Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe E >> Constanze Engelbrecht

Biografie Constanze Engelbrecht Lebenslauf Lebensdaten

*6. Januar 1955 in München (Bayern)
†21. Juli 2000 in München (Bayern)

Constanze Engelbrecht wuchs in München als Tochter einer Schauspielerin und eines Bildhauers auf. Bereits im Alter von 6 Jahren wirkte sie bei der Synchronisation des Filmes „Lassie“ mit. Es folgten erste Filmrollen. Engelbrecht studierte klassischen Gesang in München, London und Salzburg und nahm Schauspielunterricht bei Rosemarie Fendel. Sie spielte Theater in München und in Paris, wohin sie 1980 übersiedelte. Mit Beginn der 80er Jahre nahm ihre Präsenz in deutschen Film- und Fernsehproduktionen zu, z. B. in „Der Alte“, „Derrick“, „Unter der Trikolore“ oder „Exil“. Als Synchronsprecherin lieh sie unter anderem Isabelle Adjani, Ornella Muti, Jamie Lee Curtis und Jane Birkin in der deutschen Synchronfassung ihre Stimme. Ihre letzte große Rolle war die der Hermine Danglars in „Der Graf von Monte Christo“ an der Seite von Gérard Depardieu. Im Alter von nur 45 Jahren verlor sie den Kampf gegen den Krebs und hinterlässt Ehemann François Nocher und Tochter Julie Engelbrecht.


Constanze Engelbrecht Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Constanze Engelbrecht Homepage / Facebook Seite

Movies Constanze Engelbrecht Filme