Biografie Roman Knižka Lebenslauf

* 08. Februar 1970 in Bautzen

Der deutsche Schauspieler Roman Knižka, der ursprünglich als Dekorateur am Staatsschauspiel Dresden arbeitete, flüchtete kurz vor dem Mauerfall in die Bundesrepublik Deutschland. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Es folgten einige kleinere Auftritte im Theater und Fernsehen. Im Jahr 1996 war er in seinem ersten TV-Film „Die Halbstarken“ zu sehen. Einer der bekanntesten Filme, in dem Knižka mitspielte, war das Drama „Vergiss Amerika“ aus dem Jahr 1999. Während seiner Karriere übernahm der Künstler zahlreiche Rollen in beliebten deutschen TV-Serien wie „Tatort“, „Soko“ und „Alarm für Cobra 11“, in denen er oftmals Bösewichte verkörperte. Weiterhin verlieh Roman Knižka einigen Hörbüchern und Hörspielen seine Stimme. Von seiner wohltätigen Seite zeigt er sich als Schirmherr der "Aline-Reimer-Stiftung", die krebskranke Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt.

Roman Knižka privat
Der Schauspieler lebt mit seiner Ehefrau und den beiden Söhnen Leo und Jona in Berlin.


Roman Knižka Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Roman Knižka Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Roman Knižka Filme