Was war wann >> Musik >> Biografien >> Musiker H >> Emmylou Harris

 
Biografie Emmylou Harris Lebenslauf Lebensdaten
Die Sängerin, die sehr zur Annäherung zwischen Country und moderner Folkmusik sowie Westküsten-Rock beitrug, wurde 2. April 1947 in Birmingham in Alabama geboren. In der örtlichen Schulband spielte sie Altsaxophon, privat konzentrierte sie sich auf Gesang und Gitarrenspiel. Während ihres Studiums trat sie in Clubs auf. Ihre erste, noch stark folkorientierte Platte verkaufte sich schlecht. Nach kurzem Aufenthalt in Nashville näherte sie sich 1970 dem traditionellen Country an.
In Washington D.C. traf sie mit den Flying Burrito Brothers zusammen. Deren Bassist vermittelte ihr den Kontakt zu Gram Parsons, einem Pionier des Country Rock, der gerade eine neue Sängerin suchte. Bis zu Parsons' Tod 1973 arbeitete Emmylou Harris mit ihm zusammen. In dieser Zeit fand sie ihren persönlichen Stil.
Mit ihrer Angel Band, in der auch ehemalige Elvis-Mitstreiter spielten, veröffentlichte sie 1975 "Pieces Of The Sky". Im Gegensatz zur LP fand die ausgekoppelte Single "If I Could Only Win Your Love" reißenden Absatz. Nicht nur wegen ihrer ausnehmend schönen Stimme und ihres emotionalen, aber kitschfreien Stils verehrt, dominierte sie für die nächsten fünf Jahre die C&W-Charts der USA.
Mehrfach Grammy-prämiert, setzte sie sich gemeinsam mit anderen Stars wie Dolly Parton, Linda Ronstadt, Johnny Cash oder Willie Nelson für eine Akzeptanz moderner Country-Spielarten ein.
Mitte der Neunziger wendete sie sich dem Alternative Country zu und ging dazu über, ihre Songs selbst zu schreiben. Der wiederholt mit einem Grammy honorierte, sehr moderne und weltoffene Düstercountry erschloss ihr neue Fanschichten. Ihr bisher letztes Album nahm sie zusammen mit Mark Knopfler auf.
Emmylou Harris Seiten, Steckbrief etc.
Emmylou Harris Videos
Emmylou Harris Diskografie