Was war wann >> Personen >>  bekannte Maler

 

Maler Lebenslauf

Der berühmteste deutsche Maler der Renaissance
Die Bildende Kunst blickt in Deutschland auf eine lange Tradition zurück. Der wohl bekannteste Maler deutscher Herkunft ist Albrecht Dürer, der von 1471 bis 1528 in Nürnberg lebte. Dürer war ein herausragender Künstler zur Zeit der europäischen Renaissance. Vor allem durch seine Holzschnitte und Kupferstiche erwarb sich der Maler aus Franken weltweite Anerkennung und Bekanntheit weit über seinen Tod hinaus. Populär wurden auch die zahlreichen Selbstporträts, die den Künstler auch oftmals im Hintergrund einer größeren Szene zeigen und seinen Gemälden Wiedererkennungswert verleihen.

Deutsche Maler der Romantik
Auch die Epoche der deutschen Romantik brachte beeindruckende Künstler und Maler hervor, unter anderem Caspar David Friedrich. Zusammen mit seinem Kollegen Philipp Otto Runge gilt Friedrich als bedeutendster Maler der Frühromantik. Berühmt wurde er vor allem durch seine Abbildungen von Landschaften, welche die Nichtigkeit des Menschen und die Weite und Transzendenz der Natur betonen. Eines der populärsten Werke von Caspar David Friedrich ist "Der Wanderer über dem Nebelmeer" von 1818, das gleichzeitig ein Selbstporträt des Künstlers darstellt. Natur wird in Caspar David Friedrichs Gemälden zu einem metaphysischen Bedeutungshorizont, der die Transzendenz der uns umgebenden Welt darstellen soll und auf höhere Sphären verweist, die dem Menschen die Endlichkeit seines Daseins und die begrenzten Möglichkeiten seiner Existenz verdeutlichen.

Künstlerische Avantgarden zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Am Anfang des 20. Jahrhunderts herrschte national und international Aufbruchsstimmung, die sich in Innovationsdrang und der Ablösung von traditionellen Formen äußerte. Vor allem in der Kunst wurde nach einem Novum gesucht, das Traditionsbruch und Befreiung verdeutlichen sollte. Avantgardistische und innovative Ansätze formierten sich und bildeten sich vor allem innerhalb von Kollektiven heraus. Berühmt wurden vor allem die beiden expressionistischen Künstlergruppen "Die Brücke" und "Der Blaue Reiter". Während "Die Brücke", die 1905 in Dresden von Ernst Ludwig Kirchner, Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff gegründet wurde, eine genuin deutsche Bewegung und eine Künstlergruppe war, galt "Der Blaue Reiter" nicht im strengen Sinne als Gruppierung, sondern als Arbeitsbündnis zwischen dem deutschen Künstler Franz Marc und dem Russen Wassily Kandinsky.
Beide Kollektive bewegten sich im Umfeld des Expressionismus und waren maßgebliche Vertreter und Wegbereiter dieser künstlerischen Strömung.

Zeitgenössische deutsche Künstler: Neo Rauch und Gerhard Richter
Bedeutende deutsche Maler der Gegenwart sind vor allem Neo Rauch und Gerhard Richter. Neo Rauchs Werk ist geprägt von expressiver Farbgebung und surrealistischen, an Traumwelten erinnernden Darstellungen. Gerhard Richters vielseitiges Werk wurde vor allem durch seine Nähe zum Realismus bekannt: Anhand von fotografischen Vorlagen kopierte Richter Darstellungen, verfremdete sie aber durch seine malerische Darstellung und verlieh ihnen dadurch einen Grad der Unschärfe und Unbestimmtheit.

Weitere berühmte Maler

 
Deutsche Maler
Albrecht Dürer Biografie