Was war wann >> Archiv >> Personen >> Sportler

 

Emerson Fittipaldi – Eine brasilianische Renn-Legende

Der ehemalige Rennfahrer aus Brasilien, Emerson Fittipaldi, machte in den 1970er mit seinem zweifachen Weltmeister-Titel in der Formel 1 besonders auf sich aufmerksam. Er gewann den Titel 1972 und 1974. Fittipaldi, der während seiner Laufbahn 35 Podestplätze errang, wurde am 12. Dezember 1946 in São Paulo (Brasilien) geboren. Der einstige Rennfahrer, der sich u. a. hobbymäßig der Produktion von Zigarren widmet, feiert im Jahr 2016 seinen 70. Geburtstag. 
| Emerson Fittipaldi Steckbrief |

„Uns Uwe“ wird 80 Jahre alt

Er ist einer der populärsten Fußballer, er ist eine Ikone des HSV, bei dem er von 1953 bis 1972 spielte und er ist der erste Fußballer, der zum Ehrenspielführer der DFB-Auswahl ernannt wurde – Uwe Seeler, den fast jeder nur „uns Uwe“ nannte. Damit war alles gesagt. Man kennt ihn bodenständig und bescheiden. Sein Engagement gehört nach wie vor dem König Fußball, dem er mit Herz und Seele ein fleißiger Untertan auf dem Spielfeld war. Er war 40-facher Spielführer der deutschen Nationalmannschaft in den Jahren 1954 bis 1970. Geboren wurde Fußballer am 5. November 1936 in Hamburg. Im Jahr 2016 feiert „uns Uwe“ seinen 80. Geburtstag.
| Uwe Seeler Biografie |

Max Schmeling – Durchgeboxt

Selbst den Sportmuffeln ist der einstige Weltmeister im Schwergewichtsboxen, Max Schmeling, ein Begriff. Besonders populär war Schmeling in den 1930er Jahren, damals war er einer der bekanntesten deutschen Sportler überhaupt. An seiner Bekanntheit hat sich bis heute nichts geändert. Sein Platz in der Sportgeschichte ist ihm sicher. Geboren wurde Max Schmeling am 28. September 1905 in Klein Luckow, im, heutigen Mecklenburg-Vorpommern. Er starb im Alter von 99 Jahren am 2. Februar 2005 in Wenzendorf (Niedersachsen). Schmeling hätte im Jahr 2016 seinen 111. Geburtstag gefeiert.
| Max Schmeling Biografie |

Mike Tyson – Der jüngste Box-Weltmeister im Schwergewicht

Box-Weltmeister ist schon ein bemerkenswerter Titel, dazu war ist Mike Tyson zugleich der erste von allen drei Boxverbänden (WBC, WBA und IBF) anerkannte Weltmeister und – er war 1986 der Jüngste, der einen Weltmeistertitel im Schwergewicht gewann. Er war 20 Jahre alt und 144 Tage. Geboren wurde der Boxer am 30. Juni 1966 in Brooklyn, New York. Mike Tyson wurde 2011 in die International Boxing Hall of Frame aufgenommen. Im Jahr 2016 feiert der Weltmeister seinen 50. Geburtstag.
| Mike Tyson Biografie |

Tennis-Legende  wird 60 Jahre alt

Er ist Schwede, er spielte Tennis und er gehört zu den erfolgreichsten Tennisprofis aller Zeiten – Björn Borg. Seine Karriere war relativ kurz, aber legendär. Borg gewann 64 Einzeltitel, unter denen elf Grand-Slam-Titel waren. Zwischen 1974 und 1981 sicherte er sich sechs Titel bei den French Open. Von 1976 bis 1980 wurde Borg fünf Mal hintereinander Wimbledon-Sieger. Und im Team holter er 1975 den David Cup erstmals nach Schweden. Geboren wurde ehemalige Tennisspieler am 6. Juni 1956 in Stockholm. Borg feiert im Jahr 2016 seinen 60. Geburtstag .
| Björn Borg Biografie |

Wladimir Klitschko – 40 Jahre „durchgeboxt“

Der ukrainische Boxer und mehrfache Weltmeister im Schwergewicht (nach IBF, WBA, WBO sowie IBO), der über Jahre hinweg als Nummer 1 in den unabhängigen Ranglisten galt, ist der jüngere Bruder von Vitali Klitschko, der ebenfalls durch eine Boxkarriere bekannt wurde. Klitschko, der sich gern seinem Hobby Zauberkunst widmet und es schon öffentlich vorführte, wurde am 25. März 1976 in Semipalatinsk (heute Semei in Kasachstan) geboren. Im Jahr 2016 feiert Wladimit Klitschko seinen 40. Geburtstag.
| Wladimir Klitschko Biografie |

Die Ikone aus der Zone wird 50

Sie holte vier Mal den Weltmeistertitel (1984, 1985, 1987 und 1988), sie holte zweimal Olympia-Gold (1984 und 1988) und ging mit diesen Erfolgen als eine der erfolgreichsten Eiskunstläuferinnen in die Sportgeschichte ein – Katarina Witt. Geboren wurde die Athletin am 3. Dezember 1965 in West-Staaken (heute Berlin-Staaken). Im Jahr 2015 feiert die Sportlerin ihren 50. Geburtstag.
| Katarina Witt Biografie |

Gerd Müller – Der Bomber der Nation wird 70

Der ehemalige Fußballspieler Gerd Müller, der mit dem Spitznamen „Der Bomber der Nation“ in die Geschichte einging, war mit 68 Treffern bis 2014 langjähriger Rekordschütze der Nationalmannschaft, der er von 1966 bis 1974 angehörte. Müller war zwischen 1967 und 19778 sieben Mal Torschützenkönig der Bundesliga. Am 3. November 1945 wurde Gerd Müller in Nördlingen geboren. Im Jahr 2015 feiert er seinen 70. Geburtstag.
| Gerd Müller Biografie |

Pelé – Eine Legende der Fußballgeschichte

Sein Name hat in Fußballkreisen noch immer einen wundervollen Klang. Pelé, der von Kritikern und Experten als der beste Fußballer aller Zeiten bezeichnet wird und FIFA-Weltfußballer des 20. Jahrhunderts wurde, kam am 23. Oktober 1940 in Tres Coracoes (Brasilien) zur Welt. Pelé, der auch IOC-Sportler des 20. Jahrhunderts ist, feiert 2015 seinen 75. Geburtstag.
| Pelé Biografie |

Franz Beckenbauer – Der „Kaiser“ wird 70 Jahre alt

Erst Fußballspieler, dann Trainer, dann Funktionär – zu Franz Beckenbauers größten Erfolgen gehören die Gewinne der Fußball-WM 1974 als Kapitän der Elf und die WM 1990 als Teamchef. Der Ehrenpräsident (seit 2009) des FC Bayern München wurde am 11. September 1945 in München geboren. Im Jahr 2015 feiert der „Kaiser“, wie er liebevoll genannt wird, seinen 70. Geburtstag.
| Franz Beckenbauer Biografie |

Max Schmeling – Ein Jahrhundertboxer

Er hat sich im wahrsten Sinne des Wortes durchgeboxt – Max Schmeling. Der deutsche Schwergewichtsboxer und Boxweltmeister (1930 bis 1932) dessen Name noch heute ein Begriff ist, gehört zu den bekanntesten Sportlern Deutschlands. Er stammte aus Klein Luckow in der Uckermark, wo er am 28. September 1905 geboren wurde. Schmeling starb mit 99 Jahren in niedersächsischen Wenzendorf. Im Jahr 2015 jährt sich sein Geburtstag zum 110. Mal.
| Max Schmeling Biografie |

Boris Becker – Der jüngste Grand-Slam-Sieger in Wimbledon

Boris Becker war 17 Jahre alt, als er am 7. Juli 1985 als erster Deutscher und zugleich als jüngster Sieger beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt in London im Grand Slam Turnier im Finale gegen Kevin Curren stand und diesen mit 3:1-Sätzen besiegte. Von da an gewann Tennis in Deutschland eine außergewöhnliche Popularität.
| Boris Becker Biografie |

Geschichte

 
Themen
Automobil Bildung
Charts Film
Literatur Mode
Möbel Musik
Politik Schmuck
Historische Werte
Geburtstagsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen
 
 
 

© 2008 /  2012  by www