Was war wann >> Musik >> Bands T >> Type o Negative

 

Biografie Type o Negative Bandhistorie

Die US-amerikanische Rock- bzw. Metalband „Type O Negative“ wurde im Jahr 1989 von vier aus Brooklyn (New York) stammenden Musikern gegründet: Peter Steele (E-Bass, Gesang), Sal Abruscato (Schlagzeug), Kenny Hickey (E-Gitarre, Gesang) und Josh Silver (Keyboard).
Mit den Bandnamen, der die englische Bezeichnung der Blutgruppe Null-Negativ ist, spielen die Musiker gleichermaßen auf die depressive Stimmung ihrer Songtexte an. Zum Markenzeichen von „Type O Negative“ gehört auch ihr Band-Symbol, ein grüner Kreis auf schwarzem Hintergrund mit einem Minuszeichen darin. Dasselbe Symbol haben sich die Musiker auf den Oberarm tätowieren lassen.
Das erste Studio-Album hieß „Slow, Deep and Hard“ und erschien 1991. Charakteristisch waren die aggressiven Rhythmen, die Grabgesänge und die Rock-Elemente. Dominant war schon bei diesem Album der extrem tiefe Bass von Peter Steele und die herausragenden Keyboard-Arrangements von Josh Silver. Die Texte befassen sich mit Frustration über soziale Verhältnisse, greifen Probleme mit Frauen auf und bereiten selbstzerstörerische Tendenzen auf.
Ein Jahr später kam das zweite Studio-Album auf den Markt - „Origin of the Feces“. Die Aufnahmen wurden auf live getrimmt.
Der eigentliche Durchbruch gelang der Band mit dem Album „Bloody Kisses“, das 1993 veröffentlicht wurde. Opulenter orchestraler Sound mit Choralgesängen und mehreren Orgeleinlagen machten den Unterschied zu den Vorgänger-Alben, die vergleichsweise noch „sperrig“ gewesen waren. Im
Im Jahr 1996 kam mit „October Rust“ das möglicherweise kommerziellste Album von „Type O Negative“ heraus. Den Themen Drogen, Depressionen und Sex war die Band treu geblieben, verschwunden war jedoch der Gothic-Stil. Das Album erhielt Gold-Status, vier Singles waren ausgekoppelt worden. Im selben Jahr trat die Gruppe erstmals weltweit auf verschiedenen Festivals auf wie dem With Full Force Festival, dem Roskilde-Festival in Dänemark, dem Graspop-Festival und anderen. In den Folgejahren ging die Band immer öfter auf Tour und veröffentlichte zahlreiche Album. Sie hatte sich ihren Platz in der Szene erobert und war regelmäßig in den internationalen Charts vertreten.
Das Aus von „Type O Negative“ kam im Jahr 2010, als am 14. April der Sänger und Bassist Peter Steele an Herzversagen starb. Die restlichen Mitglieder hatten im selben Jahr in einem Interview mit dem Rock Hard-Magazin bekanntgegeben, dass die Gruppe mit dem Tod von Peter Steele aufgehört hatte zu existieren. Jedoch hatte das tragische Ende des Bassisten die Plattenverkäufe noch einmal in die Höhe getrieben
Type o Negative Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Type o Negative Lyrics
wwwaprw30
Type o Negative MP3 Downloads
Type o Negative MP3 Downloads
Type o Negative Discografie
1991 Slow, Deep and Hard   [MP3]
1992 The Origin of the Feces   [MP3]
1993 Bloody Kisses   [MP3]
1994 Bloody Kisses (Digipak)   [MP3]
1996 October Rust   [MP3]
1999 World Coming Down   [MP3]
2000 The Least Worst Of   [MP3]
2003 Life Is Killing Me   [MP3]
2006 The Best of Type O Negative   [MP3]
2007 Dead Again   [MP3]
Beatles CDs
Type o Negative CDs
Type o Negative Mp3 Downloads
Type o Negative MP3
Die Hits der legendären  Beatles als MP3-Downloads
MP3 Downloaden
Type o Negative Poster
Type o Negative Poster
Type o Negative T-Shirt
Type o Negative T-Shirts