Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe M >> Reinhold G. Moritz

 

Biografie Reinhold Moritz Lebenslauf Lebensdaten

*1966 in Deutschkreutz

Der Österreicher Reinhold G. Moritz erlangte 1985 die Matura zum Elekrotechniker und war von 1986 bis 1988 in Amerika und Kanada als Land- und Bauarbeiter tätig. Am „Graumann Theater“ in Wien absolvierte er von 1989 bis 1992 die Ausbildung zum Schauspieler, die er 1994 mit der Bühnenreife abschloss. Danach folgten Engagements am Stadttheater Klagenfurt, am Volkstheater Wien, bei der Philharmonie Luxembourg und im „Sommernachtstraum“ der Salzburger Festspiele. Reinhold G. Moritz spielte das Solostück „Odysseus am Sand“ und unter Regisseur Karl Markovics entstanden verschiedene Arbeiten fürs Fernsehen und den Film. Der Schauspieler verkörperte bei „Copstories“ die Rolle des Vickerl und war auch in „Die Kleinen und die Bösen“ besetzt. 2008 folgte eine herausragende Einzelleistung für das Solostück „Die Wanze – der neueste Fall“. 2010 erhielt er eine Auszeichnung für „Das beste Kinderstück“ mit „Moby Dick“. Beim Filmfestival 2016 in Dehli (Indien) wurde Reinhold G. Moritz für die Rolle des Harri Mayr in „Die Postgötter“ als Bester Schauspieler in einem Kurzfilm geehrt.


Reinhold G. Moritz Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Reinhold G. Moritz Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Reinhold G. Moritz Filme

 
Reinhold G. Moritz Bilder