2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Oktober 2006 – Tornado in Thüringen

Kalender Oktober 2006
Schlagzeilen über Tornados findet man gewöhnlich in Meldungen, die über weit abgelegene Länder berichten. Nun hatte sich ein Tornado nach Deutschland verirrt. Experten zufolge gibt es diese häufiger, als man denkt. Nur selten richten sie Schaden an, kommen deshalb in den Nachrichten kaum vor. Zu Beginn des Monats jedoch riss so ein Tornado gegen 2 Uhr morgens die Bewohner der thüringischen Gemeinde Quirla aus dem Schlaf. Der Tornado T5/F2 hatte in kurzer Zeit eine Schneise durch das Dorf geschlagen. Bäume waren wie Streichhölzer umgeknickt und 22 Häuser in einer Einfamilienhaussiedlung waren beschädigt worden. Abgesehen von den Verletzungen, die drei Menschen erlitten, war die Bevölkerung mit dem Schrecken davongekommen. Dennoch war der Sachschaden groß. Mehr als 70 Autos waren beschädigt worden und Strom- und Telefonleitung waren in Mitleidenschaft gezogen und die Region war zeitweise ohne Stromversorgung. Ursprünglich hatte es lediglich eine Gewitterwarnung gegeben. Nun können die Bewohner der kleine Ortschaft mitreden, wenn irgendwo auf der Welt von einem Tornado die Rede ist. Ihr Tornado hatte ein Gebiet von 500 m Breite und 3 km Länge betroffen. Er war schnell vorbei, blieb aber lange im Gedächtnis.
<< September 2006

November 2006 >>

Wichtige Ereignisse im Oktober 2006

1. Oktober
Österreich 2006 – Die bislang oppositionellen Sozialdemokraten (SPÖ) waren bei der Nationalratswahl stimmenstärkste Partei geworden.
1. Oktober
Brasilien 2006 – Der linkgsgerichtete Amtsinhaber Luiz Inácio Lula da Silva hatte die absolute Mehrheit bei der Präsidentenwahl in der ersten Runde knapp verpasst.
1. Oktober
Thailand 2006 – Die Militärmachthaber in Thailand hatten knapp zwei Wochen nach ihrem Putsch eine Übergangsverfassung in Kraft gesetzt.
2. Oktober
BRD/Literatur 2006 – Die Schriftstellerin Katharina Hacker erhielt für ihren Roman „Die Habenichtse“ in Frankfurt am Main den Deutschen Buchpreis.
2. Oktober
BRD 2006 – Die Gemeinde Quirla (Thüringen) war um etwa 2:00 Uhr morgens von einem Tornado T5/F2 verwüstet worden.
2. Oktober
USA 2006 – Im US-Bundesstaat Pennsylvania war der Milchwagenfahrer Charles Carl Roberts in die Dorfschule der Amish-Religionsgemeinschaft in Nickel Mines eingedrungen und hatte fünf Schülerinnen erschossen. Anschließend hatte er sich selbst gerichtet.
2. Oktober
Georgien/Russland 2006 – Die russische Regierung hatte im Konflikt mit Georgien um die Festnahme von vier russischen Offizieren sämtliche Transportwege dorthin unterbrochen. Die Offizieren hatten angeblich im benachbarten Georgien spioniert. Die Offiziere waren am selben Tag internationalen Vermittlern übergeben worden.
3. Oktober
BRD 2006 – Am zentralen Festakt zum 16. Jahrestag der Deutschen Einheit hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel in Kiel die Bedeutung der Freiheit für die Zukunft des Landes betont.
3. Oktober
BRD 2006 – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hatte in Frankfurt am Main die 58. Frankfurter Buchmesse eröffnet, die vom 4. bis zum 8. Oktober Neuerscheinungen von mehr als 7.200 Ausstellern aus 113 Ländern präsentierte. Indien war dieses Jahr Schwerpunktland.
3. Oktober
BRD/Film 2006 – Der Fußball-WM-Film „Deutschland. Ein Sommermärchen“ feierte in Berlin seine Premiere. Er war unter der Regie von Sönke Wortmann entstanden.
4. Oktober
BRD 2006 – Die Bundesregierung hatte die deutsche Beteiligung an der UN-Friedensmission im Süden des Sudans (UNMIS) um sechs Monate bis zum Frühjahr 2007 verlängert. Dort war die Bundeswehr mit 36 unbewaffneten Militärbeobachtern vor Ort.
5. Oktober
BRD/Türkei 2006 – Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte bei ihrem Besuch in der türkischen Hauptstadt Ankara den Ministerpräsidenten des Landes, Recep Tayyip Erdogan, nicht zum Einlenken im Streit um das EU-Mitglied Zypern bewegen können. Die Forderung der EU, die türkischen Häfen und Flughäfen für Zypern zu öffnen, wurde von Erdogan abgelehnt.
5. Oktober
Afghanistan 2006 – In der Hauptstadt Kabul hatte die NATO von der US-geführten Koalition im Rahmen einer Zeremonie das Kommando über den Osten des Landes übernommen.
6. Oktober
USA/EU 2006 – Nach monatelangem Streit über den Austausch der Daten von Flugpassagieren hatten sich die Europäische Union (EU) und die USA geeinigt. Die Vereinbarung sah unter anderem vor, dass die Fluggesellschaften bis zu 34 verschiedene Angaben über jeden in die USA reisenden Passagier lieferen sollten.
6. Oktober
Ungarn 2006 – In der Hauptstadt Budapest hatten etwa 80.000 Menschen gegen den Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany demonstriert. Er hatte zuvor seine Lügen bei Fragen über die Staatsfinanzen zugegeben. Trotz dieser Lügenaffäre hatte ihm das Parlament mehrheitlich das Vertrauen ausgesprochen.
7. Oktober
German Bowl 2006 – Die Braunschweig Lions hatten den German Bowl XXVIII gegen die Marburg Mercenaries 31:13 gewonnen. Sie hatten damit ihre fünfte deutsche Meisterschaft gewonnen.
7. Oktober
Russland 2006 – Die renommierte russische Journalistin Anna Politkowskaja war vor ihrer Moskauer Wohnung erschossen aufgefunden worden.
7. Oktober
Lettland 2006 – Bei der Parlamentswahl des Landes war die Mitte-Rechts-Regierung von Aigars Kalvitis im Amt bestätigt worden.
7. Oktober
BRD 2006 – Der bis dato größte deutsche Lotto-Jackpot aller Zeiten war geknackt worden. An einen Krankenpfleger und einen dreifachen Familienvater aus Westfalen waren 37,6 Millionen Euro gegangen. Der Familienvater hatte nach Aussagen von WestLotto 9,50 Euro für seinen Tipp eingesetzt.
7. Oktober
Fußball 2006 – In Rostock hatte die deutsche Nationalelf, die mit drei Neulingen angetreten war, ein Freundschaftsspiel gegen Georgien mit 2:0 gewonnen.
8. Oktober
BRD 2006 – Der Soziologe Wolf Lepenies (geb. 1941) war in der Frankfurter Paulskirche mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden.
9. Oktober
BRD 2006 – Im Duisburger Zoo war der älteste wissenschaftlich bekannte Amazonasdelfin der Welt, Apure, mit mehr als 40 Jahren gestorben.
9. Oktober
Nordkorea 2006 – Zum ersten Mal hatte Nordkorea erfolgreich eine Atombombe getestet. Die Sprengkraft hatte bei 0,55 kT gelegen.
9. Oktober
BRD 2006 – Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte nach dem sogenannten Energiegipferl zwischen Vertretern der Bundesregierung und verschiedener Verbände eine verbesserte Energieeffizienz zum vorrangigen Ziel erklärt. Die deutsche Regierung hatte sich trotz des Streites über längere Laufzeiten für Kernkraftwerke zum Atomausstieg bekannt.
9. Oktober
BRD 2006 – Der bisherige Co-Chef des Mutterkonzerns EADS, Louis Gallois, hatte nach dem Rücktritt von Airbus-Chef Christian Streiff wegen der neuerlichen Verzögerungen bei der Auslieferung des Großraumflugzeugs A380 nun auch die Führung von Airbus übernommen.
9. Oktober
International 2006 – Für 1,65 Milliarden US-Dollar in Aktien hatte der Internetsuchmaschinen-Betreiber Google das Online-Videoportal YouTube gekauft.
10. Oktober
BRD/Russland 2006 – Der russische Präsident Wladimir Putin war zu einem zweitägigen Deutschland-Besuch in Dresden eingetroffen. Dort wurden von Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen des sogenannten Petersburger Dialogs aktuelle Themen erörtert. Putin war anschließend in die bayerische Landeshauptstadt München weitergereist.
10. Oktober
BRD 2006 – Im Bremer Stadtteil Gröpelingen war die Leiche eines zweijährigen Jungen im Kühlschrank seines drogensüchtigen Vaters gefunden worden. Daraufhin hatte die Sozialsenatorin Karin Röpke wegen offenkundiger Versäumnisse der Behörden ihren Rücktritt erklärt.
11. Oktober
USA 2006 – In New York war im Stadtteil Manhattan ein Kleinflugzeug mit dem Baseball-Profi Cory Lidle als Pilot in ein Hochhaus gestürzt. Die beiden Insassen der Maschine waren bei dem Absturz ums Leben gekommen.
11. Oktober
Frankreich 2006 – Im Osten Frankreichs war ein aus Luxemburg nach Nancy fahrender Personenzug im lothringischen Zoufftgen in einer eingleisigen Baustelle mit einem Güterzug zusammengestoßen. Bei dem Zugunglück waren fünf Menschen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern befanden sich auch die beiden Lokführer.
11. Oktober
Fußball 2006 – Die deutsche Nationalelf hatte in einem Fußball-Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 2008 die Slowakei in Bratislava mit 4:1 besiegt.
12. Oktober
BRD/Frankreich 2006 – Beim deutsch-französischen Ministerrat in Paris war die Krise des europäischen Flugzeug-Herstellers Airbus Mittelpunkt der Gespräche. Staatspräsident Jacques Chirac und Bundeskanzlerin Angela Merkel hatten ihren Willen zu einer gemeinsamen Lösung betont.
13. Oktober
UNO 2006 – Die UN-Vollversammlung hatte den südkoreanischen Außenminister Ban Ki Moon zum Generalsekretär der Vereinten Nationen gewählt. Als Nachfolger von Kofi Annan würde er sein Amt zum 1. Januar 2007 antreten.
13. Oktober
BRD 2006 – Die Ludwig-Maximilian-Universität München, die Technische Universität München und die Universität Karlsruhe hatten sich bei der Auswahl der ersten drei deutschen sogenannten Elitehochschulen gegen sieben weitere Wettwerber durchgesetzt. Die Hochschulen sollten im Rahmen der sogenannten Exzellenz-Initiative großzügig gefördert werden.
14. Oktober
UNO/Nordkorea 2006 – Einstimmig hatte der UN-Sicherheitsrat eine Resolution zu Nordkorea verabschiedet. Darin waren wegen des Atomwaffentests unter anderem weitreichende wirtschaftliche und finanzielle Sanktionen verhängt worden.
14. Oktober
Boxen 2006 – In Kopenhagen (Dänemark) war der deutsche Profiboxer Markus Beyer in der dritten Runde K. o. Gegangen. Damit hatte er seinen WBC-Titel im Supermittelgewicht an den Dänen Mikkel Kessler verloren.
15. Oktober
BRD 2006 – Die Veröffentlichung einer Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung hatte eine Debatte über Armut und mangelnde Zukunftsperspektiven in Deutschland ausgelöst.
16. Oktober
Schweden 2006 – Zwei Ministerinnen der neu gewählten schwedischen Regierung hatten ihren Rücktritt eingereicht. Handelsministerin Maria Borelius gab zu, Kindermädchen schwarz beschäftigt und jahrelang ihre Rundfunkgebühren nicht gezahlt zu haben. Aus diesem Grund hatte auch die Kulturministerin Cecilia Stegö Chilò auf ihr Amt verzichtet.
17. Oktober
USA 2006 – Die Bevölkerungszahl der Vereinigten Staaten war mit 300 Millionen Menschen errechnet worden.
17. Oktober
BRD/Polen 2006 – Polnische Grenzschützer hatten bei einer Zollkontrolle vor Swinemünde Warnschüsse vor dem deutschen Ausflugsdampfer „Adler Dania“ abgefeuert. Angaben der polnischen Behörden zufolge, hatte der Kapitän Zollkontrollen abgelehnt.
17. Oktober
Italien 2006 – In der Innenstadt von Rom waren zwei Menschen beim Zusammenstoß von zwei U-Bahn-Zügen an der Station Piazza Vittorio ums Leben gekommen.
17. Oktober
BRD/Berlin 2006 – Nach knapp sechsjähriger Sanierung war auf der Berliner Museumsinsel das Bode-Museum wiedereröffnet worden. In dem für rund 160 Millionen Euro restaurierten Haus sind mehr als 1.700 Skulpturen, 300 byzantinische Kunstwerke und 150 Gemälde zu sehen. Das zum Ensemble der Museumsinsel in Berlin gehörende Bode-Museum gehört damit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Zwei Tage nach der offiziellen Eröffnung war das Museum der Öffentlichkeit übergeben worden.
18. Oktober
Nordkorea 2006 – Mit der Absicht, Atombomben in Serie zünden zu wollen, drohte eine Eskalation der Situation, weil sich Nordkorea damit gegen die Interessen der Weltgemeinschaft gestellt hatte.
18. Oktober
BRD/Justiz 2006 – Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hatte das im April 2005 ergangene Urteil (18 Monate Haft auf Bewährung) gegen den früheren hessischen CDU-Chef Manfred Kanther wegen des Schwarzgeldskandals der Landes-CDU teilweise aufgehoben und das Verfahren zurück an das Landgericht Wiesbaden verwiesen.
19. Oktober
BRD 2006 – Die Klage Berlins auf finanzielle Hilfe des Bundes war vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen worden.
19. Oktober
BRD 2006 – Auf ihrer Konferenz in Bad Pyrmont (Niedersachsen) hatten die Ministerpräsidenten der Bundesländer eine Rundfunkgebühr für Computer mit Internet-Anschluss beschlossen. Sofern in einem Haushalt nicht bereits Radios oder Fernseher bei der GEZ gemeldet wurden, sollte ab 2007 eine Rundfunkgebühr von 5,52 Euro im Monat fällig werden.
19. Oktober
Turnen 2006 – Der 18-jährige Fabian Hambüchen (BRD) hatte im Mehrkampf der Kunst-Turn-Weltmeisterschaft im dänischen Arhus den dritten Platz belegt. Es war die erste WM-Medaille im Sechskampf für den Deutschen Turner-Bund seit dem Jahr 1993 gewesen.
20. Oktober
Europa 2006 – Bei einem Treffen mit den Staats- und Regierungschefs der 25 EU-Mitgliedsstaaten im finnischen Lahti hatte der russische Präsident Wladimir Putin die von der EU geforderten Garantien für eine sichere Energieversorgung abgelehnt.
20. Oktober
BRD 2006 – In fünf deutschen Großstädten waren etwa 200.000 Menschen einem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gefolgt und hatten gegen den Reformkurs der schwarz-roten Bundesregierung demonstriert.
21. Oktober
BRD/Literatur 2006 – Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt hatte dem am 4. Oktober in Frankfurt am Main verstorbenen Schriftsteller Oskar Pastior postum den Georg-Büchner-Preis verliehen.
21. Oktober
Ironman 2006 – Der Mannheimer Normann Stadler hatte zum zweiten Mal nach 2004 den Ironman auf Hawaii (USA) gewonnen.
22. Oktober
BRD 2006 – In der Universitätsstadt Tübingen hatte der Kandidat der Grünen, Boris Palmer, bei der Oberbürgermeisterwahl gleich im ersten Wahlgang mit 50,4 Prozent der Stimmen die erforderliche absolute Mehrheit gewonnen.
22. Oktober
Panama 2006 – Die Mehrheit der Wähler hatte sich in einer Volksbefragung für die Modernisierung und Erweiterung des Panamakanals, des Schifffahrtsweges zwischen Atlantik und Pazifik ausgesprochen.
22. Oktober
Automobilrennsport 2006 – Der deutsche Ferrari-Pilot Michael Schumacher hatte sich mit einem vierten Platz beim Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo aus der Formel 1 verabschiedet. Der vierte Platz brachte ihm die Vize-Weltmeisterschaft ein. Weltmeister war Fernando Alonso geworden.
23. Oktober
Ungarn 2006 – Die Feiern zum Gedenken an denn 50. Jahrestag des ungarischen Volksaufstandes gegen die kommunistische Herrschaft waren von gewalttätigen Protesten der Opposition überschattet worden.
23. Oktober
BRD 2006 – An einer Baustelle auf der A3 bei Aschaffenburg war durch die Explosion einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ein Bauarbeiter getötet worden.
24. Oktober
Brasilien/Kanada 2006 – Das kanadische Bergbau-Unternehmen Inco war von der brasilianischen Companhia Vale do Rio Doce übernommen worden.
24. Oktober
BRD 2006 – Bundespräsident Horst Köhler hatte wegen verfassungsrechtlicher Bedenken seine Unterschrift unter das von der Großen Koalition beschlossene Gesetz zur Privatisierung der Flugsicherung verweigert.
24. Oktober
BRD 2006 – Die Koalition von CDU und SPD hatte sich endgültig auf die Rente mit 67 Jahren geeinigt. Demnach sollte das Renteneintrittsalter ab 2012 schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Wer 45 Jahre Beiträge eingezahlt hatte, sollte auch weiterhin mit 65 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen können.
25. Oktober
BRD 2006 – Die „Bild“-Zeitung hatte Fotos veröffentlicht, auf denen deutsche Soldaten mit Totenschädeln in Afghanistan posierten.
25. Oktober
BRD 2006 – Mit einer Verfassungsänderung wollte die Bundesregierung den Einsatz Bundeswehr im Inneren möglich machen. Das ging aus dem von Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung in Berlin vorgelegten Weißbuch hervor.
25. Oktober
BRD 2006 – Das Bundeskabinet hatte eine Verlängerung der deutschen Beteiligung am Anti-Terror-Einsatz „Enduring Freedom“ beschlossen. Damit hatte sie grünes Licht für den weiteren Einsatz der in die Kritik geratenen Spezialtruppe Kommando Spezialkräfte (KSK) im Süden Afghanistans gegeben.
25. Oktober
BRD 2006 – Das Bundeskabinett hatte nach monatelangem Streit in der Großen Koalition den von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ausgearbeiteten Gesetzentwurf über die Gesundheitsreform verabschiedet.
26. Oktober
BRD 2006 – Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte in Berlin seine Autobiographie mit dem Titel „Entscheidungen – mein Leben in der Politik“ vorgestellt.
27. Oktober
EU/Ukraine 2006 – In der finnischen Hauptstadt Helsinki hatten die Europäische Union (EU) und die Ukraine ein Abkommen über Visa-Erleichterungen unterzeichnet. Die Ukraine hatte sich im Zusammenhang damit verpflichtet, Menschen wieder aufzunehmen, die illegal in die EU eingewandert waren.
27. Oktober
China 2006 – Die chinesische Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) war an die Börse gegangen.
28. Oktober
Frankreich 2006 – In der südfranzösischen Hafenstadt Marseille hatte eine junge Frau beim Brand eines Busses lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Polizeiangaben zufolge war das Fahrzeug von jugendlichen Randalierern angegriffen und angezündet worden.
29. Oktober
Brasilien 2006 – In der Stichwahl war Staatspräsident Luiz Inacío da Silva für eine zweite Amtsperiode bestätigt worden.
29. Oktober
Bulgarien 2006 – Der Präsident des Landes, Georgi Parwanow, war im Amt bestätigt worden. Der Sozialist hatte sich in der Stichwahl deutlich gegen den Vorsitzenden der nationalistischen Ataka-Partei, Wolen Siderow, durchgesetzt.
29. Oktober
Kongo 2006 – In der Demokratischen Republik Kongo hatte der zweite Durchgang der Präsidentenwahl stattgefunden.
29. Oktober
Serbien 2006 – Die serbische Bevölkerung hatte in einem Referendum für eine neue Verfassung gestimmt.
29. Oktober
Nigeria 2006 – Eine Boeing 737-200 der ADC Airlines war im Anflug auf Abuja abgestürzt. Bei dem Unglück waren mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. Neun Insassen hatte die Katastrophe überlebt.
30. Oktober
BRD/Polen 2006 – Beim Besuch des polnischen Ministerpräsidenten Jaroslaw Kaczynski in Berlin gelang es nicht, die Hauptstreitpunkte auszuräumen. Bundeskanzlerin Angela Merkel wollte den Konflikt um die deutsch-russische Ostsee-Pipeline auf die europäische Ebene verlagern.
31. Oktober
China 2006 – Der Ständige Ausschuss des Nationalen Volkskongresse hatte einer Gesetzesänderung zugestimmt, nach der Todesurteile in der Volksrepublik China künftig vom Obersten Gericht bestätigt werden mussten. Die Änderung sollte zum 1. Januar 2007 in Kraft treten und verhindern, dass – wie mehrfach in der Vergangenheit geschehen – untere Gerichte Todesurteile willkürlich und unangemessen häufig verhängen können.

Oktober 2006 in den Nachrichten

  >>>

Werbung 2006 Reklame

 
<< Das geschah 2005

Das geschah 2007 >>

Das passierte 2006
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2006
Chronik 2004: Tag für Tag in Wort und Bild
Chronik 2004