Was war wann >> Personen >> Personen M >> Manfred Mann

Biografie Manfred Mann Lebenslauf

Er ist einer der zahlreichen Ausnahmemusiker, die Musikgeschichte schrieben – Manfred Mann.
Er wurde am
21. Oktober 1940 als Manfred Sepse Lubowitz in Johannesburg (Südafrika) geboren. Als Jugendlicher lernte er Klavierspielen und trat in seiner Heimatstadt in Lokalen als Jazzmusiker auf. Bereits in jener Zeit nahm er gemeinsam mit seinem Schulfreund Harry Miller zwei LPs auf. Sie waren die erste südafrikanische Rock'n'Roll-Band, hießen „The Vikings“ und gelangten mit ihren zwei Platten in die Charts.
Manfred Mann studierte dann an der Witwatersrand-Universität klassiche Musik, siedelte mit Miller 1961 nach England, um als Jazzpianist und Musiklehrer seinen Lebensunterhalt zu verdienen.
Dort gründete er mit Mike Hugg die „Mann-Hugg Blues Brothers“. Durch einen Live-Auftritt wurde die EMI auf die beiden Jungs aufmerksam und es folgten die ersten Veröffentlichungen. Diese brachten noch nicht viel ein und die Band änderte daraufhin ihren Namen in „Manfred Mann“ um.
Kurze Zeit später schrieb die Band das Titelthema „5-4-3-2-1“ zu der Serie „Ready Steady go“. Damit erreichte Mann in den britischen Charts den vierten
Platz. „Hubble Bubble“ folgte direkt im Anschluss und war gleichfalls erfolgreich.
Der Durchbruch gelang mit der Coverversion von „Do Wah Diddy Diddy“ und brachte die Band an die Spitze, auf den ersten Platz der Charts. Schon Ende der Sechziger war es Mann gelungen, die Top 5-Hits in Serie geschafft zu haben. Dennoch löste sich die Band nach einer Tour 1969 auf. Manfred Mann versuchte es dann mit der Jayy-Formation „Eamon“ und der Band „Chapter III“. Beide Formationen waren nicht sonderlich erfolgreich.
Im Jahre 1971 gründete Mann „Manfred Mann´s Earth Band“ mit den Mitgliedern Mick Rogers (Gitarre), Chris Slade (Schlagzeug) und Colin Pattenden (Bass). Mit „Joybringer“ begann der Erfolg der Band, die auch in Deutschland inzwischen Anhänger gefunden hatte. Zwischenzeitlich kam es in der Band zu Umbesetzungen, mit dabei Sänger Chris Thompson. Die Band machte sich in dieser Besetzung einen großen Namen machen und konnte sich vor Fans kaum retten.
Im Jahr 1980 folgte ein Tief, das Album „Chance“ wirkte nur sehr schwach auf die große Fangemeinde und immer wieder wurde die Band neu besetzt. Es folgten einige Coverversionen, die aber ebenfalls nicht sehr erfolgreich waren. Im Jahre 1987 wurde das Ende der Band bekannt, da das Label „Bronze“ Bankrott ging.
Vier Jahre später trat Manfred Mann wieder in der Musikszene auf. Seine Scheibe „Manfred Mann´s Plains Music“ wurde ein Erfolg.
Es folgte erneut eine Pause, diesmal verschwand Mann etwa fünf Jahre aus dem Musikgeschäft, bis die „Earth Band“ in wechselnder Besetzung erneut aktiv wurde.

Manfred Mann Autogrammadresse


Manfred Mann Seiten, Steckbrief etc.

www.manfredmann.co.uk -  Die offizielle Manfred Mann Homepage

Manfred Mann Discografie