Biografie Valentina Pahde Lebenslauf Lebensdaten

Nach einigen Rollen in den Daily Soaps des deutschen Fernsehens, brachte die Rolle der Greta in „Fack ju Göthe“ Valentina Pahde einige Aufmerksamkeit ein. Die am 4. Oktober 1994 in München geborene Schauspielerin und Sängerin startete ihre schauspielerische Karriere bereits im Alter von drei Jahren, als sie die Rolle der Katharina Arnhoff in der ZDF-Abendserie „Forsthaus Falkenau“ übernahm. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“
erzählte die Münchnerin, dass sie damals noch zu klein für eine Rolle war und sie sich deshalb aufgrund der hohen Belastungen für ein kleines Mädchen u. a. auch mit ihrer Zwillingsschwester Cheyenne die Rolle teilte. Bis Valentina Pahle 2010 in die ARD-Vorabendserie „Marienhof“ einstieg, folgten noch kleinere Engagements wie in der RTL-Serie „Schulmädchen“. Außerdem nahm Valentina Pahde Schauspiel- und Gesangsunterricht. Geschult und unterrichtet wurde sie von Schauspielcoach Philipp Moschitz und Gesangslehrerin Sandrina Sedona. Im „Marienhof“ verkörperte die 1,74 Meter große Blondine in einer Nebenrolle die Carolina Behrens. Hier war sie bis zur Einstellung der Serie am 15. Juni 2011 zu sehen. Nach dem Serienende forcierte Valentina Pahde zunächst ihre Gesangskarriere. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Cheyenne trat sie u. a. in der Sat1-Fight Night auf und stellte die Songs „One of a kind“ und „Uninspired“ vor. Zum Kampfsport hat Valentina Pahde zudem eine ganz besondere Affinität: Sie betreibt aktiv Kickboxen. In der Komödie „Fack ju Göthe“, von Regisseur Bora Dagtekin, übernahm sie ihre erste Rolle in einem Kinofilm. „Fack ju Göthe“ gehörte im Jahre 2013 zu den erfolgreichsten Filmen in Deutschland. Die Figur der Greta ist
eine Schülerin, die sich mit den alltäglichen und pubertären Problemen der Teenager an einer chaotischen Schule herumschlagen muss. Den Zuschauern bleibt vor allem die Szene in Erinnerung, als Greta vor dem Theater-Contest mit den Mitschülerinnen rumzickt, dann aber aufgrund eines gemeinen und hinterhältig herbeigeführten Erbrechens von Aushilfslehrer Zeki Müller (gespielt von Elyas M'Barek), den Auftritt an Laura verliert. Ende 2014 übernahm Valentina Pahde die Rolle der Sunny Richter in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Hier spielt sie die Enkelin von Jo Gerner, die nach Berlin zieht, um dort zu studieren.

Valentina Pahde privat

Pahde beschreibt sich selbst als emotionalen Menschen, was nicht immer von Vorteil ist und zählt ein „Helfersyndrom“ zu ihren Schwächen. Zu ihren Stärken gehören die positive Ausstrahlung, gutes Kochen und ihre Unterhaltsamkeit. Sie bezeichnet sich als „Adrenalinjunkie“ und möchte beruflich gern ernste Rollen übernehmen.

Valentina Pahde Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
www.cheyenne-valentine.de - Die offizielle Homepage der Pahde-Schwestern
Autogramm Valentina Pahde Autogrammadresse
Actors Connection - Kuckucksberg 9 - 22952 Lütjensee
Movies Valentina Pahde Filme
2002–2006: Forsthaus Falkenau
2005 - Schulmädchen – Poolboy und Sextoys
2010 - Marienhof
2011 - Marienhof
2012 - Spiegel in dir
2013 - Fack ju Göhte
2015 - Gute Zeiten, schlechte Zeiten




Popular Pages



More Info