Was war wann >> Musik >> Bands E >> Everly Brothers

 

Biografie Everly Brothers Bandhistorie

Der Weg zum Publikum
Der Mythos der „Everly Brothers“ begann mit der Familie Everly. Zu der Band bzw. der Familie gehörten
Phil (* 19. 1.  1939) , Don (* 1. 2. 1937), Leonard, Charlie und Isaac, der auch 'Ike' genannt wurde. Obwohl sie schwer im Bergbau arbeiteten, besaßen sie alle ein Talent für die Musik und gingen dieser Leidenschaft ungeniert nach. Sie spielten Gitarre – konnten aber keine Noten lesen. Sie performten die Lieder immer frei nach dem Gehör. In den 40er Jahren hatten die Brüder einige Auftritte auf denen sie sogar mit Eigenkompositionen auftrumpften. Sie spielten meist eine Kombination aus Ragtime und Bluegrass. Es hieß, dass der Song „In the Mood“ von Glenn Miller und seinem Orchester von der Everly-Version „That's the Mood I'm In“ gecovert war. Isaac heiratete Margaret Embry und nahm einen Job beim Radiosender KASL in Waterloo an. Von 1945 an lebte der Everlys-Klan in Shenandoah. Dort schafften es Ike und Magaret zu Ruhm und Ehren im ganzen Süden. Sie spielten Country- und Westernmusik in Kneipen und Billard-Bars. Durch Ikes Job beim Radiosender, schafften es auch die Söhne einige Male in die Empfänger vieler Zuhörer.

Der erste Ruhm
Nachdem Live-Musik im Radio zunehmender unpopulär wurde und damit die Bekanntheit der Everlys stetig abnahm, wechselte Ike ins Baugewerbe und seine Frau Magaret begann in einem Beauty-Salon zu arbeiten. Don und Phil blieben in der Musikszene und schafften es mit der Hilfe von Chet Atkins zu renommierten Songschreibern. 1955 entstanden Aufnahmen bei Columbia Records, die als erste Singles unter dem Synonym „The Everly Brothers“ veröffentlicht wurden. Die Songs waren auf den Singles „Keep a-Lovin'Me“ und „The Sun Keeps Shining“ enthalten. Wenig später wechselten sie dennoch zum Label „Cadence Records“. Hier feierten sie ihren Durchbruch mit „Bye Bye Love“. Der Superhit brachte den„Everly Brothers“ internationale Aufmerksamkeit ein. Zu dieser Zeit war auch Elvis Presley bei Cadence unter Vertrag. 1957 erschien ein Artikel über die Brüder im Billboard Magazin. Dies veranlasste Don und Phil dazu einige Tourneen zu veranstalten. Der in dieser Zeit entstandene Song „Wake Up Little Susie“ vertrieb derweil Jimmie Rodgers „Honeycomb“ vom ersten Platz der Verkaufscharts.

Gebrüder Everly heute
Von dort an ging es nur noch Bergauf und die „Everyl Brothers“ feuerten einen Nummer-1-Hit nach dem anderen auf den Markt. Doch trotz – oder gerade wegen – des Erfolges trennten sich die Everlys von Archie Bleyer und verließen das Label Cadence. „Let it Be Me“ war dort die letzte Aufnahme. Ein neuer Vertrag bei Warner Bros. Pictures lag bereits vor. Der Wechsel tat dem Erfolg der Everlys keinen Abbruch. Die folgenden Tourneen waren häufig ausverkauft – selbst in Großbritannien. Der Titel „Cathy's

Cown“ schaffte es derweil weltweit auf den ersten Platz der Charts. Der Niedergang der Gebrüder begann 1961, als sie zum Wehrdienst eingezogen wurden. Nach ihrer Zeit beim Militär versuchten sie sich mit einer Tour und einem Golden Hits-Album zurück ins Geschäft zu bringen. Ein Comeback schafften sie aber erst 1965 mit den Titeln „The Prince of Love“ und „Love is Strange“. Nachdem der Erfolg bei Warner stetig abnahm, wechselten die Everlys zu RCA Victor. Dort entstand das Country-Album „Stories We Could Tell“. Der Erfolg blieb weiter aus. In den 80er Jahren trennten sich die Brüder und starteten Soloprojekte. Beide Projekte waren relativ Erfolgreich. Erst nachdem der Vater starb, beschlossen die Brüder wieder gemeinsam aufzutreten. Es entstand ein Vertrag bei Polygram und sie schafften es erstmals wieder zu internationalen Erfolgen. So entstand 1985 das Lied „Born Yesterday“, welches international gute Kritiken einfuhr. Es gab noch einige größere Tourneen, die ein gutes Einkommen mit sich brachten und auch die Singles und Alben verkauften sich gut. Es wurde immer ein wenig ruhiger um die Everly Brother, was die Gebrüder aber nicht davon abhielt, bis heute aufzutreten. Das letzte Werk erschien 2006 und trug den Namen „Chained to a Memory“
Everly Brothers Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Everly Brothers Lyrics
Everly Brothers Discografie
Share |
Musik-CDs