1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859

Geburtstage Juni 1858
1. Juni
Ernesto Quesada, argentinischer Soziologe, Jurist, Historiker und Sprachwissenschaftler († 1934)
4. Juni
Otto Tschirch, deutscher Historiker († 1941)
10. Juni
Gustav Kemmann, deutscher Verkehrswissenschaftler († 1931)
12. Juni
Henry Hamilton Johnston, englischer Afrikaforscher († 1927)
13. Juni
Rudolf Oeser, deutscher Politiker († 1926)
14. Juni
Carl Heinrich Stratz, Gynäkologe († 1924)
16. Juni
Gustav V., schwedischer König († 1950)


16. Juni
John Peter Russell, australischer Maler, der „verlorene Impressionist“ († 1930)
18. Juni
William C. Redfield, US-amerikanischer Politiker († 1932)
19. Juni
Dirk Fock, Gouverneur von Suriname († 1941)
20. Juni
Charles Hardinge, 1. Baron Hardinge of Penshurst, Vizekönig von Indien (1910–1916) († 1944)
21. Juni
Medardo Rosso, italienischer Bildhauer († 1928)
24. Juni
George von Lengerke Meyer, US-amerikanischer Politiker († 1918)
25. Juni
Georges Courteline, französischer Schriftsteller († 1929)
29. Juni
George Washington Goethals, Offizier der US-Armee und Ingenieur († 1928)
29. Juni
Ludwig Heinrich Ihmels, deutscher Theologe und Landesbischof von Sachsen († 1933)
30. Juni
Robert Browne Hall, US-amerikanischer Komponist und Dirigent († 1907)
30. Juni
Julius von Waldthausen, deutscher Diplomat († 1935)
30. Juni
Jesse McDonald, US-amerikanischer Politiker († 1942)