2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
| Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

Chronik  2001 - Gleichberechtigung in der Bundeswehr

Die Bundeswehr begann erstmals Frauen an der Waffe auszubilden. Kein zwangsweiser Beschluss, sondern ein sogenannter Sieg im Kampf um Gleichberechtigung. In Berlin gab es einen Wechsel im Bürgermeisteramt. Eberhard Diepgen verlor den Posten mittels eines Misstrauensvotums. Klaus Wowereit wurde zu seinem Nachfolger gewählt.  In den USA vereidigte man George W. Bush jr. zum neuen Präsidenten.  Das Ereignis aber, das sich untrennbar mit dem Jahr 2001 verbindet, geschah am 11. September. Ungefähr 3000 Menschen wurden Opfer der Terroranschläge, die sich in New York und Washington ereigneten. Millionen Zuschauer wurden am Bildschirm Zeuge, wie Selbstmordattentäter der islamistischen Terrororganisation al-Qaida mit Passagierflugzeugen in das World Trade Center flogen, explodierten und in der Folge beide Türme des Bauwerkes zum Einsturz brachten. Fassungslosigkeit, Wut und maßlose Trauer waren die ersten Emotionen, die sich breit machten. Die Terroranschläge, die auch das Washingtoner Pentagon beschädigten, waren in ihrem Ausmaß ein nie dagewesener Akt menschlicher Gewalt. Dass das Weiße Haus als wahrscheinlich drittes Ziel verschont blieb, war dem mutigen Eingreifen der Passagiere eines Flugzeuges zu verdanken, die dann mit dem Flugzeug nahe Pittsburgh dennoch abstürzten.
<< Das war 2000

Das war 2002 >>

Am meisten gefragt...
Wer war 2001 Bundeskanzler?
Gerhard Schröder war 2001 Bundeskanzler
Wer war 2001 Bundespräsident?
Johannes Rau war Bundespräsident 2001
Wer war 2001 Präsident der Vereinigten Staaten?
2001 war Bill Clinton bis 20 Januar amerikanischer Präsident
2001 war George W. Bush ab dem 20. Januar amerikanischer Präsident
Wer war 2001 deutscher Meister?
Der FC Bayern München war deutscher Meister 2001
Wer war 2001 Formel 1 Weltmeister?
Michael Schumacher war mit Ferrari Formel 1 Weltmeister 2001
Wer gewann 2001 den Eurovision Song Contest?
Estland gewann mit Tanel Padar & Dave Benton und "Everybody" den Eurovision Song Contest 2001
Was war das Wort des Jahres 2001?
Der 11. September war 2001 Wort des Jahres
Was war das Unwort des Jahres 2001?
Gotteskrieger war 2001 Unwort des Jahres
Ereignisse & Schlagzeilen 2001
Januar 2001
1. Januar
BRD 2001 – In Kitzingen (Bayern) fand die Eröffnung des offiziellen Deutschen Fastnachtsmuseums statt.
1. Januar
Schweiz 2001 – Bundespräsident der Schweiz wurde Moritz Leuenberger.
1. Januar
Griechenland 2001 – Als zwölfter Staat trat Griechenland der Wirtschafts- und Währungsunion bei und führte den Euro als Buchgeld ein.
2. Januar
BRD/Bundeswehr 2001 – In der Bundeswehr wurde mit der Grundausbildung von Frauen an der Waffe begonnen.
3. Januar
USA 2001 – Das im November neugewählte US-Repräsententantenhaus sowie der US-Senat kamen zur ersten Sitzung zusammen. Zum ersten Mal war in der Geschichte der USA sowohl in der Exekutive (Präsident Bill Clinton) als auch in der Legislative (Senatorin Hillary Rodham Clinton) vertreten, zumindest für die nächsten 17 Tage.
6. Januar
Israel 2001 – Zum neuen Ministerpräsident von Israel gewählt wurde Ariel Sharon.
6. Januar
Thailand 2001 – In Thailand fanden Parlamentswahlen statt.
6. Januar
USA 2001 – Als Vorsitzender des US-Senats teilte US-Vizepräsident Al Gore das Wahlergebnis zum US-Präsidenten mit. Mit 271 Stimmen lag George W. Bush vor Al Gore, der 266 Stimmen erhalten hatte. Ein demokratischer Wahlmann hatte nicht für Gore gestimmt.
7. Januar
Ghana 2001 – Staatspräsident von Ghana wurde John Agyekum Kufuor.
13. Januar
El Salvador 2001 – In El Salvador kamen 852 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 7,7 ums Leben.
14. Januar
Portugal 2001 – In Portugal wurde erneut Dr. Jorge Sampaio Staatspräsident des Landes.
20. Januar
USA 2001 – Zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt wurde George W. Bush.
20. Januar
Philippinen 2001 – Staatspräsidenten der Philippinen wurde Gloria Macapagal Arroyo.
21. Januar
Rallye Dakar 2001 – Die Rallye Dakar wurde erstmals von einer Frau gewonnen. Es war Jutta Kleinschmidt aus Köln.
25. Januar
Europarat 2001 – Neue Mitglieder im Europarat wurden Armenien und Aserbaidschan.
26. Januar
Indien 2001 – In Gujarat in Indien kamen bei einem Erdbeben der Stärke 7,7 etwa 20.000 Menschen ums Leben.
26. Januar
Kongo 2001 – Staatspräsident der Demokratischen Republik Kongo wurde Joseph Kabila.
27. Januar
Boxen 2001 – In der Rudi-Sedlmayer-Halle in München gewann Vitali Klitschko seinen Boxkampf durch K. o. gegen Orlin Norris.
Februar 2001
2. Februar
Kap Verde 2001 – Premierminister des afrikanischen Inselstaates Kap Verde wurde José Maria Neves.
7. Februar
Israel 2001 – Ministerpräsident von Israel wurde Ariel Scharon.
12. Februar
Weltraum 2001 – Nach einem Jahr im Orbit um den Asteroiden Eros kam es für die US-amerikanische Raumsonde „Near“ auf dessen Oberfläche zu einer erfolgreichen Landung.
13. Februar
El Salvador 2001 – In El Salvador kamen 315 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 6,6 ums Leben.
13. Februar
International 2001 – Vorgestellt wurde eine vorläufige Arbeitsversion des gesamten menschlichen Genoms im Rahmen des Humangenom-Projektes.
16. Februar
USA/Irak 2001 – Weil der Irak gegen das Flugverbot verstoßen hatte, bombardierten US-amerikanische und britische Kampflugzeuge Ziele nahe Bagdad.
20. Februar
Jemen 2001 – Zum ersten Mal wurden im Jemen Kommunalwahlen abgehalten.
25. Februar
Kap Verde 2001 – Staatspräsident das afrikanischen Inselstaates Kap Verde wurde Pedro Pires.
25. Februar
Republik Moldau 2001 – In der Republik Moldau fanden Parlamentswahlen statt.
26. Februar
EU 2001 – Die EU-Erweiterung betreffend kam es zur Unterzeichnung des Vertrages von Nizza.
März 2001
4. März
Schweiz 2001 – Die Verfassungsinitiative „Ja zu Europa“ wurde in einer Volksabstimmung der Schweiz von 76,8 Prozent der Wahlbeteiligten abgelehnt und damit die EU-Beitrittsverhandlungen des Landes. Die Wahlbeteiligung hatte bei 55,8 Prozent gelegen.
7. März
Algerien/BRD 2001 – Zwischen der BRD und Algerien wurde ein Seeschifffahrtsabkommen geschlossen.
7. März
Dschibuti 2001 – Premierminister in Dschibuti wurde Dileita Mohamed Dileita.
10. März
International 2001 – Die Free Software Foundation Europe (FSFE) wurde gegründet als europäische Schwesterorganisation der US-amerikanischen Free Software Foundation (FSF).
12. März
UNESCO/Afghanistan 2001 - Wie von der UNESCO bestätigt wurden hatten Taliban zwei der größten aus dem 5. Jahrhundert n. Chr. stammenden Buddha-Statuen in Bamiyan (Afghanistan) zerstört.
16. März
Hawar-Inseln 2001 – Der Streit um die Hawar-Inseln wurde durch ein Urteil des Internationalen Gerichtshofes beendet. Sie gehörten seitdem zu Bahrain, unabhängig von der geographischen Nähe zu Katar.
18. März
BRD 2001 – In Berlin kam es zur Gründung der Gewerkschaft Ver.di.
23. März
Weltall 2001 – Die Raumstation „Mir“ wurde durch ihr Verglühen über dem Pazifik gezielt zum Absturz gebracht nach 15 Jahren in der Umlaufbahn.
24. März
Boxen 2001 – In der Rudi-Sedlmayer-Halle in München gewann Wladimir Klitschko seinen Boxkampf durch technischen K. o. gegen Derrick Jefferson.
25. März
Norwegen 2001 – Mitglied des Schengener Abkommens wurde Norwegen.
27. März
Laos 2001 – Ministerpräsident von Laos wurde Bounnhang Vorachit.
31. März
Nauru 2001 – Durch ein Misstrauensvotum wurde der Staatspräsident von Nauru, Bernard Dowiyogo gestürzt.
April 2001
4. April
Republik Moldau 2001 – Staatspräsident der Republik Moldau wurde Vladimir Voronin.
4. April
Neuseeland 2001 – Generalgouverneurin und damit Staatsoberhaupt von Neuseeland wurde Silvia Cartwright.
15. April
BRD/El Salvador 2001 – Der Investitionsschutz- und Förderungsvertrag zwischen der BRD und El Salvador wurde wirksam.
17. April
USA 2001 – Der US-Amerikaner Ron Hornbaker gründete Bookcrossing.
22. April
Boxen 2001 – In Carnival City im südafrikanischen Barkpan gewann Hasim Rahman seinen Boxkampf und Weltmeistertitel im Schwergewicht durch K. o. gegen Lennox Lewis.
29. April
Senegal 2001 – Im Senegal fanden Parlamentswahlen statt.
Mai 2001
8. Mai
Serbien/Montenegro 2001 – Mitglieder der Weltbank wurden Serbien und Montenegro.
13. Mai
Italien 2001 – In Italien wurde Silvio Berlusconi Regierungschef durch den Wahlsieg der Partei Forza Italia bei den Parlamentswahlen.
13. Mai
Mazedonien 2001 – Zum sechsten Mal kam es in Mazedonien zur Regierungsumbildung.
22. Mai
Afghanistan 2001 – Die Taliban erwogen, dass die Hindus in Afghanistan zum Tragen einer Markierung verpflichtet werden.
22. Mai
International 2001 – In der „Gemeinsamen Erklärung“, die die Innenminister der MEPA-Staaten unterzeichneten, wurden die Organisation und Tätigkeiten der Mitteleuropäischen Polizeiakademie geregelt.
23. Mai
Bayern 2001 – Das Museum der Phantasie wurde in Bernried (Bayern) eröffnet.
23. Mai
Israel 2001 – Am Bahai-Weltzentrum in Haifa wurden die Hängenden Gärten der Bahai feierlich eröffnet.
29. Mai
Jordanien/BRD 2001 – Der jordanische König Abdullah II. traf zu einem Staatsbesuch in der Bundesrepublik ein.
Juni 2001
4. Juni
Nepal 2001 – König von Nepal wurde Prinz Gyanendra Bir Bikram.
7. Juni
Großbritannien 2001 – Als Premierminister von Großbritannien wurde Tony Blair erneut gewählt.
8. Juni
Iran 2001 – Zum iranischen Staatspräsidenten wurde Mohammad Chatemi erneut gewählt.
15. Juni
Indonesien 2001 – In Sentani (Indonesien) stürzte eine Transall PK-VT bei der Landung ab. Das Ziel der Maschine wäre Wamena (Indonesien) gewesen. Weil aber Probleme mit den Triebwerken auftraten, war die Crew zum Starthafen zurückgekehrt. Die Maschine kam bei der Landung von der Startbahn ab und rammte einen Zaun. Bei dem Unglück starb einer der 16 Insassen.
16. Juni
BRD 2001 – Durch ein Misstrauensvotum im Zusammenhang mit dem Berliner Bankenskandal kam es zum Sturz des Berliner Regierenden Bürgermeisters Eberhard Diepgen. Seine Nachfolge trat Klaus Wowereit an.
17. Juni
Bulgarien 2001 – In Bulgarien wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
20. Juni
Pakistan 2001 – Staatsoberhaupt in Pakistan wurde Pervez Musharraf. Das Parlament wurde aufgelöst.
21. Juni
Sonnenfinsternis 2001 – Im südlichen Afrika war es zu einer totalen Sonnenfinsternis gekommen.
21. Juni
Musik 2001 – In Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) starb die Blues-Legende John Lee Hooker.
22. Juni
Italien 2001 – Die italienische Polizei nahm die Volxtheaterkarawane fest.
22. Juni
Literatur 2001 – Der Kulturpreis Deutsche Sprache wurde zum ersten Mal vergeben.
23. Juni
Peru 2001 – Nahe der Küste von Peru kamen 138 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 8,4 ums Leben.
24. Juni
Albanien 2001 – Regierungschef in Albanien wurde Ilir Meta.
26. Juni
BRD/Slowenien 2001 – Zu einem Besuch in Ljubljana (Slowenien) traf Bundeskanzler Gerhard Schröder ein.
28. Juni
Rumänien 2001 – In der OECD erhielt Rumänien einen Beobachterstatus.
28. Juni
Jugoslawien 2001 – Der jugoslawische Ex-Präsident Milosevic wurde an den Internationalen Gerichtshof ausgeliefert.
Juli 2001
3. Juli
Russland 2001 – Beim dritten Landeanflug auf den Flughafen von Irkutsk stürzte eine Tupolew Tu-154 der Vladivostok Avia ab. Alle 145 Menschen an Bord kamen ums Leben.
16. Juli
International 2001 – Bei einer Konferenz in Genf (Schweiz) erhöhten weitere Länder die an Burundi durch Frankreich zugesagten 440 Millionen US-Dollar auf 830 Millionen US-Dollar.
22. Juli
Italien 2001 – Der G8-Wirtschaftsgipfel, der in Genua stattfand, erlangte aufgrund der teilweise menschenrechtsverletzenden Brutalität der italienschen Polizei traurige Popularität.
23. Juli
Indonesien 2001 – Sein Amt als Präsident in Indonesien verlor Abdurrahman Wahid. Neue Präsidentin wurde Frau Megawati Sukarnoputri.
24. Juli
Bulgarien 2001 – Zum Ministerpräsident gewählt wurde der ehemalige Zar Simeon II.
28. Juli
Peru 2001 – Staatspräsident in Peru wurde Dr. Alejandro Toledo Manrique.
August 2001
4. August
Boxen 2001 – In Mandalay Bay in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) gewann Wladimir Klitschko seinen Boxkampf durch technischen K. o. gegen Charles Shufford.
5. August
Afghanistan 2001 – Eine Shelter Now International Agentur wurde in Afghanistan von den Taliban geschlossen. Es wurde 24 Mitarbeiter festgenommen. Diese hätten angeblich versucht, Muslime zum Christentum zu bekehren. So eine Missionstätigkeit hätte in Afghanistan mit der Todesstrafe geahndet werden können.
6. August
Bolivien 2001 – Wegen schwerer Gesundheitsprobleme gab der bolivianische Präsident Banzer sein Amt auf.
13. August
Mazedonien/Albanien 2001 – Von Mazedonien und Albanien wurde das Rahmenabkommen von Ohrid geschlossen.
14. August
Mexiko 2001 – In Mexiko wurde eine Verfassungsänderung wirksam.
15. August
BRD 2001 – Mit dem Zeppelin NT startete nach mehr als 60 Jahren wieder der Passagierflugbetrieb der Zeppeline.
27. August
NATO 2001 – In Mazedonien wurde mit der NATO-Operation „Waffeneinsammeln“ begonnen.
September 2001
2. September
Seychellen 2001 – In seinem Amt bestätigt wurde als Staatspräsident auf den Seychellen France-Albert René.
10. September
Norwegen 2001 – In Norwegen wurden Parlamentswahlen durchgeführt.
11. September
USA 2001 – Auf das World Trade Center in New York sowie auf das Pentagon in Washington wurden Terroranschläge verübt.
17. September
USA/Börse 2001 – Durch die Terroranschläge vom 11. September kam es in den USA zu einem schweren Einbruch der Börsenkurse.
21. September
Estland 2001 – Staatspräsident von Estland wurde Arnold Rüütel.
21. September
Frankreich 2001 – Bei einem Chemieunfall in Toulouse wurden große Teile der Stadt beschädigt durch eine Explosion. Es kamen 31 Menschen ums Leben. Es gab mehrere Tausend Verletzte.
23. September
Polen 2001 – In Polen fanden Parlamentswahlen statt.
24. September
Jordanien/USA 2001 – Zwischen Jordanien und den USA wurde das Freihandelsabkommen wirksam.
27. September
Schweiz 2001 – Mit einem Sportgewehr ermordete Friedrich Leibacher 14 Politiker beim Zuger Attentat.
Oktober 2001
2. Oktober
Weltbank 2001 – Die Walter Bau AG und die DYWIDAG fusionierten.
2. Oktober
BRD 2001 – Die Dresdner Bank wurde von der Allianz AG übernommen.
2. Oktober
Schweiz 2001 – Da die Swissair den laufenden Flugbetrieb nicht mehr finanzieren konnte, blieben die Flugzeuge der Swissair am Boden. Das Grounding (durch Phoenix herbeigeführt) war eingetroffen, die gesamte schweizerische Nation war schockiert. Etwa 21 Millionen Franken betrug der Gesamtschaden des Groundings.
4. Oktober
Mazedonien 2001 – Die NATO-Operation „Amber Fox“ begann in Mazedonien.
7. Oktober
USA/Afghanistan 2001 – Die Streitkräfte der USA begannen ohne UNO-Mandat mit Luftangriffen auf Afghanistan. In den Folgemonaten kamen dabei mehr als 1.000 Zivilisten pro Woche ums Leben. Zum Einsatz kamen auch Streubomben. Bei den Angriffen misslang den USA jedoch die Ergreifung oder Tötung von Osama Bin Laden und Taliban-Chef Mullah Omar.
8. Oktober
Italien 2001 – Während des Starts auf dem Weg nach Kopenhagen (Dänemark) kollidierte eine MD-87 mit einer deutschen Cessna, die irrtümlich im Nebel die falsche Landebahn benutzt hatte. Die Maschinen standen sofort in Flammen. Alle 118 Menschen an Bord kamen ums Leben. Ebenfalls 4 Mitarbeiter des Personals starben.
11. Oktober
Jordanien/BRD 2001 – Der jordanische König Abdullah II. traf zu einem Staatsbesuch in der BRD ein.
15. Oktober
Japan/Korea 2001 – Für die von Japanern verübten Gräuel während der Besetzung Koreas zwischen 1910 und 1945 entschuldigte sich der japanische Regierungschef Junichiro Koizumi mit einer Kranzniederlegung in Südkorea.
19. Oktober
Norwegen 2001 – Ministerpräsident in Norwegen wurde Kjell Magne Bondevik.
19. Oktober
Mongolei 2001 – In der Mongolei fanden Parlamentswahlen statt.
19. Oktober
Polen 2001 – Regierungschef in Polen wurde Leszek Miller.
20. Oktober
IWF 2001 – Mitglied im Internationalen Währungsfond (IWF) wurde Serbien und Montenegro.
24. Oktober
Schweiz 2001 – Im Sankt-Gotthard-Tunnel war es zu einer Brandkatastrophe gekommen.
26. Oktober
Belgien 2001 – Als Tochter von Kronprinz Philipp von Belgien und der Prinzessin Mathilde d’Udekem d’Acoz kam Prinzessin Elisabeth Thérèse Marie Hélène zur Welt.
29. Oktober
Kroatien/EU 2001 – In Luxemburg kam es zur Unterzeichnung des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens zwischen der EU und Kroatien.
November 2001
3. November
Singapur 2001 – In Singapur fanden Neuwahlen statt.
5. November
Aserbaidschan 2001 – In Aserbaidschan fanden Parlamentswahlen statt.
10. November
Australien 2001 – Wahlen zum Repräsentantenhaus wurden in Australien durchgeführt.
12. November
USA 2001 – Auf dem planmäßigen Flug nach Santo Domingo (Dominikanische Republik) stürzte weniger als 3 Minuten nach dem Start vom JFK International Airport in New York ein Airbus A300 der American Airlines in ein bewohntes Gebiet ab. Es kamen alle 260 Personen an Bord und 6 Anwohner ums Leben.
17. November
Boxen 2001 – In Mandalay Bay in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) gewann Lennox Lewis seinen Boxkampf und Weltmeistertitel im Schwergewicht durch K. o. gegen Hasim Rahman.
24. November
Schweiz 2001 – Bei einem Flugzeugabsturz in Bassersdorf (Schweiz) des Crossair-Fluges 3597 kamen 24 Menschen ums Leben.
24. November
Aserbaidschan 2001 – Zum Parlamentspräsidenten gewählt wurde in Aserbaidschan Prof. Dr. Murtuz Aleskerov.
25. November
Vatikan 2001 – Papst Johannes Paul II. sprach Leonie Aviat heilig.
27. November
BRD 2001 – Auf dem Petersberg bei Königswinter (Nordrhein-Westfalen) begann die Afghanistan-Konferenz „UN Talks on Afghanistan“.
27. November
Fußball 2001 – Durch ein 1:0 nach Verlängerung gewann Bayern München gegen Boca Juniors Buenos Aires den Weltpokal 2001.
29. November
Musik 2001 – In Beverly Hills (US-Bundesstaat Kalifornien) starb der Musiker George Harrison.
30. November
Mazedonien 2001 – In Mazedonien wurde zum 7. Mal die Regierung umgebildet.
Dezember 2001
1. Dezember
Japan 2001 – Als Tochter des japanischen Kronprinzen Naruhito und der Prinzessin Masako kam die Prinzessin von Japan, Toshi no miya Aiko zur Welt.
2. Dezember
Schweiz 2001 – In der Schweiz fand über die Abschaffung der Armee eine Volksabstimmung statt.
8. Dezember
EU 2001 – Verabschiedet wurde der Eu-Japan-Action-Plan.
8. Dezember
Boxen 2001 – In der Arena Oberhausen gewann Vitali Klitschko seinen Boxkampf durch technischen K. o. gegen Ross Puritty.
11. Dezember
China 2001 – Mitglied der Welthandelsorganisation WTO wurde die Volksrepublik China.
14. Dezember
Sonnenfinsternis 2001 – In Mittelamerika ereignete sich eine ringförmige Sonnenfinsternis.
14. Dezember
Frankreich 2001 – Als erstes Land gab Frankreich Euro-Starterkits im Nennwert von 15,25 Euro zum Preis von 100 Französischen Franc aus. Das Bezahlen mit den Münzen war ab dem 1. Januar 2002 vorgesehen.
16. Dezember
Chile 2001 – In Chile fanden Parlamentswahlen statt.
16. Dezember
Madagaskar 2001 – In Madagaskar fand die Präsidentschaftswahl statt.
17. Dezember
BRD 2001 – In der BRD ausgegeben wurden die Euro-Starterkits im Nennwert von 10,23 Euro zum Preis von 20.00 DM.
20. Dezember
BRD 2001 – Vom Parlament wurde der Grundwehrdienst in der deutschen Bundeswehr verkürzt von zehn auf neun Monate.
22. Dezember
International 2001 – Die erste geklonte Katze wurde geboren.
22. Dezember
Afghanistan 2001 – Chef der Übergangsregierung in Kabul (Afghanistan) wurde Hamid Karsai.
22. Dezember
BRD 2001 – Die Entsendung deutscher Streitkräfte zur Umsetzung der Resolution 1386 des UN-Sicherheitsrates wurde vom Deutschen Bundestag mit großer Mehrheit bewilligt. Für die Bundeswehrangehörigen bedeutete die Truppenentsendung nach Afghanistan den ersten außereuropäischen Kampfeinsatz.
23. Dezember
Komoren 2001 – Durch ein Referendum wurde auf den Komoren die neue Verfassung angenommen.
27. Dezember
Sambia 2001 – In Sambia fanden Wahlen statt.
31. Dezember
Lettland 2001 – Die OSZE-Beobachtung endete.
Die beliebtesten Vornamen im Jahre 2008
Mädchennamen:
Anna,  Lea, Hannah, Julia, Lisa, Lena, Laura, Marie, Sara, Mia, Emma, Lara, Emma, Anna, Neele
Jungennamen:
Noah, Niclas, Leon, Lukas, Tom, Tim, Felix, Maximilian, Jan Jonas, Finn Kevin, Justin, Philip
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon
Nobelpreise 2008 Nobelpreisträger
Nobelpreis Physik: Eric A. Cornell, Wolfgang Ketterle und Carl E. Wieman
Nobelpreis Chemie: William S. Knowles, Ryoji Noyori und K. Barry Sharpless
Nobelpreis Medizin:  Leland H. Hartwell, Tim Hunt und Paul M. Nurse
Nobelpreis Literatur: V. S. Naipaul
Friedensnobelpreis:  Die UNO und ihr Generalsekretär Kofi Annan
Wirtschaftswissenschaft: George A. Akerlof, Michael Spence und Joseph E. Stiglitz
Nachrichten 2008 in der Presse
 ... >>>
 ... >>>
Werbung 2008 Reklame
Bücher und Informationen zum Jahrgang 2008
11. September 2001. Geschichte eines Terrorangriffs. Info
Innere Die schleichende Demontage des Rechtsstaates nach dem 11. September 2001 Info
Defining Moments - Amerikas Schicksalstage: Von 4. Juli 1776 bis 11. September 2001 Info
2. Österreichischer Migrations- und Integrationsbericht 2001-2006 Info
Die Welt nach dem 11. September 2001 und die Erneuerung des Westens Info
Fabrikverkauf in Deutschland - 2008/2009. Der große Einkaufsführer Info
Die Epoche der Intellektuellen: 1898-2001 Geburt - Begriff - Grabmal Info
2001: Odyssee im Weltraum Info
Chronik 2008 Jahresrückblick  Info

<< Das geschah 2000

Das geschah 2002 >>

Was passierte 2001
Autojahr 2001
Charts 2001
Filmjahr 2001
Modejahr 2001
Musikjahr 2001
Politjahr 2001
Sportjahr 2001
Sonstiges
Vornamen 2001
Nobelpreise 2001
Geschenkideen
Originalzeitung 2001
Jahrgangswein 2001
Chronik 2001: Tag für Tag in Wort und Bild
Chronik 2001
Chronik 11. September 2001