Was war wann >> Personen >> Models >> Barbara Palvin

 

Barbara Palvin Lebenslauf

Zu den attraktivsten Frauen, die es bis an die Spitze der prominenten Modewelt geschafft haben, gehört die Ungarin Barbara Palvin. Sie vereint klassische Schönheit mit dem unbestechlich faszinierenden Charme der Kindsfrau. Sie gehört mittlerweile zu den auserwählten Models von „Victoria‘s Secrets“ und startete ihre Karriere als eine der jüngsten in dieser Branche. Fotografen gaben ihr bald den Spitznamen „Barbie“, nicht nur aufgrund ihres Alters, sondern auch wegen ihrer nahezu perfekten Körpermaße.
Ihre Beziehung zu Männern sorgte ebenfalls für viel Trubel, so galt sie eine Zeitlang als
verhassteste Frau in Amerika, weil sie für das Scheitern der Beziehung zwischen Justin Bieber und Selena Gomez verantwortlich gemacht wurde. Sie musste sich deshalb sogar mit Morddrohungen auf der Plattform „Twitter“ herumschlagen, obwohl sich die Gerüchte bald als falsch erwiesen. „Er gehört euch“, war alles, was Palvin auf die Drohungen und Hasstiraden antworten konnte.
Andererseits zeigte sie sich dann aber auch an der Seite von Leonardo di Caprio oder mit Musikern wie Niall Horaz und Ed Sheeran. Ihr Kommentar dazu lautete, sie hätte ihre Zeit immer mit männlichen Freunden verbracht und würde das auch nicht ändern, gleichgültig, wie sehr darüber spekuliert würde. Die meisten Gerüchte blieben dabei auch reine Spekulationen. So soll sie nicht nur Beziehungen zerstört haben, sondern auch schwanger von Horaz gewesen sein, was nicht den Tatsachen entsprach.
Ansonsten ist sie ein gerne gesehener Gast in Hollywood, besonders, seitdem sie selbst in einem Film zu sehen war.
Geboren wurde Barbara Palvin am 8. Oktober 1993 in Budapest. Die Großstadt schien ideal zur Entdeckung neuer Schönheiten. Als Palvin gerade einmal dreizehn Jahre alt war, fiel sie einem Modelscout auf, der wusste, dass dieser spezielle Mode-Typ der Lolita gerade im Kommen war.
Trotz des Kindlichen war Palvin körperlich ihren Altersgenossinnen überlegen und hatte zudem einen fast hypnotischen Blick aus graublauen Augen auf Lager, der beeindruckte und später auf etlichen Modemagazinen zu sehen sein sollte. Erste Aufträge ließen nicht lange auf sich warten. In Budapest war sie bald ein Geheimtipp und modelte neben der Schule für regionale Häuser.
2010, im Alter von sechzehn Jahren, begann dann die internationale Karriere der schönen Ungarin, die, nicht verwunderlich, Kate Moss oder das russische Super-Model Natalia Vodianova zu ihren Vorbildern zählte. Palvin lief den ersten Catwalk für „Prada“ und überzeugte die ganze Riga.
Schnell war sie in aller Munde und wurde von bekannten Designern gebucht, darunter Louis Vuitton oder Nina Ricci, arbeitete schließlich auch für das Label „Chanel“ und lief als Engel für das Dessous-Label „Victoria’s Secrets“. Wer für dieses Label über den Laufsteg schritt, gehörte zu der Topliga der Modebranche.
Nicht nur die Körpermaße, auch ihr schöner Teint brachten ihr weitere Engagements ein. Einfache Schönheitstipps lernte sie von ihrer ungarischen Großmutter, die ihr immer riet, jeden Tag ein Glas Milch zu trinken, da Milch eine schöne Haut machen würde.
So wurde Palvin Markenbotschafterin für L’Oreal, wie bereits vor ihr Mila Jovovich oder Doutzen Kroes.
2014 war sie dann auch auf der Kinoleinwand zu sehen. Sie spielte eine kurze Rolle in dem Film „Hercules“, war dort Antimache, die Tochter des Amphidamas aus Tegea. Mit ihren weiblichen Kurven und geschwungenen Lippen konnte sie problemlos selbst den klassischen Typ der griechischen Mythologie verkörpern.
 
Barbara Palvin Seiten, Steckbrief etc.
Barbara Palvin Filme