Was war wann >> Musik >> Bands M >> McFly

Biografie McFly Bandhistorie

Die Pop-Band McFly wurde 2003 in London von Tom Fletcher (Gesang, Gitarre, Piano) und Danny Boyle (Gesang, Gitarre, Mundharmonika) gegründet. Später kamen noch dazu der Bassist Dougie Poynter und der Schlagzeuger Harry Judd hinzu. 2004 veröffentlichten McFly ihre erste Single „5 Colours in Her Hair“ und landeten damit prompt einen Nummer-eins-Hit in ihrer Heimat. Ihr im gleichen Jahr herausgegebenes Debütalbum „Room on the 3rd Floor“ gelangte ebenfalls auf Platz 1 in der britischen Hitparade.
Die nachfolgenden vier Studioalben waren zwar auch erfolgreich, aber die Band konnte mit ihnen nicht die Verkaufszahlen ihres Debüts erreichen. Die Arbeit am sechsten Album wurde 2013 unterbrochen, da sich alle vier Bandmitglieder mit James Bourne und Matt Willis (von der 2005 aufgelösten Band Busted) zur Supergroup McBusted zusammenschlossen. Nach der Wiedervereinigung von Busted und dem damit verbundenen Ende von McBusted begaben sich Fletcher, Boyle, Poynter und Judd 2016 wieder als McFly auf Tournee. In den darauffolgenden Jahren widmeten sich die vier Musiker diversen Soloprojekten, so dass die Aufnahmen für ein weiteres gemeinsames Album erneut verschoben werden mussten.
Anfang
2019 verkündeten McFly, dass nun an einem Album mit dem Titel „The Lost Songs“ gearbeitet werde und dass für 2020 eine Comeback-Tournee geplant sei. Zwischen 2004 und 2014 wurde die Band mit zahlreichen Preisen geehrt. „All About You“, „Please, Please“ und „Star Girl“ zählen zu ihren bekanntesten Hits.

McFly Discografie

n.n.v


 

privacy policy