Chronik 2017

Auch wenn längst nicht so viele Menschen wie bei Barack Obama vor Ort erschienen, um die Amtseinführung des 45. Präsidenten Donald Trump zu erleben, ging sie dennoch vonstatten. Trump war am 20. Januar vereidigt worden und saß nun auf dem Chefsessel, von dem aus er die Welt zu beherrschen gedachte. Einer seiner ersten Amtshandlungen war das Dekret über den US-Austritt aus dem TTP, der Transpazifischen Partnerschaft, gefolgt von der Ankündigung eines tatsächlichen Mauerbaus entlang der Grenze zu Mexiko, für die die Mexikaner zahlen sollten. Damit hatte Trump die ersten diplomatische Krise heraufbeschworen, denn der mexikanische Staatschef Nieto hatte daraufhin seinen Besuch in Washington abgesagt. Telefon-Gespräche mit Putin und Merkel hatte es auch gegeben, wobei die deutsche Kanzlerin nicht „amused“ war, dass Trump ein völliges Einreisestopp für Menschen aus einigen muslimischen Ländern verhängt hatte. Donald Trump war seinerseits nicht begeistert über die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel.
<< Das war 2016

Das war 2018 >>

Am meisten gefragt...

Wer war 2017 Bundeskanzler?
Angela Merkel war Bundeskanzlerin 2017
Wer war 2017 Bundespräsident?

Joachim Gauck war Bundespräsident 2017
Wer war 2017 Präsident der Vereinigten Staaten?
2017 war Donald Trump amerikanischer Präsident
Wer war 2017 deutscher Meister?
Der FC Bayern München war deutscher Meister 2017
Wer war 2017 Formel 1 Weltmeister?

Wer gewann 2017 den Eurovision Song Contest?
Der Portugiese Salvador Sobral mit "Amar pelos dois" den ESC 2017
Was war das Wort des Jahres 2017?

Was war das Unwort des Jahres 2017 ?

Was war das Jugendwort des Jahres 2017 ?
 

Ereignisse & Schlagzeilen 2017


Januar 2017

Kalender Januar 2017
Großbritannien war emsig mit seinem Austritt aus der Europäischen Union beschäftigt und derweil gab es in der Türkei immer mehr Entlassungen. Der „Diktator“ Recep Tayyip Erdogan machte Klar-Schiff. Er hatte ein Dekret erlassen, nachdem die Entlassung von insgesamt 8.400 Staatsbedienstete angeordnet hatte. Darunter hatten sich etwa 2.700 Polizisten, 1.700 Beamte des Justizministeriums, acht Mitglieder des Staatsrates, 800 Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums sowie hunderte Beamte weiterer Ministerien un 630 Hochschulangestellte befunden. Wer nicht für Erdogan war, wurde „abgeschafft“ und Türken, die sich im Ausland befanden, mussten damit rechnen, dass ihnen unter bestimmten Bedingungen die Staatsbürgerschaft aberkannt wurde. In Deutschland hatte zum Ende des Monats der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel seine Kanzlerkandidatur an den bisherigen Europa-Politiker Martin Schulz abgegeben, dem er mehr Chancen bei der Wahl 2017 zusprach. Die SPD war über den neuen Aufwind, den Schulz mitbrachte, ziemlich angetan.
Alle Ereignisse Januar 2017

Februar 2017

Kalender Februar 2017
Die Welt war fast überall aus den Fugen geraten. In der rumänischen Hauptstadt Bukarest demonstrierten mehr als 150.000 Menschen gegen die nach der Parlamentswahl 2016 gebildete Regierung unter Ministerpräsident Sorin Grindeanu und den Erlass, der Hunderten wegen Amtsmissbrauch angeklagten Amtsträgern Straffreiheit zusicherte. Die Zahl der protestierenden Menschen hatte sich am Folgetag weiter auf 250.000 Menschen erhöht. In Paris hatte es wieder einen Anschlagsversuch gegeben. Ein 29-jähriger Ägyptern hatte in der Einkaufsgalerie Carroussel du Louvre vor dem Pariser Louvre einen patrouillierenden Soldaten mit einer Machete angegriffen. Ein anderer Soldat hatte daraufhin das Feuer eröffnet und den Angreifer schwer verletzt. In den USA hatte es in der neuen Trump-Regierung den ersten Rücktritt gegeben. Wegen seiner Russland-Gespräche im Dezember 2016 über eine mögliche Aufhebung der US-Sanktionen gegen Russland musste Sicherheitsberater Michael T. Flynn seinen Hut nehmen. 
Alle Ereignisse Februar 2017


März 2017

Kalender März 2017
Die Spannungen zwischen der Türkei und Deutschland wieder auf der türkischen Seite mit sehr unschönen Mitteln angeheizt. Die Rede war u. a. von Nazimethoden. Den Ausschlag hatte die Stadt Gaggenau in Baden-Württemberg gegeben, deren Stadtverwaltung den geplanten Auftritt des türkischen Justizministers Bekir Bozdag abgesagt hatte. Er sollte in der örtlichen Kulturhalle stattfinden. Begründet worden war die Absage mit Sicherheitsbedenken. Bozdag hatte diese Absage als ein faschistisches Vorgehen bezeichnet. Der Unmut auf beiden Seiten wuchs. Ähnliches war aus den Niederlanden zu vernehmen. Dort war dem Flugzeug des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu die Landeerlaubnis entzogen worden. Geplant war ein großer Werbeauftritt für das Referendum im April, der in Rotterdam stattfinden sollte. Auch die Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya hatte keine Chance. Letztendlich hatte die Türkei klein beigegeben und erklärt, dass sie auf weitere Wahlkampfauftritte türkischer Regierungspolitiker in Deutschland vor der Volksabstimmung verzichten werde.
Alle Ereignisse März 2017

April 2017

Kalender April 2017
Nachdem im Zentrum der schwedischen Hauptstadt ein Unbekannter einen Lkw in eine Menschenmenge gesteuert hatte und dabei mehrere Menschen getötet und verletzt worden waren, saß das Entsetzen über einen terroristischen Anschlag tief. Die örtlichen Behörden hatten jedenfalls von einem Terror-Hintergrund gesprochen. Um so schockierender war dann wenige Tage später der Sprengstoffanschlag, der von den Mannschaftsbus des Fußballvereins Borussia Dortmund verübt wurde. Der Spieler Marc Batra und ein Polizist waren dabei verletzt worden. Das Viertelfinalspiel der UEFA Champions League 2016/17 gegen AS Monaco war daraufhin abgesagt und am Folgetag wiederholt worden. Dabei unterlag Borussio Dortmund der Mannschaft des AS Monaco 2:3. Der perfide Anschlag hatte keinen terroristischen Hintergrund. Es ging um schlichtweg um Geld, um Börsengeschäfte. Der Täter, der 28-jährige Sergej W. war wenige Tage später gefasst worden. Er wollte mit drei Bomben den BVB-Aktienkurs abstürzen lassen und ein Vermögen kassieren.
Alle Ereignisse April 2017


Mai 2017

Kalender Mai 2017
Frankreich hatte gewählt. Am 7. Mai war die endgültige Entscheidung in der Stichwahl gefallen. Mit rund 66,1 Prozent hatten sich die Franzosen bei diesem Wahlgang der Präsidentschaftswahl für den ehemaligen Wirtschaftsminister Emmanuel Macron (En marche!) als neuen Staatspräsidenten Frankreichs entschieden. Seine Konkurrentin Marine Le Pen vom Front National, die einen europafeindlichen Kurs anstrebte, konnte nur 33,9 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen. In Deutschland wurde das Wahlergebnis mit einem Aufatmen quittiert. Derweil „trumpelte“ der US-Präsident wild um sich. Am 9. Mai hatte er mit sofortiger Wirkung und angeblicher Empfehlung des United States Attorney General Jeff Session den Direktor der Strafverfolgungsbehörde als auch Inlandsgeheimdienstes Federal Bureau of Investigation (FBI), James Comey, entlassen. Allerdings hatte Trump ihn damit nicht mundtot gemacht. Comey hatte angekündigt, dennoch in der Russland-Affäre aussagen zu wollen. Trump trat erst einmal eine größere Auslandsreise an, seine erste.
Alle Ereignisse Mai 2017

Juni 2017

Kalender Juni 2017
Neben mehreren Terroranschlägen in London und dem Großbrand des Grenfell Towers waren auch die großflächigen Waldbrände in der mittelportugiesischen Region Pedrogao Grande Gegenstand der Schlagzeilen gewesen. Allein bei den Bränden in Portugal waren mehr als 60 Menschen ums Leben gekommen. Welche Folgen die Isolation für Katar nach sich ziehen würde, war noch unklar. Jedenfalls hatten die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten überraschend ihren Nachbarstaat Katar isoliert. Die Grenzen waren geschlossen worden, Diplomaten abgezogen und Flug- sowie Schiffsverbindungen eingestellt. Katar sollte verschiedene islamistische Terrorgruppen unterstützt haben. Die Meldungen darüber, dass Katar den Terror unterstützt habe, heizte auch die Diskussion über die Fußball-WM 2022 an, die in Katar stattfinden sollte. DFB-Präsident Reinhard Grindel sagte, dass „sich die Fußballgemeinschaft weltweit ganz grundsätzlich darauf verständigen sollte, dass große Turniere nicht in Ländern gespielt werden könnte, die aktiv den Terror unterstützen“.
Alle Ereignisse Juni 2017

Juli 2017

Kalender Juli 2017
 

 

 


Alle Ereignisse Juli 2017


August 2017

Kalender August 2017
 

 

 


Alle Ereignisse August 2017


September 2017

Kalender September 2017

 

 


Alle Ereignisse September 2017


Oktober 2017

Kalender Oktober 2017

 

 


Alle Ereignisse Oktober 2017


November 2017

Kalender November 2017
 

 

 

Alle Ereignisse November 2017


Dezember 2017

Kalender Dezember 2017
 

 

 

Alle Ereignisse Dezember 2017


Die Geschenkidee
Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 2017. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 2017.
Originalzeitung 2017

Die beliebtesten Vornamen im Jahre 2017

Mädchennamen:
Mia, Marie, Sofia, Hannah, Anna, Lea, Emma, Mila, Lena, Leonie, Lina, Emilia, Amelie, Klara
Jungennamen:
Elias, Paul, Felix, Noah, Fynn, Ben, Leon, Louis, Henry, Moritz, Max, Luka, Lukas, Jonas

Im Jahre 2017



Bedeutung der Vornamen

Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon

Nobelpreise 2017 Nobelpreisträger

 

 


Nachrichten 2017 in der Presse

 ... >>>

Werbung 2017 Reklame


Bücher, CDs, DVDs und Informationen zum Jahrgang 2017

 

 

 


<< Das war 2015

Das war 2017 >>

Was passierte 2017
Autojahr 2017
Charts 2017
Filmjahr 2017
Literaturjahr 2017
Modejahr 2017
Musikjahr 2017
Politikjahr 2017
Sportjahr 2017
...des Jahres 2017
Sonstiges
Vornamen 2017
Nobelpreise 2017
Geschenkideen
Originalzeitung 2017
Jahrgangswein 2017