Was war wann? 1900 >> Musikjahr 1904 musikalische Ereignisse
Musik 00er Jahre
1900
1901
1902
1903
1904
1905
1906
1907
1908
1909
Deutsche Schlager 1900

Deutsche Schlager 1920

 
1900 1901 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909

Das Musikjahr 1904 - Puccinis „Butterfly“ war herzzerreißend

Oper "Madama Butterfly" (Uraufführung)
Die von Giacomo Puccini komponierte Oper "Madama Butterfly" basiert auf einer Trägödie von David Belasco, die den gleichen Namen trägt. Diese Trägödie basiert auf einer von John Luther Long verfassten
Geschichte und weiterhin auf dem Roman "Madame Chrysanthème". Luigi Illica und Guiseppe Giacosa verfassten das Libretto. Die ursprüngliche Fassung der Oper wurde am 17. Februar in Mailand als Zweiakter vorgeführt. Die dreiaktige Neufassung feierte am 28. Mai in Bescia ihre Premiere. Die Originalsprache des Werkes ist italienisch. Die Spieldauer beträgt in etwa 2,5 Stunden. Im 1. Akt der Oper erwirbt der amerikanische Offizier Pinkerton ein Haus in Nagasaki, da dieser dort stationiert ist. Zusammen mit dem Haus erwirbt er eine Geisha. Als die Geisha, genannt Madama Butterfly, dort ankommt geht Pinkerton mit ihr eine Ehe ein und ist fasziniert von dem Gedanken, dass Im zweiten Akt ist Pinkerton seit drei Jahren fort, und Madama Butterfly wartet auf die Ankunft ihres Ehemannes. Allerdings erhielt sie einen unerfreulichen Brief ihres Ehemannes, interpretierte diesen aber zu ihren Gunsten und verschließt weiter die Augen vor der Wahrheit. Madama Butterfly erhält ein Angebot einen reichen Mann zu heiraten, lehnt allerdings ab. Pinkertons Ankunft wird durch einen Kanonenschuss eingeläutet. Das Haus wird prächtig mit Blumen für den Empfang des Offiziers geschmückt, allerdings wartet Madama Butterfly die ganze Nacht vergeblich auf ihren Gatten. Im dritten Akt kommt Pinkerton
mit seiner neuen Frau an und eröffnet, dass er mit dem Kind nach Amerika wolle. Madama Butterfly schickt alle fort um dem Vater das Kind allein zu übergeben. Nun entzieht sie sich den Blicken des Kindes und sticht sich mit dem Dolch in den Bauch, mit dem einst ihr Vater Selbstmord begann.

Operette "Der Göttergatte" (Uraufführung)
Die Operette in zwei Bildern wurde von Franz Lehár komponiert. Das Libretto steuerten Leo Stein und Victor Léon bei. Die Uraufführung fand am 20. Januar 1904 am Carltheater in Wien, statt. Die Originalsprache des Werkes ist Deutsch. Die Operette spielt auf dem Olymp und Theben in der Antike. Das berühmte Werk "Amphitryon" wurde somit von Franz Lehár travestiert. Musikalisch orientiert sich die Operette an Jacques Offenbach. "Der Göttergatte" ist unterteilt in einem Vorspiel - Auf dem Olymp, dem 1. Akt - "Palast des Amphitryon" und dem 2. Akt - "Park hinter dem Palast".

Weitere Uraufführungen
Uraufführung der Oper "Nal und Damajanti" in Moaskau im Bolschoi-Theater. Komponist ist Anton Spepanowitsch. Die Oper "La Fille de Roland" des französischen Komponisten Henri Rabaud wurde am 16. März in Paris uraufgeführt.

<< Musikjahr 1903

Musikjahr 1905 >>