Biografie Katerina Jacob Lebenslauf

Sie entstammt einer Münchner Schauspielfamilie und hatte schon als junges Mädchen das ehrgeizige Ziel, Schauspielerin zu werden. Ihre Eltern sind die Schauspielerin Ellen Schwiers und der Regisseur Peter Jacob. Die Rede ist von Katarina Jacob. Ihr Onkel Holger Schwiers ist
ebenfalls Schauspieler. Ihr jüngerer Bruder, der 1963 zur Welt kam, war ebenfalls Schauspieler. Er verstarb 1985.
Sie wurde am 1. März 1958 in München geboren.
Den Willen, den Schauspielberuf zu erlangen und das Talent der Tochter, unterstützten die Eltern bedingungslos und so erhielt Katarina Jacob die Möglichkeit, am New Yorker Lee Strasberg Institut eine Schauspielausbildung zu absolvieren. Als Katarina Jacob 15 Jahre alt war, hatte sie bereits eine erste Rolle in dem Fernseh-Dreiteiler „Der rote Schal“, zu der ihr ihre Mutter verholfen hatte. Es ging im selben Jahr 1977 für Jacob erfolgreich weiter. Sie spielte die Titelrolle in „Grete Minde“ und sozusagen über Nacht kannte man sie in Deutschland. Und das alles noch Schauspielausbildung! Denn ihre Ausbildung in New York folgte erst anschließend.
Zurück in Deutschland erhielt Jacob im Jahr 1980 ihr erstes Engagement und zwar als Gretchen im „Faust I“ bei den Bad Hersfelder Festspielen.
Nach zahlreichen Film- und Fernsehrollen folgte 1995 bis 2000 eine Hauptrolle in der Serie „Alle meine Töchter“. Einen riesigen Popularitätssprung brachte der Schauspielerin die Verkörperung der Berliner Kriminalkommissarin, die es nach Bad Tölz verschlägt. Hier spielte sie an der Seite von Ottfried Fischer in „Der Bulle von Tölz“ von 1995 bis 2005. Dann stieg sie aus der Serie aus. Jacob spielte in einer Episode (2009) der Kriminalfilmreihe „Mord in bester Gesellschaft“ die Regine Fischer.
Katarina Jacob übernahm zahlreiche Synchronrollen und trat auch mit ihrem Kabarett-   Soloprogramm „Die Mysterien der Liebe oder das unheimliche Phänomen des Testosterons“ auf.
Die Vielseitigkeit der Künstlerin zeigte sich ebenfalls darin, dass sie 1977 an der Münchner Hochschule für bildende Kunst Malerei studierte. Zu diesem Genre fand sie 1998 in Kanada wieder zurück. Mit ihrer Malerei ist Jacob neben der Schauspielerei erfolgreich und immer wieder fand sie Zeit, um an Tournee-Theatern zu spielen.
Katarina Jacob privat:
Die Künstlerin ist seit 2002 von dem Regisseur Oliver Hengst geschieden, den sie 1997 geheiratet hatte. Sie besitzt außer der deutschen auch eine kanadische Staatsbürgerschaft. Jacob lebt mit dem deutsch-kanadischen Maler Jochen Neumann zusammen. Das Paar heiratete 2011. Jacob hat eine Tochter, Josephine Jacob, die 1981 zur Welt kam. Wenn sie nicht gerade in Kanada ist, wo sie seit 2003 eine eigene Schauspielschule hat, dann lebt sie am Starnberger See in Bayern.

Katerina Jacob Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
www.katerina-jacob.de - Die offizielle Katerina Jacob Homepage
Autogramm Katerina Jacob Autogrammadresse
Movies Katerina Jacob Filme
1977 - Der rote Schal
1977 - Grete Minde
1978 - Lady Audleys Geheimnis
1978 - Schwüle Tage
1979 - Es begann bei Tiffany
1984 - Schwarzwaldklinik
1991 - Zwischen Pankow und Zehlendorf
1993 - Bommels Billigflüge
1993 - Immer wieder Sonntag
1995–2000 - Alle meine Töchter
1996 - Klinik unter Palmen
1997 - Katrin ist die beste
2000–2003 - Samt und Seide
1995–2001 - Der Landarzt
1995–2005 - Der Bulle von Tölz
2006 - Herzdamen
2008 - Polizeiruf 110
2009 - Mord in bester Gesellschaft - Der süße Duft des Bösen
2011 - Im Fluss des Lebens
2013 - Herzdamen an der Elbe


Katerina Jacob Filme
Katerina Jacob Filme