Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Jesse McCartney

 

Biografie Jesse McCartney Lebenslauf Lebensdaten

Der US-amerikanische Schauspieler und Sänger Jesse Abraham Arthur McCartney wurde als ältestes von drei Geschwistern am 9. April 1987 in Westchester County in New York geboren. Bereits mit sieben Jahren spielte er in kleineren Theaterproduktionen mit, bevor man ihn ihm Alter von zehn Jahren in „The King and I“ und „A Christmas Carol“ am Broadway bewundern konnte.
Von 1998 bis 2001 verkörperte er J.R. Chandler in der US-Serie „All My Children“, in der er auch 2006 noch einmal auftrat, allerdings spielte er diesmal sich selbst.
Nachdem sich die Boygroup „Suger Beats“ auflöste, in der er schon mit elf Jahren Mitglied war, wurde er 1999 ein Teil der Boygroup „Dream Street“. Deren Debüt-Album wurde mit Gold ausgezeichnet. Die Gruppe trennte sich 2002 wieder.
McCartney nutzte seine Erfahrungen aus der Boygroup-Zeit, um seine eigene Solo-Karriere zu starten und veröffentlichte seine erste EP „JMac“ 2003.
Für die Soundtrack-CD des Films „Ella – Verflixt & verzaubert“ nahm er 2004 zusammen mit Anne Hathaway die Coverversion von Elton John´s Song „Don't go breaking my heart“ auf. Im selben Jahr bekam er eine Rolle in der Serie „Summerland Beach“, die aber bereits nach zwei Staffeln 2005 wieder eingestellt wurde.
Sein 1,8 Millionen Mal verkauftes Album „Beautiful Soul“ erschien 2004. Mit „Right Where You Want Me“ und „Departure“ erschienen 2006 und 2008 zwei weitere Alben.
In Zusammenarbeit mit Ryan Tedder schrieb Jesse McCartney 2007 für die „X Faktor“-Gewinnerin Leona Lewis den Nummer-eins-Hit „Bleeding Love“.
2008 spielte er die Hauptrolle Keith Zetterstrom in dem gleichnamigen Film „Keith“.
McCartney lieh auch immer wieder Animationscharakteren seine Stimme. Er ist beispielsweise in dem Konsolenspiel „Kingdom Hearts“ und dem Animationsfilm „Jets – Helden der Lüfte“ zu hören, hatte aber auch immer wieder Auftritte in verschiedenen Fernsehproduktionen wie in „CSI: Vegas“.
Jesse McCartney Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
jessemac.com - Die offizielle Jesse McCartney Homepage
Autogramm Jesse McCartney Autogrammadresse
n.n.V
Movies Jesse McCartney Filme (überwiegend Synchronisationen)
2001 - The Pirates of Central Park
2002 - The Biggest Fan
2004 - Pizza
2006 - Kingdom Hearts II
2008 - Alvin und die Chipmunks – Der Kinofilm
2008 - Horton hört ein Hu!
2008 - Keith
2008 - Tinker Bell (Synchronstimme von Terence)
2009 - Tinkerbell 2 – Die Suche nach dem verlorenen Schatz
2009 - Alvin und die Chipmunks 2
2009 - Kingdom Hearts 358/2 Days
2010 - Kingdom Hearts Birth by Sleep
2010 - Tinkerbell 3 – Ein Sommer voller Abenteuer
2011 - Kingdom Hearts Re - coded
2011 - Beware the Gonzo (Gavin Riley)
2011 - Alvin und die Chipmunks 3 - Chipbruch
2012 - Chernobyl Diaries
2012 - Das Geheimnis der Feenflügel
2012 - Jets – Helden der Lüfte

Jesse McCartney Filme
Jesse McCartney Filme