Was war wann >> Personen >> Personen G >> Valentino Garavani

 

Valentino Garavani Lebenslauf

Er zählt zu den bedeutendsten Modedesignern der Welt. Bekannte Persönlichkeiten und Stars wie Jackie Kennedy oder Elizabeth Taylor gehörten zu seinen Kundinnen und Prinzessinnen tragen seine Kreationen gerne, besonders am „schönsten Tag ihres Lebens“ - wie Kronprinzessin Maxima der Niederlande oder Prinzessin Madeleine von Schweden. Seine Mode steht für höchste Eleganz und außergewöhnlichen Stil -
es geht um den italienischen Modezaren Valentino, der neben Mode auch Accessoires und Damenparfüms kreiert sowie weltweit 560 Stores und 60 Boutiquen betreibt.
Valentino wurde am 11. Mai 1932 als Valentino Garavani in Voghera, in der Nähe von Mailand in Italien geboren. Im Anschluss an seinen Schulabschluss am Gymnasium begann er sich intensiv mit Mode zu beschäftigen, indem er Modezeichenkurse in Mailand besuchte. 1949, mit 17 Jahren, gewann er ein Stipendium von der Haute Couture Gewerkschaft in Paris. Daraufhin begann er 1950 eine Ausbildung zum Modedesigner in Frankreich und arbeitete fünf Jahre bei Jean Desses und danach bei Guy Laroche, bevor er anschließend nach Italien zurückkehrte. Dort ging er nach Rom, wo er sein eigenes Modehaus gründete. Sein Geschäftsführer wurde Giancarlo Giametti, der auch sein langjähriger Lebenspartner ist.
Valentino Garavani selbst fokussierte sich ganz auf die kreative Seite seines Berufs und bekam die ersten Auszeichnungen für seine Modekreationen, die unter dem Namen „Valentino“ bald ein Begriff waren in der Modewelt der Haute Couture: Die Schönen und die Reichen gaben sich bei ihm die Klinke in die Hand.
Valentinos Mode überzeugt durch raffinierte Schlichtheit. Zu seinen Lieblingsfarben gehören Weiß, Rot und Schwarz, häufig raffiniert bestickt mit Perlen und Pailletten oder mit Spitze in Gold und Silber verziert. Zu seinen Lieblingsstoffen zählen besonders kostbare, fließende Stoffe. Besonders begehrt sind daher seine unübertroffenen Abendroben. Kreative Anregungen holt er sich aus der Welt der Kunst, die
er Zeit seines Lebens liebt. 1990 gründete er daher in Rom die „Accademia Valentino“ - seine Hommage an die italienische Kunst. Darüber hinaus engagiert sich der Modeschöpfer mit einem eigenen Verein für die Bekämpfung von AIDS.
1991 fand ihm zu Ehren eine Retrospektive seines Schaffens in Rom, im Museum des Kapitols, statt. Begleitet wurde die Ausstellung durch das Buch „Valentino. Thirty Years of Magic“. 2006 wurde Valentino zum Ritter der französischen Ehrenlegion geschlagen.
Im Jahr 2001 geriet das Modelabel Valentino in die roten Zahlen, obwohl sich bereits 1998 der italienische Konzern HdP mit 270 Millionen Euro in das Unternehmen eingekauft hatte. Daraufhin wurde die Edelmarke an den italienischen Modekonzern Marzotto verkauft, um ihren Fortbestand zu sichern. 2008 zog sich Gründer Valentino aus seinem Modeimperium zurück. Die britische Beteiligungsgesellschaft Permira hatte die Mehrheit an dem Unternehmen erworben und den Vertrag von Valentino als Designer nicht mehr verlängert. Seit 2012 befindet sich die Valentino Fashion Group (VFG) im Besitz der Königsfamilie des Emirats von Katar.
Homepage Valentino Garavani Webseite
- die offizielle Valentino Garavani Homepage
Valentino Garavani Seiten, Steckbrief etc.