Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Elijah Wood

Biografie Elijah Wood Lebenslauf
Elijah Wood ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der weltweit, vor allem durch seine Darstellung des Frodo Beutlin in der erfolgreichen „Der Herr der Ringe“-Trilogie bekannt wurde. Weitere bekannte Filme, in denen er eine wichtige Rolle spielte, umfassen die düstere Comicverfilmung „Sin City“ sowie das romantische Drama „Vergiss mein nicht!“. Für die Verfilmung des Buchs „Der Hobbit“ trat er erneut als Frodo Beutlin vor die Kamera.
Elijah Jordan Wood wurde am 28. Januar 1981 in Cedar Rapids, Iowa, als zweiter Sohn von Warren und Deborah Wood geboren. Außer seinem älteren Bruder Zachariah hat er außerdem eine jüngere Schwester Hannah. Bereits zur Schulzeit übte er sich als Schauspieler in Schulaufführungen und nahm außerdem Klavierunterricht. Nach einigen Werbespots und Verdiensten als lokales Model zog er mit seinen Eltern nach Los Angeles, wo er in einem Musikvideo, bei dem David Fincher Regie führte, einen ersten kleinen Auftritt erhielt. Kurze Zeit später bekam er eine Nebenrolle in „Zurück in die Zukunft II“, durch die ihm im Anschluss zahlreiche weiteren Rollenangebote gemacht wurden. Der erste bekannte Film, in dem er eine zentrale Figur verkörperte, war „Forever Young“, in dem Wood neben Mel Gibson und Jamie Lee Curtis spielte. Danach trat er in „Das zweite Gesicht“ neben einem anderen Kinderstar, Macaulay Culkin, auf, spielte in „Die Abenteuer von Huck Finn“ den titelgebenden Hauptcharakter und außerdem die menschliche Hauptrolle indem Film „Flipper“ von 1996. Durch seine Rolle in „Oliver Twist“ setzte Elijah Wood seinem Kinderstar-Image ein Ende und spielte erstmals eine erwachsene Person. Es folgten Charaktere in „Deep Impact“ und Robert Rodriguez' „The Faculty“ (beide 1998).
Bereits 1999 wurde er als Titelcharakter für die „Der Herr der Ringe“-Verfilmung gecastet, die Rolle, mit der er letztendlich auch als erwachsener Schauspieler ein Star werden würde. Während der nächsten
drei Jahre wurden alle drei Filme der Trilogie abgedreht, so dass er in dieser Zeit kaum andere Rollenangebote wahrnehmen konnte. Nach der Premiere von „Der Herr der Ringe - Die Gefährten“ erhielt er viel Lob, insgesamt erhielten die drei Filme dieser Reihe 17 Oscars.
Nach diesem Erfolg spielte er neben Jim Carrey und Kate Winslet in Michel Gondrys „Vergiss mein nicht!“ und als psychopathischer Kannibale in Robert Rodriguez' „Sin City“. Weitere Erfolge feierte er mit „Hooligans“ und „Alles ist erleuchtet“. Danach fing er zusätzlich zu seiner Arbeit als Schauspieler an, auch als Synchronsprecher zu arbeiten. Im amerikanischen Original spricht er seit 2005 Ethan in der Serie „American Dad“ und hatte außerdem wichtige Sprechrollen in den „Happy Feet“-Filmen.
Seit 2011 agiert er als Hauptdarsteller in der amerikanischen TV-Serie „Wilfred“.
Elijah Wood Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Elijah Wood Filme
Elijah Wood Biographie
1989 - Zurück in die Zukunft II
1990 - Avalon
1990 - Luke, der einzige Zeuge
1990 - Internal Affairs – Trau’ ihm, er ist ein Cop
1991 - Sommerparadies
1992 - Forever Young
1992 - Mein unsichtbarer Freund
1992 - Flug ins Abenteuer
1992 - The Witness
1993 - Das zweite Gesicht
1993 - Die Abenteuer von Huck Finn
1994 - Das Baumhaus
1994 - North
1996 - Flipper
1997 - Oliver Twist
1997 - Der Eissturm
1998 - The Faculty
1998 - Deep Impact
1999 - Freunde bis zum Tod
1999 - Black and White
2000 - Chain of Fools
2001 - Der Herr der Ringe - Die Gefährten
2002 - Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
2002 - All I Want
2002 - Ash Wednesday
2003 - Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
2003 - Mission 3D
2004 - Vergiss mein nicht!
2005 - Alles ist erleuchtet
2005 - Hooligans
2005 - Sin City
2006 - Day Zero
2006 - Bobby
2006 - Paris, je t’aime
2008 - The Oxford Murders
2009 - Beyond All Boundaries
2010 - The Romantics
2011 - Happy Feet 2


 

privacy policy