2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Juli 2004 - Grundsteinlegung für das neue WTC

Kalender Juli 2004
Die Welt war am 11. September 2001 durch die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York schwer schockiert worden. Dieser Tag hatte sich in das kollektive Weltgedächtnis eingebrannt. Ein Lichtblick des Friedens war deshalb umso mehr die Grundsteinlegung auf Ground Zero für das 541 Meter hohe One World Trade Center. Der Baubeginn erfolgte im Jahr 2006, aber das Areal und das neue WTC werden für alle Zeit an die Terroranschläge erinnern. Dessen ungeachtet wurde Israel erneut von einem Selbstmordattentat erschüttert. Diesmal geschah es an einer Bushaltestelle in Tel Aviv. Ein Israeli starb und etwa 33 Menschen erlitten dabei Verletzungen.
<< Juni 2004

August 2004 >>

Wichtige Ereignisse im Juli 2004

1. Juli
Weltraum 2004 – Die Raumsonde „Cassini“ trat in den Orbit um den Planeten Saturn ein.
1. Juli
BRD 2004 – Der neue deutsche Bundespräsident Horst Köhler trat sein Amt an.
1. Juli
Film 2004 – An einer Lungenembolie starb mit 80 Jahren starb der Schauspieler Marlon Brando. Er hatte schon längere Zeit an Lungenfibrose gelitten.
1. Juli
Irak 2004 – Der irakische Ex-Diktator Saddam Hussein wurde unter Anklage gestellt.
2. Juli
BRD/USA 2004 – Für 117,7, Millionen Euro übernahm das deutsche Unternehmen Aixtron in Aachen das im US-Bundesstaat ansässige Unternehmen Genus.
4. Juli
Fußball 2004 – Zum ersten Mal wurde Griechenland unter Trainer Otto Rehhagel Europameister mit einem 1:0 gegen Portugal.
4. Juli
Schweden 2004 – Um 10:30, 12:30 und 14:30 MESZ sendete der Längstwellensender Grimeton, Gemeinde Varberg in Schweden.
4. Juli
USA 2004 – Es wurde in New York auf Ground Zero der Grundstein gelegt für das 541 Meter hohe One World Trade Center. Vor knapp drei Jahren am 11. September hatten Terroranschläge das WTC zerstört. 2006 erfolgte der tatsächliche Baubeginn.
8. Juli
Österreich 2004 – Der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer wurde angelobt.
9. Juli
Russland 2004 – In Moskau erschossen Unbekannte den Herausgeber der russischen Ausgabe des Forbes Magazines, Paul Klebnikov.
11. Juli
Israel 2004 – An einer Bushaltestelle in Tel Aviv (Israel) sprengte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft und riss dabei einen Israeli mit in den Tod. Weitere 33 Menschen erlitten Verletzungen.
15. Juli
BRD/Polen/Frankreich 2004 – Der neue deutsche Bundespräsident Horst Köhler machte in Polen einen Antrittsbesuch und reiste anschließend nach Frankreich weiter.
17. Juli
EU 2004 – Der neue Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Durão Barroso war von seinem Amt zurückgetreten. Sein Nachfolger wurde der portugiesische Ministerpräsident Pedro Santana Lopes.
21. Juli
Musik 2004 – Das erste Rock- und Pop-Museum in Europa eröffnete im westfälischen Gronau.
22. Juil
BRD 2004 – Die Stadt Ulm (Baden-Württemberg) beging ihr 1150. Jubiläum.
22. Juli
Musik 2004 – Die Medienunternehmen BMG und Sony Music schlossen sich zusammen.
25. Juli
Tour de France 2004 – Sieger der Tour de France wurde zum sechsten Mal Lance Armstrong.
28. Juli
Irak 2004 – In Bakuba (Irak) kamen 68 Menschen bei einer Explosion einer Autobombe ums Leben. Etwa 40 weitere Menschen erlitten Verletzungen.
29. Juli
Italien 2004 – Mit einem entsprechenden Gesetz der Abgeordnetenkammer in Rom kam es zur Abschaffung der Wehrpflicht in Italien zum 1. Juli 2005.
Juli 2004 Deutschland in den Nachrichten
 ....   >>>  
 ... >>>
Werbung 2004 Reklame

<< Das geschah 2003

Das geschah 2005 >>

Das passierte 2004
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Jahrgang 2004
Chronik 2004: Tag für Tag in Wort und Bild
Chronik 2004