Die Geschichte der Politik

Bereits im Altertum, als sich begannen, Volksgruppen zu Staatengemeinschaften zu formieren und in einer bestimmten Art gesellschaftlicher Struktur ihr Zusammenleben organisierten, kann man von Politik sprechen. Charakteristisch ist für die Politik auch immer eine bestimmte Gegensätzlichkeit der Meinungen, sofern es nicht ausschließlich um ein Zusammenleben eines einzelnen Herrschers und dessen Untertanen handelt.
Die Geschichte der Politik »

Chronik der Politik


Deutsche Parteien

Die ersten deutschen Parteien bildeten sich in der Mitte des 19. Jahrhunderts heraus. Aus denen entwickelten sich Vereinigungen, die heute nicht mehr existieren. Andere wiederum haben noch immer Bestand. Doch die politische Entwicklung brachte auch in der Parteienbildung zeitgemäße Zusammenschlüsse hervor, die in einem demokratischen System vielleicht nicht immer die Regierungsmehrheit haben, aber als Opposition eine wichtige Rolle im Staat spielen.
Deutsche Parteien und politische Organisationen »

Politiker Biografien

Wenn sie sich auch nicht alle durchweg mit Ruhm bekleckert haben, so gab und gibt es doch darunter große Namen. Hier ist nicht von schlechtem Ruhm die Rede. Einige Politiker haben sich einen Ruf von Redlichkeit über Jahrzehnte hinweg bewahrt, während andere Politiker nur für kurze Zeit namentlich auffielen, um dann ins kollektive Vergessen zu geraten. Politiker Biografien  »

Kriege, Konflikte und Schlachten

Kriegerische Auseinandersetzungen waren und sind stets politischer Natur, auch wenn sie beispielsweise als reiner Religions-Konflikt bagatellisiert werden. Meist sind andere Ursachen auffindbar, z. B. wirtschaftliche oder territoriale. Menschen lebten zu allen Zeiten in größeren Gemeinschaften fast nie ausschließlich friedlich miteinander, auch wenn letztendlich jeder Einzelne friedliebend ist. Die menschliche Natur ist nicht aggressiv, kann aber des reinen Überlebens wegen durchaus so werden. Der Einzelne und die Gemeinschaft befinden sich in einer stetigen Konkurrenz.
Kriege, Konflikte und Schlachten »   

Kaiser und Könige

Monarchen, egal welches Land sie beherrschten, welche Untertanen ihnen folgsam dienten, gehören als ernstzunehmende Machthaber fast vollständig der Vergangenheit an. Heutzutage ist ihr politischer Einfluss gering, auch wenn sie als Repräsentanten königlicher Häuser durchaus noch im Fokus der Medien und der Menschen stehen. Kaiser und Könige »   

Die DDR

Ihre Existenz hatte sich auf die Jahre von 1949 bis 1989 beschränkt. Es gibt sie nicht als „ehemalige DDR“, denn eine „heutige DDR“ gibt es ja auch nicht. Die DDR war ein politischer Versuch auf deutschem Boden, der kläglich scheiterte.
Nicht das System war daran schuld, sondern der missbräuchliche Umgang damit. Als Diktatur konnte die DDR kein menschenfreundliches Land sein, weil es seine Menschen einsperrte und schon dadurch Zweifel an ihnen zeigte.
Geschichte der DDR »   

Die Watergate-Affäre

Alles begann mit einer kriminellen Handlung, nämlich mit dem Einbruch in das Gebäude der Demokratischen Partei der Vereinigten Staaten. Bei der Aufklärung hätte Richard Nixon hilfreich sein können. Doch seine Verweigerung, diverse Dokumente an den Ausschuss zur Aufklärung herauszugeben, führte in der Folge schließlich zu seinem Rücktritt. Die Affäre selbst war eine ganze Reihe von Vorfällen, die sich letztendlich unter Amtsmissbrauch zusammenfassen lassen.
Watergate-Affäre »   
Geschichte der Politik
 
 
Steckbriefe