Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe D >> Ken Duken

 

Biografie Ken Duken Lebenslauf Lebensdaten

*17. April 1979 in Heidelberg (Baden-Württemberg)

Der Schauspieler Ken Duken, Sohn der Schauspielern Christina Loeb, belegte bereits als Teenager diverse Schauspielkurse, u. a. bei James Reynold. Er sammelte zunächst erste Bühnenerfahrungen (z. B. „Besuch der alten Dame“), dann entstand sein Interesse für die Kamera. 1997 gab er mit dem TV-Krimi „Blutiger Ernst“ sein Filmdebüt. Im Thriller „Schlaraffenland“ (1999) spielte er seine erste große Rolle auf der Kinoleinwand. Im selben Jahr spielt er die Hauptrolle im Kino-Drama „Gran Paradiso“.
Als lässiger Jungkommissar ist Ken Duken in der TV-Krimiserie „Nachtschicht“ seit 2003 immer wieder zu sehen. 2005 erhielt er für seine Leistung in „Kiss and Run“ den Grimme-Preis als „Bester Darsteller“. Die Auszeichnung für den Bayerischen Filmpreis bekam er für seine Leistung im TV-Film „Willkommen zu Hause“. Duke ist regelmäßig in tragenden Rollen in Kino- und TV-Filmen zu sehen. Er lebt mit Frau und Kind in Berlin.
 

Ken Duken Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ken Duken Homepage

Movies Ken Duken Filme

 
Ken Duken Bilder