Was war wann >> Musik >> Biografien >>     >> Marius Müller-Westernhagen

Biografie Marius Müller-Westernhagen Lebenslauf Lebensdaten
Marius Müller - Westernhagen wurde am 06. Dezember 1948 in Düsseldorf geboren. Sein Vater starb als er erst 14 Jahre alt war. Sein Vater, Hans Müller - Westernhagen war Schauspieler und bekannt am Düsseldorfer Gründgens-Ensemble.
Nachdem er die Handelsschule abschloss wurde er Schauspieler. Seine erste Hauptrolle spielte 
er 1964 in dem Film "Die höhere Schule". Er spielte dann in über 25 Filmen die Hauptrolle. Bereits 1978 erhielt er die Goldene Kamera für seine schauspielerische Leistung in dem Film "Der Gehilfe".
Ende der
siebziger Jahre Begann seine erfolgreiche Karriere als deutschsprachiger Rockmusiker. 1981 erhielt er Gold für 250000 verkaufte Alben mit dem Titel "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" sowie für das Album "Sekt oder Selters" und dem Album "Stinker".
Seit 1981 erhielt er neben zahlreichen Gold und Platin Auszeichnungen auch mehrere Auszeichnungen mit Doppel-Platin und sogar Dreifach-Platin.
Dreichfach-Platin erhielt der
1995 für das Album "Affentheater" und 1996 für das Album "Live". 1999 folgte eine Dreifach-Platin Auszeichnung für das Album "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" und 2001 Dreifach-Platin für das erfolgreiche Album "So weit...". Auch in den Musik-Charts war  bzw. ist Westernhagen ständig präsent.
Für seine Leistungen als Rockmusiker wie auch als Schauspieler erhielt er viele Preise und Auszeichnungen. Zuletzt erhielt er
2005 den Pioneer of Pop Award für seine besonderen Verdienste in der Popmusik und 2006 wurde er für den Echo Award nominiert in der Kategorie "Künstler des Jahres national".
Marius Müller-Westernhagen Seiten, Steckbrief etc.
Marius Müller-Westernhagen Videos
Marius Müller-Westernhagen Diskografie
1975 - Das erste Mal
1976 - Bittersüß
1977 - Ganz allein krieg ich’s nicht hin
1978 - Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz
1980 - Sekt oder Selters
1981 - Stinker
1982 - Das Herz eines Boxers
1983 - Geiler is’ schon
1984 - Die Sonne so rot
1986 - Lausige Zeiten
1987 - Westernhagen
1989 - Halleluja
1992 - Jaja
1994 - Affentheater
1998 - Radio Maria
2002 - In den Wahnsinn
2005 - Nahaufnahme
2009 - Williamsburg
2014 - Alphatier