Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe D >> Alice Dwyer

 

Biografie Alice Dwyer Lebenslauf Lebensdaten

*1988 in Berlin

Alice Dwyer ist eine deutsche Schauspielerin, die durch Kino- und Fernsehfilme wie „Baby“ (2002), „Lichter“ (2002), „Erbsen auf halb 6“ (2003), „Kombat Sechzehn“ (2005), „Freischwimmer“ (2007), „Die Tränen meiner Mutter“ (2007), „3 Zimmer/Küche/Bad“ (2012) und „Winnetous Sohn“ (2015) Bekanntheit erlangt hat. Sie bewarb sich bereits im Kindesalter gegen den Willen ihrer Mutter bei einer Schauspielagentur. Nur zwei Jahre später spielte sie als Elfjährige in dem Kinofilm „Anna Wunder“ ihre erste Hauptrolle. Ihr Rollenspektrum reicht vom frühreifen Teenager, der den Freund seines Vaters verführt („Baby“) bis hin zur jungen Zigarettenschmugglerin („Lichter“). 2008 wurde Alice Dwyer, die den Namen ihrer neuseeländischen Mutter als Künstlernamen angenommen hat, beim Filmfestival Max Ophüls Preis als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet.
 


Alice Dwyer Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Alice Dwyer Homepage / Facebook Seite

Movies Alice Dwyer Filme

 
Alice Dwyer Bilder