Biografie Angelika Bartsch Lebenslauf

*27. Mai 1959 in Heilbronn

Die deutsche Schauspielerin Angelika Bartsch hat nach ihrem Schulabschluss mit mittlerer Reife zunächst für zwei Jahre als Erzieherin gearbeitet. Danach absolvierte sie in den Jahren 1977 bis 1981 in Bochum eine vierjährige Schauspielausbildung. Schon während der Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule gab sie 1980 ihr Theaterdebüt am Schauspielhaus Bochum im Stück "Die Fledermaus". Später spielte sie weitere Theaterrollen in Düsseldorf am Schauspielhaus sowie in Theatern in Wuppertal, Weimar, Hamburg und Karlsruhe. Für ihren Auftritt bei den Gandersheimer Domfestspielen 2008 erhielt sie den "Roswitha-Ring".
1981 debütierte sie im Fernsehen. 1985 spielte sie ihre erste von mehreren Gastrollen beim "Tatort". Es folgten Gastauftritte in Serien wie "Auf Achse" oder "Großstadtrevier". 1992 spielte sie im Fernsehfilm "Kinderspiele" die Mutter der Kinder Peter und Micha. 1995 spielte sie dann die Burga im Kinofilm "Schlafes Bruder". 2013 ergatterte sie die feste Ensemblerolle der Kriminaltechnikerin Dr. Hannah Holle in der für das ZDF produzierten Krimiserie "Heldt". Dazu vertont sie zuweilen Hörspiele. Angelika Bartsch ist nicht verheiratet, hat aber aus einer Beziehung die gemeinsame Tochter Ava Weis, die ebenfalls Schauspielerin geworden ist.


Angelika Bartsch Seiten, Steckbrief, Kurzbio, Familie, Herkunft etc.

n.n.v. - Die offizielle Angelika Bartsch Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Angelika Bartsch Filme

n.n.v.