Biografie Özay Fecht Lebenslauf

*29. Nov. 1953 in Istanbul (Türkei)

Seit vielen Jahren ist Özay Fecht in den verschiedensten TV-Ferien und -Filmen zu sehen. Ihr Serien-Debüt feierte die gebürtige Türkin bereits im Jahr 1980 in der Serie „Drei Damen vom Grill“. Sechs Jahre später war sie in „40 qm Deutschland“ erstmals in einem Kino-Film zu erleben. Und es war ein äußerst erfolgreiches Debüt. Für ihre erste Hauptrolle erhielt sie schließlich den Deutschen Filmpreis als beste Schauspielerin. Es war der Beginn einer erfolgreichen Schauspiel-Karriere. In den vergangenen Jahren war sie in vielen Serien- und Film-Rollen zu sehen. Seit 2019 ist sie in der TV-Serie „Alarm für Cobra 1“ zu sehen. Auch als Sängerin hat sich Özay Fecht bereits einen Namen gemacht. Zum ersten Mal öffentlich in Erscheinung trat sie mit ihrer zweiten großen Leidenschaft im Jahr 1985 mit dem Album „No More“. Ihren weltweiten Durchbruch als Jazzsängerin schaffte Özay Fecht 1995 mit dem Album „Antiquated Love“.


Özay Fecht Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Özay Fecht Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Özay Fecht Filme