In der britischen Besatzungszone wird aus dem bisherigen Ländern Hannover, Oldenburg und Braunschweig das Land Niedersachsen gebildet. Erster Ministerpräsident wird Hinrich Wilhelm Kopf (SPD).
27. Oktober
Bei den Parlamentswahlen in Bulgarien siegt die kommunistisch dominierte Vaterländische Front. Sie erhält 364 Mandate, die Opposition 101.
28. Oktober
In der Gaststätte Straubinger Hof in München wird die Bayernpartei gegründet, erster Vorsitzender wird Ludwig Max Lallinger.
November 1946
3. November
Die neue japanische Verfassung, die am 3. Mai 1947 in Kraft tritt, wird verkündet
4. November
In den USA finden Kongress- und Gouverneurswahlen statt. Wahlsieger sind die Republikaner.
Gründung der UNESCO durch die Gründungsstaaten: Australien, Brasilien, Republik China, Dänemark, Dominikanische Republik, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Kanada, Libanon, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Saudi-Arabien, Südafrika, Türkei und USA. Im gleichen Jahr werden auch Polen, Bolivien, Syrien, Haiti, Schweden, Island, Afghanistan, Peru, die Philippinen und Belgien Mitglied der UNESCO.
8. November
In Haiphong in Nord-Vietnam kommt es zu heftigen Zusammenstößen zwischen Vietminh und französischen Kolonialtruppen. Der Beschuss durch ein französisches Kriegsschiff fordert mehrere tausend Tote.
16. November
Die SED legt einen ersten Verfassungsentwurf für die „demokratische deutsche Republik“ vor.
19. November
Bei den Parlamentswahlen in Rumänien erhält die KP nach offiziellen Angaben 79,86% der Stimmen. Beobachter sprechen von massiver Wählerbeeinflussung und Wahlfälschung.
21. November
Der Kommunist Georgi Dimitrow wird zum ersten Ministerpräsidenten von Bulgarien gewählt.
23. November
Arabische Extremisten erschießen den Arabischen Hochkommissar für Palästina, Fauzi Husseini.
24. November
In Württemberg-Baden finden die ersten Landtagswahlen statt: Die CDU erhält 39 Sitze vor der SPD mit 32, der DVP mit 19 und der KPD mit 10 Sitzen.
27. November
Der indische Politiker Jawaharlal Nehru appelliert an die Supermächte, einem Verbot von Atomtests zuzustimmen.
28. November
Georges Bidault tritt als französischer Regierungschef zurück.
Dezember 1946
1. Dezember
Inkrafttreten der Hessischen Verfassung (erste Nachkriegsverfassung Deutschlands) durch Volksentscheid. Zugleich finden Landtagswahlen statt: Die SPD wird mit 38 Mandaten stärkste Kraft vor der CDU (28) und der LDP (14).
2. Dezember


 

Share
Popular Pages