Was war wann? Personen >> Tom Jones Biografie
Biografie Tom Jones Lebenslauf Lebensdaten
Tom Jones heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Thomas John Woodward und es handelt sich bei der Person um einen britischen Pop-Sänger. Anfangs war Tom Jones Staubsaugervertreter und begann schon im Jahre 1963 eine Karriere als Sänger zu starten. Die ersten Versuche wurden mit der Beat-Band Tommy Scott with the Senators gestartet. In diesem Jahr hatte er mit ihnen auch fünf Stücke im Studio von Joe Meeks aufgenommen. Die Stücke sind dann erst 1965 veröffentlich worden nachdem Tom Jones seinen ersten großen Erfolg feiern konnte. Nachdem die Band eher weniger erfolgreich war hat er sich dann letztlich aber für eine Solokarriere entschieden. Zunächst war er als Clubsänger unterwegs und tourte durch sämtliche Clubs in Wales. Schon ab 1964 trat er in Clubs in London auf. Dort erweckte er auch die Aufmerksamkeit des Managers Gordon Mills. Mit ihm wurden dann auch Platten produziert. Seine erste Single war „Chills and Fever“ und diese war zunächst auch gefloppt. „It’s not unusual“ war der Nachfolgetitel und damit konnte Tom Jones auch gleich den ersten Nummer 1 Hit landen.

Unter anderem hat er dann auch die Titelsongs zu James Bond Filmen und zu Feuerball gesungen. Zu Beginn der 70er Jahre ist Tom Jones nach Las Vegas umgezogen und trat in Clubshows auf. Schon 1994 konnte er seine ersten MTV Europe Music Awards moderieren. Sein größter Hit aber war wohl der Titel „Sexbomb“ den er zusammen mit Mousse T Im Jahre 2000 landete, der den Titel geschrieben hatte. Es folgten im Anschluss daran auch noch Duette, unter anderem mit Robbie Williams.
Im Jahre 2005 ist der am 7. Juni 1940 geborene Tom Jones von der Queen zum Knights Bachelor geschlagen worden.
Tom Jones Autogrammadresse
Tom Jones Seiten, Steckbrief etc.
Tom Jones Videos
Tom Jones Diskografie