Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe E >> Maria Ehrich

 

Biografie Maria Ehrich Lebenslauf

*26. Februar 1993 in Erfurt (Thüringen)

Die deutsche Schauspielerin Maria Ehrich besuchte eine Schule in Gebesee, Thüringen. Schon 2003 gab sie ihr Filmdebüt in der Kömödie „Mein Bruder ist ein Hund“. Damals war sie noch ein Kind, trotzdem wurde sie 2005 für den Undine Award als „Beste Filmdebütantin“ nominiert. Ihre erste große Hauptrolle bekam Maria Ehrich neben Veronica Ferres in „Die Frau vom Checkpoint Charlie“. Später, im Jahr 2013, war sie im Dreiteiler „Das Adlon“ als Alma Schadt zu sehen. Für diese Rolle wurde sie im selben Jahr als beste Nachwuchsschauspielerin mit dem New Faces Award ausgezeichnet. Deutschlandweit wurde sie vor allem unter Jugendlichen bekannt durch die Bestsellerverfilmungen von „Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“. Dafür bekam sie die „Lilli Palmer und Curd Jürgens Gedächtniskamera“. Wer der Mann an ihrer Seite ist, ist nicht bekannt.


Maria Ehrich Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Maria Ehrich Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Maria Ehrich Filme

 


Maria Ehrich Bilder