Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >> Schauspieler K >> Joachim Król

 

Biografie Joachim Król Lebenslauf Lebensdaten

Er wurde nicht nur beim Deutschen Filmpreis mehrfach als bester Darsteller ausgezeichnet. Er gewann außerdem sowohl die Goldene Filmspule als auch den Bambi Joachim Król. In Deutschland wurde Król 1993 bekannt, als er den Kipp in „Wir können auch anders...“ spielte.
Geboren wurde der Schauspieler am 17. Juni 1957 in Herne (Nordrhein-Westfalen). Sein Vater war Bergmann und dessen Vorfahren stammten aus Polen.
Nachdem Król die Schule abgeschlossen hatte, studierte er an der Münchner Otto-Falckenberg-Schule Schauspiel. Dort hatten vor Król, der zwischen 1981 und 1984 die Schule besuchte, Größen wie Mario Adorf oder Michael Ende studiert. Nachdem er seinen Abschluss in der Tasche hatte, spielte er neben Katharina Böhm, Ulrich Tukur und anderen im Film „Kaltes Fieber“.
Die erste größere Rolle übernahm Król 1991 – in „Leben für Leben - Maximilian Kolbe“. In der Filmbiographie über den katholischen Pater, der im Konzentrationslager Auschwitz ermordet wurde, spielte Joachim Król einen SS-Mann. Zwei Jahre später wurde der gebürtige Herner nicht nur für den Film „Wir können auch anders...“ besetzt. Darüber hinaus nahm Król für den Kipp auch seine erste Auszeichnung in Empfang – den Deutschen Fernsehpreis für den Bester Darsteller. Er war 1993 außerdem als Dieter in „Die tödliche Maria“ zu sehen.
Nachdem Joachim Król 1994 zunächst im „Polizeiruf 110 - Totes Gleis“ zu sehen war, spielte er im gleichen Jahr in „Der bewegte Mann“ mit. Neben Til Schweiger, Armin Rohde und Katja Riemann übernahm Król dort die Rolle des Homosexuellen Norbert. Noch im gleichen Jahr wurden ihm sowohl der Bayerische Fernsehpreis als auch der Bambi verliehen. Ein Jahr später bekam er den nächsten Deutschen Fernsehpreis als Bester Darsteller in „Der bewegte Mann“.
Nach Auftritten in „Das Superweib“, „Lola rennt“ und anderen namhaften Filmen, wurde Król einer der erfolgreichsten Kommissare im deutschen Fernsehen. Zwischen 2000 und 2002 mimte er in insgesamt vier Fällen der Literaturverfilmungen der amerikanischen Schriftstellerin Donna Leon den Commissario Brunetti. Außerdem stand er in den Jahren zwischen 2007 und 2010 für die ZDF-Krimiserie „Lutter“ vor der Kamera und spielte den gleichnamigen Kommissar.
Von 2011 an war der Schauspieler dann als Ermittler für den Frankfurter „Tatort“ im Einsatz. Darüber hinaus war Król 2016 unter anderem in „Letzte Ausfahrt Gera – Acht Stunden mit Beate Zschäpe“ zu sehen.
Joachim Król ist verheiratet. Das Paar hat einen Sohn.


Joachim Król Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v.

Joachim Król Filme

1984 - Kaltes Fieber
1991 - Leben für Leben – Maximilian Kolbe
1993 - Wir können auch anders …
1993 - Die tödliche Maria
1994 - Polizeiruf 110 – Totes Gleis
1994 - Der bewegte Mann
1995 - Wilsberg - Und die Toten lässt man ruhen
1995 - Keiner liebt mich
1996 - Das Superweib
1996 - Es geschah am helllichten Tag
1997 - Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief
1997 - Die Unschuld der Krähen
1998 - Zugvögel … Einmal nach Inari
1998 - Lola rennt
1998 - Bin ich schön?
1998 - Die Stunde des Lichts
1999 - Ein Lied von Liebe und Tod
2000 - Der Krieger und die Kaiserin
2000 - Donna Leon – Vendetta
2000 - Donna Leon – Venezianische Scharade
2001 - Anne Frank
2002 - Donna Leon – In Sachen Signora Brunetti
2002 - Donna Leon – Nobiltà
2002 - Viel passiert – Der BAP-Film
2002 - Der Kuss des Bären
2004 - Silentium
2004 - Lautlos
2004 - Schneeland
2004 - Drechslers zweite Chance
2005 - Unkenrufe – Zeit der Versöhnung
2005 - Tod eines Keilers
2006 - Warum halb vier?
2006 - Kronprinz Rudolfs letzte Liebe
2006 - Windland
2006 - Mal sehen, ob jut
2007 - Die drei Räuber
2007–2010 - Lutter
2008 - SOKO Köln – Man liebt nur einmal
2009 - Mein Leben – Marcel Reich-Ranicki
2009 - Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde
2010 - Henri 4
2010 - Aghet – Ein Völkermord
2010 - Einsatz in Hamburg – Rot wie der Tod
2011 - Nachtschicht – Ein Mord zuviel
2011 - Tom Sawyer
2012 - Ausgerechnet Sibirien
2015 - Pampa Blues
2016 - Letzte Ausfahrt Gera – Acht Stunden mit Beate Zschäpe
2016 - Neben der Spur – Amnesie
2016 - Der Bankraub
2016 - Das Sacher

Joachim Król Tatort Hauptkommissar Frank Steier

2008 - Tatort - Häschen in der Grube
2006 - Tatort - Stille Tage
2011 - Tatort – Eine bessere Welt
2011 - Tatort – Der Tote im Nachtzug
2012 - Tatort – Es ist böse
2012 - Tatort – Im Namen des Vaters
2013 - Tatort – Wer das Schweigen bricht
2014 - Tatort – Der Eskimo
2015 - Helen Dorn - Bis zum Anschlag
2015 - Tatort – Das Haus am Ende der Straße
Share |
Joachim Krol Filme