2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Das Jahr 2008: Politik in Deutschland.

15.000 Nokia-Mitarbeiter demonstrieren in Bochum
Am 22. Januar kommt es in Bochum zu einer Demonstration der Mitarbeiter des Nokia-Werkes, die sich für dessen Erhalt einsetzen. Grund dafür ist die geplante Verlagerung des Werkes nach
Bulgarien und Rumänien, obwohl der Kozern einen Rekordgewinn von 7,2 Milliarden Euro erzielen konnte. An der Demonstration nehmen insgesamt über 15.000 Mitarbeiter teil. Bei den Bürgerschaftswahlen in Hamburg, gelingt es der CDU am 24. Februar weiterhin die stärkste Kraft zu bleiben. Es gelingt ihr insgesamt 42,6 % der Wählerstimmen für sich zu entscheiden. SPD, Grüne und die Linkspartei kommen dabei auf jeweils nur 34,1, 9,6 und 6,4 %. Aufgrund dieser Wahlergebnisse wird sich zwischen der CDU und den Grünen auf eine schwarz-grüne Koalition geeinigt. In Bayern werden am 2. März Kommunalwahlen abgehalten, bei denen die CSU mit 40 % der Stimmen, ihr bisher schlechtestes Ergebnis seit 40 Jahren zu verzeichnen hat.
Am 14. April gibt der Ministerpräsident Sachsens, Georg Milbradt, seinen Rücktritt für Ende Mai bekannt. Bundeskanzlerin Angela Merkel tritt am 14. Mai die geplante Reise nach Lateinamerika an, die insgesamt 6 Tage andauern und in Brasilien beginnen soll. Im Zuge dessen nimmt sie am 16. Mai auch am EU-Lateinamerika-Gipfel in der peruanischen Hauptstadt Lima teil. Am 5. Juni wird der Präsident der Russischen Föderation, Medwedjew, auf seinem Staatsbesuch in Deutschland in Empfang genommen.

Überraschender Rücktritt des SPD-Vorsitzenden Beck (Juli / August / September)
Die Teuerungsrate in Deutschland, erreicht mit 3,3 % am 16. Juli ihren höchsten Wert seit dem
Jahr 1993. Grund dafür sind allem voran die im Durchschnitt 7-%igen Preiserhöhungen für Nahrungsmittel und Energie. Am 31. August kommt es zur Übernahme der Dresdner Bank, durch die Commerzbank. Dies führt zu einem Abbau von 9.000 Stellen. Parteivorsitzender der SPD, Kurt Beck, erklärt am 7. September überraschend seinen Rücktritt. An seine Stelle tritt kommissarisch Frank-Walter Steinmeier und am Sonderparteitag der SPD am 18. Oktober dann anschließend Franz Müntefering.

Özdemir wird Grünen-Chef (Oktober / November / Dezember)
Am 6. Oktober wird Erwin Sellering von der SPD, zum neuen Ministerpräsidenten in Mecklenburg-Vorpommern ernannt. In Erfurt findet am 15. November der Parteitag der Grünen statt, auf dem der Europaabgeordnete Cem Özdemir zum neuen Parteivorsitzenden gewählt wird. Er tritt damit die Nachfolge von Reinhard Bütikoefer an und soll die Partei künftig mit Claudia Roth gemeinsam leiten. Am 1. Dezember kommt es auf dem Stuttgarter Parteitag der CDU zu einer Bestätigung von Angela Merkel als Vorsitzende der Partei.
<< Politjahr 2007

Politjahr 2009 >>

Politik 2000er Jahre
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
Das politische 2008
Chronik 2000: Tag für Tag in Wort und Bild
Chronik 2000