Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Markus Maria Profitlich

 

Biografie Markus Maria Profitlich Lebenslauf Lebensdaten

Der deutsche Schauspieler, Comedian und Synchronsprecher Markus Maria Profitlich wurde am
25. März 1960 in Bonn geboren. Er wuchs in einem streng katholischen Elternhaus auf und hat zwei Brüder und drei Schwestern. Mit 14 Jahren beendete Profitlich seine Schulausbildung. Als Jugendlicher organisierte er christliche Kinderfreizeiten und bewies bereits damals seine Fähigkeiten im Hinblick auf Animation und Unterhaltung.
Nachdem er seinen Dienst bei der Bundeswehr abgeleistet hatte, versuchte sich Markus Maria Profitlich in

verschiedenen Jobs und absolvierte letztendlich eine Ausbildung zum Schreiner. Seit 1984 war Profitlich auf verschiedenen regionalen Bühnen unterwegs. So absolvierte er gemeinsam mit Andy Muhlack zahlreiche Auftritte im Bonner Springmaus-Theater. Im Jahre 1987 gründete Profitlich die Travestie- und Parodiegruppe „Magic Marabus“. Das Ensemble absolvierte mehr als 400 Auftritte im In- und Ausland. Weiterhin gilt Markus Maria Profitlich als Gründer der Kleinkunstbühne Knusperhäuschen in St. Augustin.
Sein erstes festes Engagement erhielt Profitlich im Jahre 1996 in der RTL-Serie „Happiness“. Dort wirkte er in 30 Folgen mit. Die Sendung bestand aus verschiedenen Einzelsketchen und Sketchserien. Häufig waren Parodien auf Funk und Fernsehen Inhalte der Sketche. Einem breiten Publikum wurde Profitlich durch die zwischen 1999 und 2001 ausgestrahlte „Wochenshow“ bekannt. Profitlich schlüpfte in den 120 Folgen der Serie in die unterschiedlichsten Rollen. Seine bekannteste Figur blieb der „Erklärbär“.
Die Sendereihe „Mensch Markus“ wurde der größte kommerzielle Erfolg des Schauspielers. Die SAT1-Reihe wurde von Profitlich in seiner eigenen Firma mmp production selbst produziert. Profitlich übernahm auch die Moderation. Im Jahre 2005 spielte er in seinem ersten Kinofilm mit. An der Seite von Til Schweiger spielte er in „Barfuss“ den Autoverkäufer Huhn. Im Folgejahr wurde die Comedy-Reihe „Weibsbilder“ produziert. Die Hauptdarsteller dieser Sketch-Comedy waren die Angestellten eines Schönheitssalons. In seiner Rolle als Produzent war Profitlich auch im Jahre 2007 aktiv. In „Deutschland ist schön - Die Allstar Comedy“ wurde das Leben der Deutschen aufs Korn genommen. Die Moderation übernahm Jürgen von der Lippe.
Im Jahre 2008 spielte Profitlich an der Seite von Volker Büdts und Roland Riebeling in „3-Ein Viertel“. In dieser Comedy-Reihe drehte sich alles um die Einwohner eines Stadtviertels. Im gleichen Jahr synchronisierte er den Animationsfilm „WALL E - Der Letzte räumt die Erde auf“. Eine Gastrolle als Hausmeister übernahm Profitlich im Jahre 2010 in dem Jugendfilm „Rock it“. Eine Live-Tournee führte den Künstler durch Deutschland und die Schweiz. Unter dem Titel „Stehaufmännchen“ veröffentliche Profitlich im Frühling 2012 seine Biografie.
Markus Maria Profitlich wurde mehrfach mit den Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Der Künstler lebt in Lindlar im Oberbergischen Land und ist mit der Schauspielerin Ingrid Einfeldt verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter. Profitlich ist Mitglied der SPD und bekennender evangelischer Christ.
Markus Maria Profitlich Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Markus Maria Profitlich Homepage
Autogramm Markus Maria Profitlich Autogrammadresse
n.n.V
Movies Markus Maria Profitlich Filme


Markus Maria Profitlich Filme
Markus Maria Profitlich Filme