Biografie Luka Omoto Lebenslauf

* 7. Juni 1973 in Brasilien

Die Schauspielerin mit japanischen Wurzeln, Luka Omoto, verfügt neben ihrer Ausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin über breite professionelle Erfahrungen im Bereich von Sport und Tanz. Die Schauspielerin lebt seit ihrer Kindheit in Deutschland. Neben einigen Theaterrollen hat sie sich hauptsächlich dem Fernsehen und dem Kino gewidmet. Ihre Vielseitigkeit hat sie in diversen Reihen wie „Balko“, „SOKO Köln“, „Rosa Roth“ oder „Alles außer Sex“ bewiesen. Ihr Name findet sich in größeren Fernsehproduktionen wie „Die Zeit, die man Leben nennt“. Bisheriger Höhepunkt im TV war ihre Hauptrolle neben Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl im Tatort „Die Wahrheit“ (2016). Auch im Kino nimmt sie wichtige Rollen an - So ist sie im Kinofilm „Vor der Morgenröte“ der Regisseurin Maria Schrader zu sehen (2015). Omoto lebt in Berlin.


Luka Omoto Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Luka Omoto Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Luka Omoto Filme

1999 - Balko
2000 - Kranke Schwestern
2000 - St. Angela - Das schöne Biest
2001 - Mortal Beauty - Fluch der Schönheit
2001 - Rosa Roth - Geschlossene Gesellschaft
2002 - Liebe in letzter Minute
2004 - Mai-Ling aus Beijing
2004 - Mädchen über Bord
2004 - Eine Frau startet durch
2005 - Die schwarze Kolonne
2005 - Alles außer Sex - Der Morgen danach
2005 - Ausgerechnet Weihnachten
2006 - Stubbe – Von Fall zu Fall - Schwarze Tulpen
2006 - Arena - Homesoccer
2006 - Peer Gynt
2006 - Die Zeit, die man Leben nennt
2007 - Alice (Fernsehserie, acht Folgen)
2012 - Galáxias
2012 - SOKO Leipzig - Der Tod eines Lehrers
2013 - Unter Feinden
2013 - Dystopia
2013 - Siebenstein - Die Zahnfee
2014 - Tantalum
2016 - Vor der Morgenröte
2016 - Tatort - Die Wahrheit
2017 - Tatort - Der Tod ist unser ganzes Leben
2020 - Polizeiruf 110 - Der Verurteilte