Biografie Sebastian Koch Lebenslauf

*31. Mai 1962 in Karlsruhe

Der deutsche Schauspieler Sebastian Koch wuchs mit seiner Mutter in Stuttgart auf. Nach dem Abitur schlug er den Weg als Schauspieler ein. In München studierte er Schauspielerei an der Otto-Falckenberg-Schule von 1982 bis 1985. 1986 ging er zunächst ans Theater und spielte bis 1990 am Schauspielhaus Darmstadt. Anschließend war er von 1990 bis 1993 an den Staatlichen Bühnen Berlin tätig.
Im deutschen Fernsehen war er ab 1986 aktiv und spielte Gastrollen in Serien wie "Tatort", "Der Alte", "Ein Fall für Zwei" oder "Derrick". Später folgten große Produktionen wie "Der Tunnel" 2001. 2002 spielte er seine erste internationale Rolle im TV-Mehrteiler "Napoleon" neben John Malkovich und Isabella Rossellini". 2004 spielte er im Film "Stauffenberg" die Hauptrolle und 2006 im Kinoerfolg "Das Leben der Anderen" den Schriftsteller Georg Dreymann. Danach folgten Rollen in Kinohits wie "Unknown Identity", "Stirb Langsam - Ein guter Tag zum Sterben", "The Danish Girl" und "Bridge of Spies". Außerdem spielte er eine Hauptrolle in der 5. Staffel der Erfolgsserie "Homeland". Er hat zwei Kinder, ist aber nicht mehr verheiratet.


Sebastian Koch Seiten, Steckbrief, Kurzbio, Familie, Herkunft etc.

n.n.v. - Die offizielle Sebastian Koch Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Sebastian Koch Filme