Biografie Francisco Medina Lebenslauf

*30. Januar 1977 in Rostock (Deutschland)

Der deutsch-chilenische Schauspieler Francisco Medina studierte von 2000 bis 2004 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Nach dem Studium war er zunächst ausschließlich im Theater, unter anderem mit Rollen in den Stücken „Kabale und Liebe", „Viel Lärm um nichts", und „Das Dschungelbuch" zu sehen. 2003 erhielt er den Max-Reinhardt-Preis, den Publikumspreis auf dem deutschsprachigen Schauspielertreffen in Graz und einen Preis auf dem 21. NRW Kinder- und Jugendtheatertreffen in Krefeld. Sein Debüt gab Medina 1998, bereits vor seinem Studium, mit einer Gastrolle in der Fernsehserie „Wolffs Revier". Einem größeren Publikum wurde der Sohn eines Regisseurs und einer Schauspielerin ab 2007 mit seiner Rolle als Maximilian von Altenburg in der Fernsehserie „Alles was zählt" bekannt. Francisco Medina lebt in Berlin und Köln.


Francisco Medina Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Francisco Medina Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Francisco Medina Filme