahren entschied er sich, seinen Nachnamen in Lauren zu wechseln. Viele Jahre später musste er sich gegenüber Kritikern rechtfertigen, dies nicht etwa deshalb getan zu haben, um seine jüdische Herkunft zu leugnen. Vielmehr seien die Hänseleien wegen der Aussprache seines eigentlichen Nachnamens der Grund gewesen.
Nachdem Lauren wegen schlechter Noten sein wirtschaftswissenschaftliches Studium abbrechen musste, leistete er 1962 bis 1964 seinen Militärdienst bei der U.S. Army ab. Als er zurückkam, lernte er in einer Arztpraxis die Arzthelferin Ricky Anne Low-Beer kennen, die er noch 1964 heiratete. Das Paar, das noch heute zusammen ist, bekam im Laufe der Jahre drei Kinder: 1969 und 1971 wurden die beiden Söhne geboren; 1974 kam noch eine Tochter zur Welt. Die ersten schlechten Nachrichten ereilten die Familie Lauren im Jahre 1987, als bei Ralph Lauren ein Hirntumor festgestellt wurde, der aber noch im selben Jahr vollständig entfernt werden konnte.
Um seine Hochzeit bezahlen zu können, hatte Lauren einen Job als Verkäufer im Modehaus Brooks Brothers angenommen. Früh erkannte er sein Gespür für Mode und nahm einen 50.000-US-Dollar-Kredit auf, um sich mit einer eigenen Krawattenkollektion selbstständig zu machen, die er unter dem Namen
„Polo“ verkaufen wollte. Die Namensrechte hierzu kaufte er von seinem ehemaligen Arbeitgeber Brooks Brothers ab. Weil die Linie bei den Kunden gut ankam, weitete Lauren sein Portfolio auf Herrenbekleidung und später auch auf Frauenbekleidung aus. 1972 schaffte er seinen Durchbruch, wofür er noch heute bekannt ist: Er entwarf erstmals sein Polohemd mit dem bekannten Polospielerlogo auf der linken Brust.
In den Achtzigern und Neunzigern arbeitete er sich zu einem der erfolgreichsten Sportkleidungshersteller hoch, der in seinem Imperium inzwischen mehrere Marken vereint: Polo Ralph Lauren, Polo Sport, Black Label, Double R.L., Ralph Lauren Menswear, R.L. Kollektion und Pink Pony. Mit einem geschätzten Vermögen von etwa 7,5 Milliarden US-Dollar (Forbes Schätzung von 2012) zählt Ralph Lauren zu den reichsten Menschen der Welt.
Ralph Lauren Seiten, Steckbrief etc.
 - die offizielle Ralph Lauren Homepage