Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Lea Michele

 

Biografie Lea Michele Lebenslauf Lebensdaten

Wer in der High-School Volleyball spielt und im Debattierklub teilnimmt, der wird dadurch normalerweise nicht unbedingt auf eine Karriere als Musiker und Schauspielerin vorbereitet. Anders im Fall von Lea Michele. Die am 29. August 1986 geborene Tochter einer italienischen Mutter und eines spanischen
Vaters, war während ihrer High School-Zeit nämlich eine erfolgreiche Volleyballerin und Mitglied im Debattierklub. Doch auch die Musik und das Schauspiel standen bereits früh auf der Agenda der ambitionierten New Yorkerin. Als Achtjährige trat sie bereits am Broadway auf, dort hatte sie die Rolle der „jungen Cosette“ im Musical „Les Miserables“ ergattert. Anschließend spielte sie von 1998 bis 2000 in „Ragtime“, in einem weiteren Musical mit.
Nachdem sie während ihrer High School-Zeit eine schauspielerische Pause einlegte, kehrte sie mit der Rolle der „Shprintze“ im Musical „Fiddler on the Roof“ auf die Bühne zurück. Ihre erste Theaterrolle sollte kurze Zeit später folgen, als sie die „Anne Frank“ im gleichnamigen Stück portraitierte. Ihr anschließendes Engagement beim Rock-Musical „Spring Awakening“ war nicht nur überaus erfolgreich, es brachte ihr auch zahlreiche gute Kritiken ein. Angespornt von der Anerkennung, die sie für die Rolle der „Wendla“ bekam, entschied sich Michele, den Sprung nach Hollywood zu wagen. Auch dort versuchte sie sich erst in altbekanntem Terrain und spielte bei „Les Misérables Concert“ die „Éponine“.
Mit ihrer ersten TV-Rolle sollte auch gleich ihr Durchbruch in Hollywood gelingen. Regisseur Ryan Murphy sondierte für seine geplante Musical-Dramedy-Show „Glee“ den Markt an jungen, aufstrebenden Musical-Darstellern und stieß so auf Lea Michele, für die er sogar eigens die Rolle der „Rachel Berry“ entwarf. In der Folge wurde nicht nur die Serie zu einem großen Erfolg, sondern auch Michele selbst durfte sich über zahlreiche Preise und Nominierungen freuen. Unter anderem wurde sie für den „Golden Globe“ und den „Emmy“ nominiert und erhielt den „People Choice Award“ 2012 und 2013, sowie den „Screen Actors Guild Award“ 2010. Darüber hinaus wurde sie 2010 vom TIME-Magazin unter die „100 Most Influential People In the World“ gewählt. In „Glee“ konnte Michele auf ihr bereits bekanntes Repertoire zurückgreifen. So sang sie z.B. in einer Folge, zusammen mit Idina Menzel, den aus „Les Misérables“ bekannten Song „I Dreamed A Dream“
Neben ihrer Rolle in der Erfolgsserie „Glee“ versucht sich Lea Michele desweiteren im Bereich des Spielfilms. So wirkte sie 2011 in der Romatikkomödie „New Year’s Eve“ mit und wird im 2014 erscheinenden, computeranimierten 3D-Film „Legends of Oz - Dorothy’s Return“, basierend auf dem Blockbuster „Der Zauberer von Oz“, eine Sprechrolle übernehmen.
Lea Michele Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Lea Michele Homepage
Autogramm Lea Michele Autogrammadresse
n.n.V
Movies Lea Michele Filme
2000 - Third Watch
seit 2009 - Glee
2010 - Die Simpsons
2011 - The Cleveland Show
2011 - Glee on Tour
2011 - Happy New Year
Lea Michele CDs
Lea Michele Filme