Biografie Chris Evans Lebenslauf Lebensdaten

Chris Evans FilmeDer amerikanische Schauspieler Chris Evans gehört zu den viel versprechenden jungen Talenten Hollywoods.
Er wurde am 13. Juni 1981 als Christopher Robert Evans in Boston, Massachusetts, USA, geboren. Sein Vater ist Zahnarzt, seine Mutter Tänzerin. Evans hat noch drei Geschwister. Zwei von ihnen, die ältere
Schwester Carly und der jüngere Bruder Scott, arbeiten ebenfalls als Schauspieler.
Als Evans im Jahr 1999 den Schulabschluss an der Lincoln-Sudbury Regional Highschool machte, hatte er längst beschlossen, Schauspieler zu werden. Schon in der Schulzeit begeisterte er sich für Theater und Schauspiel und stand in vielen Schulaufführungen auf der Bühne. Evans ging nach New York, nahm Unterricht an der renommierten Schauspielschule von Lee Strasberg und jobbte in einer Castingagentur für Schauspieler. Auf diese Weise lernte er viele Agenten persönlich kennen und gelangte so an seine ersten Vorsprechtermine und kleineren Rollen in TV-Produktionen.
Seine erste Kinohauptrolle spielte er 2001 in der Parodie „Nicht noch ein Teenie-Film!“. Es folgten die Hauptrollen in der Komödie „Voll gepunktet“ (2004) und in dem Thriller „Final Call – Wenn er auflegt, muss sie sterben“ (2004) an der Seite von Kim Basinger. 2005 verkörperte er einen Drogensüchtigen im Drama „London – Liebe des Lebens“ und stellte seine Fähigkeiten als Charaktermime unter Beweis.
Den Durchbruch schaffte Evans 2005 mit einer Comicadaption. Für die Verfilmung von „Fantastic Four“ wurde er als Johnny Storm, einer der vier Superhelden, besetzt und spielte diesen auch in der Fortsetzung „Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer“ (2007). Bei den Kritiken fielen beide Werke zwar durch, doch Evans kam gut an und stahl mit seiner lebendig-frischen Spielweise seinen Kollegen die Show.
Seine Vielseitigkeit bewies er auch in den nächsten Kinoproduktionen -  im Science Fiction-Abenteuer „Sunshine“ (2007) spielte er den Astronauten Mace, im Thriller „Street Kings“ (2008) war er neben Keanu Reeves zu sehen und in dem Gesellschaftsdrama „Das Mädchen mit dem Diamantohrring“ (2008) spielte er einen armen Farmer, der sich in eine eigenwillige Tochter aus gutem Haus verliebt.
Der Science Fiction-Thriller „Push“ (2009) floppte zwar, doch konnte Evans ein Jahr später erneut überzeugen -  in der schrillen Comicverfilmung „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ spielte er einen der fiesen Gegner von Scott auf herrlich selbstironische Weise.
Comicfiguren begleiteten Evans auch weiterhin und brachten ihm schließlich den internationalen Durchbruch. Er erhielt den Zuschlag für die Titelrolle in der Comicadaption „Captain America – The First Avenger“, der 2011 in die Kinos kam und zum weltweiten Blockbuster avancierte. Als Captain America gehörte er auch zum Superheldenteam „The Avengers“, das in der Verfilmung von Joss Whedon im Jahr 2012 die Welt auf spektakuläre Weise rettete. Diese Rolle machte Evans zu einem der beliebtesten Jung-Schauspieler der USA. Sowohl als Mitglied von „The Avengers“ als auch solo sollte es weitere Leinwandabenteuer mit Chris Evans als Captain America geben. Zu seinen jüngsten Projekten neben diesen Comic-Blockbustern gehören die Verfilmung des französischen Romans „Snowpiercer“ (2013) und die Adaption der Stephen-King-Kurzgeschichte „Die Zehn-Uhr-Leute“ (2014).
Chris Evans Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v.
Die offizielle Chris Evans Homepage
n.n.v.
Movies Chris Evans Filme
2000 -  The Newcomers
2000 -  Opposite Sex
2000 -  Auf der Flucht – Die Jagd geht weiter
2001 -  Boston Public
2001 -  Nicht noch ein Teenie-Film!
2002 -  Eastwick
2003 -  The Paper Boy
2003 -  Skin
2004 -  Voll gepunktet
2004 -  Final Call – Wenn er auflegt, muss sie sterben
2005 -  The Orphan King
2005 -  Fierce People
2005 -  Fantastic Four
2005 -  London – Liebe des Lebens?
2007 -  Sunshine
2007 -  Fantastic Four -  Rise of the Silver Surfer
2007 -  Nanny Diaries
2008 -  Street Kings
2008 -  The Loss of a Teardrop Diamond
2009 -  Push
2010 -  Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt
2010 -  The Losers
2011 -  Captain America – The First Avenger
2011 -  Der perfekte Ex
2011 -  Puncture
2012 -  Marvel’s The Avengers
2012 -  The Iceman
2013 - Thor – The Dark Kingdom
2013 - Snowpiercer
2014 - The Return of the First Avenger
2014 - Playing It Cool
2014 - Before We Go
2015 - Avengers - Age of Ultron
2015 - Ant-Man
2016 - The First Avenger - Civil War
2017 - Begabt – Die Gleichung eines Lebens
2017 - Spider-Man - Homecoming
2018 - Avengers - Infinity War
2019 - Captain Marvel
2019 - Avengers - Endgame
2019 - The Red Sea Diving Resort
2019 - Knives Out – Mord ist Familiensache
Chris Evans Filme