Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >> Schauspieler K >> Nicole Kidman

 

Biografie Nicole Kidman

Nicole Mary Kidman wurde am 20. Juni 1967 in Honululu als Tochter eines Biochemikers und Psychologen geboren. 1970 mit ihren Eltern und ihrer Schwestern nach Australien umgezogen nahm sie dort schon früh Schauspiel- und Ballettunterricht und sammelte mit kleinen Gastrollen erste Erfahrungen in Fernsehserien.
Bereits 13 Jahre später kam ihr Durchbruch mit den Kinohits „Die BMX-Bande“ und „Pfeilschnelle Pferde“, Nicole Kidman war in Australien bereits ein Star. Es folgten zahlreiche Auftritte in Fernsehserien (u.a.„ Australian Express“) und Kinofilmen wie „Tanz der Schatten“ und Archers Abenteuer, die 20-jährige bekam bald ihre erste große Auszeichnung, den Australischen Filmpreis.
Nach einer Golden Globe Nominierung für ihr Auftreten in „Billy Bathgate“ stand Hollywood für die junge Kidman offen. 1990 heiratete sie den berühmten Schauspieler Tom Cruise, den sie während Dreharbeiten kennen gelernt hatte. Zahlreiche Filme wie z.B. „Tage des Donners“ oder „In einem fernen Land“ bestätigten den Erfolg der talentierten Schauspielerin, die zusammen mit ihrem Ehemann in Stanley Kubricks letztem Projekt „Eyes Wide Shut“ mitwirkte.
Aber nicht nur schauspielerisch, sondern auch gesanglich konnte Nicole Kidman überzeugen. Nach ihrer Scheidung von Tom Cruise und Auftritten am Broadway nahm sie 2001 mit Robbie Williams das Duett „Somethin´ Stupid“ auf und spielte in dem bekannten Musical „Moulin Rouge“. Bis 2001 hatten ihre Filme bereits mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar eingespielt.
Einen weiteren Aufschwung erhielt ihre Karriere schließlich Anfang 2001, es folgten zahlreiche Filme und Auszeichnungen, unter anderem spielte sie die Hauptrolle in dem Thriller „The Others“. Auch privat konnte Kidman Erfolge verzeichnen, im Jahre 2006 heiratete sie den neuseeländischen Countrty-Sänger Keith Urban, mit dem sie 2008 ihr erstes Kind erwartet. Nach ihrer nun geplanten Babypause wird Kidman dann wohl 2010 an ihre Erfolge anknüpfen.
Nicole Kidman Autogrammadresse
c/o Creative Artists Agency - 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, - CA 90212 (USA)
Nicole Kidman Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

Nicole Kidman Filme

1983 - Skin Deep
1983 - Flucht in die Nacht
1983 - 40 Grad im Schatten
1983 - Die BMX-Bande
1984 - Matthew and Son
1985 - Wills & Burke
1986 - Wind der Liebe (Windrider)
1987 - The Bit Part
1987 - Tanz der Schatten
1989 - Trendsetters – Jahrmarkt der Illusionen
1989 - Todesstille
1990 - Tage des Donners
1991 - Flirting – Spiel mit der Liebe
1991 - Billy Bathgate – Im Sog der Mafia
1992 - In einem fernen Land
1993 - M – Eine Intrige
1993 - Mein Leben für dich
1995 - To Die For
1995 - Batman Forever
1996 - Portrait of a Lady
1996 - Die Stunde des Verführers
1997 - Projekt - Peacemaker
1998 - Zauberhafte Schwestern
1999 - Eyes Wide Shut
2001 - Moulin Rouge
2001 - The Others
2001 - Birthday Girl – Braut auf Bestellung
2002 - The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit
2003 - Dogville
2003 - Der menschliche Makel
2003 - Unterwegs nach Cold Mountain
2004 - Die Frauen von Stepford
2004 - Birth
2005 - Die Dolmetscherin
2005 - Verliebt in eine Hexe
2006 - Fell – Eine Liebesgeschichte
2007 - Invasion
2007 - Margot und die Hochzeit
2007 - Der Goldene Kompass
2008 - Australia
2009 - Nine
2010 - Rabbit Hole
2011 - Meine erfundene Frau
2011 - Trespass
2012 - The Paperboy
2012 - Hemingway & Gellhorn
2013 - Stoker
2013 - Die Liebe seines Lebens – The Railway Man
2014 - Grace of Monaco
2014 - Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
2014 - Paddington
2015 - Königin der Wüste
2015 - Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern
2015 - Vor ihren Augen
2016 - Genius – Die tausend Seiten einer Freundschaft
2016 - Lion – Der lange Weg nach Hause
2017 - Big Little Lies
2017 - How to Talk to Girls at Parties
2017 - The Killing of a Sacred Deer
2017 - Die Verführten
Share |
Nicole Kidman Filme
Michael Keaton Filme