1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999

Chronik 1995 - Bosnienkrieg und Biergartenrevolution

Es begann das Internationale Jahr des Gedenkens an die Opfer des Zweiten Weltkrieges. Die gegenwärtige Welt war noch längst nicht friedlich. Im Juli ging die militärische, serbische Eroberung in Bosnien und Herzegowina weiter. Als Massaker von Sebrenica kam diese Eroberung der UN-Schutzzone in die Schlagzeilen. Im August griff die NATO mit der Operation Deliberate Force in den Bosnienkrieg ein.  Der amtierende Ministerpräsident Jitzchak Rabin, eine der wichtigsten Persönlichkeiten, die den Friedensprozess zwischen Israel, Palästina und den arabischen Nachbarländer voranzubringen bemüht war, wurde am 4. November auf einer Kundgebung von einem rechtsextremistischen jüdischen Fundamentalisten angeschossen. Rabin verstarb am selben Tag. Zwei Tage nach dem Attentat erwiesen Staatsmänner und Politiker dem Ermordeten das letzte Geleit. Sie waren aus 40 Nationen angereist.
In München ging die sogenannte Biergartenrevolution friedlich vonstatten. Lokalpolitiker und Mitglieder der Wirtschafsverbände hatten sie zusammen mit den Medien initiiert, um die vorgezogenen Sperrstunden für die Biergärten zu verhindern. Chaotisch ging es dagegen in Hannover zu. Die Randale, Geschäftsplünderungen und die Straßenschlachten, die von mehr als 2000 Beteiligten verursacht wurden, haben sich als Chaostage ins Gedächtnis gebrannt.
<< Das 1994

Das war 1996 >>

Am meisten gefragt... Deutschland 1995

Wer war 1995 Bundeskanzler?
Helmut Kohl war 1995 Bundeskanzler
Wer war 1995 Bundespräsident?
Roman Herzog war 1995 Bundespräsident
Wer war 1995 Präsident der Vereinigten Staaten?
1995 war Bill Clinton amerikanischer Präsident
Wer war 1995 deutscher Meister?
Borussia Dortmund war deutscher Meister 1995
Wer war 1995 Formel 1 Weltmeister?
Michael Schumacher war mit Benetton-Renault Formel 1 Weltmeister 1995
Wer gewann 1995 den Eurovision Song Contest?
Norwegen gewann mit Secret Garden und „Nocturne" den Eurovision Song Contest 1995
Wichtige Ereignisse 1995 & Schlagzeilen 1995

Januar 1995

Der Januar 1995
Die Pont de Normandie – eine Schrägseilbrücke mit einer Spannweite von 856 m wurde eingeweiht und sechs Tage später dem Verkehr übergeben. Die Brücke war zwischen 1988 und 1994 erbaut worden. Sie überquert die Seine-Mündunge und verbindet Le Havre mit Honfleur. Ein toller Jahresbeginn! Weniger schön war die Tatsache, dass die geplante Alpine Skiweltmeisterschaft auf 1996 verschoben werden musste. In der spanischen Sierra Nevada fehlte der Schnee. Dort hätte das Ereignis stattfinden sollen. In Deutschland führte der Rhein Hochwasser. In Köln hatte es mit 10,69 Metern den höchsten Stand seit 1926 erreicht. Zwanzig Jahre nach dem Ende des Vietnamkrieges wurden noch 1.621 US-Soldaten vermisst. Ein Verbindungsbüro in Hanoi sollte Klarheit über deren Verbleib bringen.
Alle Ereignisse im Januar 1995  

Februar 1995

Der Februar 1995
Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hatte den Westen Kolumbiens erschüttert. Dabei waren mindestens 37 Menschen umgekommen. Mehr als 200 Menschen waren verletzt worden. In 210 russischen Kohlegruben (von 228 Gruben) waren mehr als 500.000 Bergleute in einen Warnstreik getreten, um gegen das Ausbleiben der Lohnzahlungen zu protestieren. Eine Sensation war aus Frankreich zu lesen. In Arles wurde die älteste Frau der Welt, Jeanne Calment, 120 Jahre alt. Drei Jahre zuvor hatte sie erst versucht, das Rauchen aufzugeben. Die inzwischen gehörlose und erblindete Frau, war ansonsten geistig rege. Faszinierend – sie war als 100-Jährige noch Fahrrad gefahren. Mit dem Rauchen hatte sie übrigens 1896
Alle Ereignisse im Februar 1995  

März 1995

Der März 1995
Empörung und Entsetzen in Moskau. Dort war der Direktor des größten russischen Fernsehsenders, Wladislaw Listjew, auf der Treppe seines Hauses von unbekannten Tätern erschossen worden. In Japan hatte ein Sarin-Giftgasanschlag in der U-Bahn von Tokio für Entsetzen gesorgt. Mehr als 5.000 Menschen mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Zwölf Menschen waren gestorben. Der Anschlag war von der „Aum-Sekte“ verübt worden. Nicht so tragisch war vergleichsweise der Fehler in einer Großrechenanlage der Deutschen Bahn, der den gesamten Fernreiseverkehr über den Bahnhof Hamburg-Altona für einige Tage lahmlegte. Und im US-Bundesstaat Mississippi hatte man endlich formell die Sklaverei abgeschafft.
Alle Ereignisse im März 1995  

April 1995

Der April 1995
Die Passagiere waren mit dem Schrecken davongekommen, als die französische Fähre „Saint Malo“ vor der britischen Insel Jersey auf einen Felsen gelaufen und leck geschlagen war. Alle 307 Fahrgäste wurden gerettet. Unglaubliches aus Argentinien: Dort hatte sich der Oberbefehlshaber des Heeres, General Martín Balza, bei der Öffentlichkeit für die Verbrechen der Armee während der Militärdiktatur entschuldigt. Dessen ungeachtet hatten Greenpeace-Aktivisten die britische Ölplattform Brent Spar besetzt, deren Versenkung geplant war. Das wollte Greenpeace verhindern, damit nicht auch die Unmenge Industrieschrott im Meer versenkt würde. Bilanz aus der Ukraine: Zum 9. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe bezifferte Gesundheitsminister Serdjuk die Zahl der Toten auf 125.000.
Alle Ereignisse im April 1995  

Mai 1995

Der Mai 1995
Am selben Tag, als in Berlin die 1943 zerstörte Neue Synagoge als Centrum Judaicum wiedereröffnet wurde, kam es zu einem Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge. Es war 14 Monate zuvor schon einmal ein solcher Anschlag verübt worden. Bedrohlich waren die Meldungen aus China: Das Land hatte den 42. unterirdischen Atomtest durchgeführt. Die Sprengkraft der Bombe übertraf die Hiroshima-Bombe um das Zwei- bis Siebenfache. Schrecklich, aber naturgegeben war eine Serie von Erdbeben der Stärke 5,8 auf der indonesischen Insel Sulawesi, wobei 31 Menschen verletzt wurden. Ein Erdbeben gab es auch in Russland. Auf der ostsibirischen Insel Sachalin war dadurch die Stadt Beftegorsk fast völlig zerstört worden.
Alle Ereignisse im Mai 1995  

Juni 1995

Der Juni 1995
Ein Highlight für Musikfreunde war der Auftakt zur Deutschland-Tournee der britischen Rockgruppe „Rolling Stones“, den 70.000 Zuschauer im Kölner Müngersdorfer Stadion miterlebten. Ein zweifelhaftes Shopping-Erlebnis gab es in Seoul, der südkoreanischen Hauptstadt. Dort war das Kaufhaus Sampoong eingestürzt und hatte 501 Menschen in den Tod gerissen. In Berlin feierte derweil die CDU sich selbst. Im Schauspielhaus am Gendarmenmarkt beging die Partei ihr 50-jähriges Bestehen. Der Parteivorsitzende Helmut Kohl fand für die 670.000 Mitglieder blumige Wort. Er bezeichnete die CDU als „erfolgreichste Bürgerinitiative Deutschlands“.
Alle Ereignisse im Juni 1995

Juli 1995

Der Juli 1995
Freude für alle Rentner, denn Kleinvieh macht auch Mist. Die Renten waren in den alten Bundesländern um effektiv 0,16 Prozent erhöht worden. In den ostdeutschen Ländern gab es eine Erhöhung um effektiv 2,59 Prozent. Grausige Meldungen aus Bosnien-Herzegowina: Die UN-Schutzzone Srebrebnica war von den Serben erobert worden. Damit begann das als ethnische Säuberung deklarierte Massaker von Srebrenica, dem Tausende Zivilisten zum Opfer fielen. Zwanzig Jahre nach dem Ende des Vietnamkrieges hatte US-Präsident Bill Clinton die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Vietnam beschlossen. So sollten sich die Beziehungen zwischen den Kriegsgegnern von einst endlich normalisieren.
Alle Ereignisse im Juli 1995

August 1995

Der August 1995
Ihren Namen trugen sie zu Recht – die Chaostage, die in Hannover wieder begonnen hatten. Mehr als 2.000 Teilnehmer beteiligten sich an Randale, Plünderungen und Straßenschlachten mit der Polizei. Der Groll richtete sich seit den ersten Chaostagen 1983 jährlich gegen eine geplante Punker-Kartei der Polizei, wurde aber auch für andere Protestaktionen als Vorwand benutzt. Nicht nur Punker, sondern auch Linksradikale, Hooligans, Skinheads und Jugendliche und Erwachsene, die auf ein Gewalterlebnis aus waren, fand man unter den Teilnehmern. Entsetzen auch in Paris. In der Nähe des Arc de Triomphe explodierte eine Bombe. Dabei wurden 17 Menschen verletzt. Darunter waren fünf Touristen gewesen. Der Anschlag war von einer algerischen Terrororganisation verübt worden.
Alle Ereignisse im August 1995

September 1995

Der September 1995
Unmut in Bayern. 20.000 Menschen waren auf die Straße gegangen, um ihren Protest gegen den Kruzifix-Beschluss des Bundesverfassungsgerichts auszudrücken. Der Beschluss erklärte Teile der Bayerischen Volksschulordnung von 1983 für verfassungswidrig und nichtig, nach denen in den Klassenzimmern ein Kruzifix oder ein Kreuz anzubringen war. Die Diskussion über Religion und Staat war damit massiv aufgeflammt. Schlimmeres war auf der Philippinen-Insel Mindanao geschehen. Ein Hangrutsch in den Maughan-See hatte eine 6 Meter hohe Flutwelle ausgelöst. Diese überrollte das Tal des Gao-River. Etwa 100 Menschen fanden dabei den Tod.
Alle Ereignisse im September 1995

Oktober 1995

Der Oktober 1995
Die Türkei wurde von einem Erdbeben erschüttert. Mit einer Stärke von 6,0 hatte es die Stadt Dinar getroffen, die 320 km westlich der Hauptstadt Ankara liegt. Bei den Erschütterungen waren ungefähr 100 Menschen umgekommen. Die indonesische Insel Sumatra war ebenfalls von einem Erdbeben heimgesucht worden. Es hatte eine Stärke von 7,0. Mindestens 78 Menschen waren ums Leben gekommen. Etwa 9000 Häuser waren zerstört oder schwer beschädigt worden. Auch Mexiko war durch ein Erdbeben erschüttert worden. An der mexikanischen Pazifikküste traf es zahlreiche Ferienorte. Mindestens 30 Menschen kamen dabei zu Tode. Mehr als 90 Menschen waren verletzt worden. Und über Südostasien war eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten gewesen.
Alle Ereignisse im Oktober 1995

November 1995

Der November 1995
Die Philippinen wurden von dem schweren Taifun „Andrea“ heimgesucht. Er fegte mit bis zu 280 km/h über die Inseln. Dabei kamen mindestens 538 Menschen ums Leben. Etwa 280.000 Filipinos verloren ihr Obdach. Seit 1970 war dieser Taifun der schwerste in der Region gewesen. Über Kolumbien war der Ausnahmezustand verhängt worden als Reaktion auf die Ermordung des konservativen Politikers Alvaro Gomez Hurtoda. Schlagzeilen, die einen weltweiten Aufschrei hervorriefen, waren die Meldungen über die Ermordung des israelischen Regierungschefs Yitzhak Rabin, der in Tel Avic beim Verlassen einer Friedenskundgebung von einem rechtsradikalen jüdischen Studenten erschossen wurde.
Alle Ereignisse im November 1995

Dezember 1995

Der Dezember 1995
Ein deutscher Reisebus war in den Wolfgangsee gestürzt. In St. Gilgen war er mit einem Pkw frontal zusammengestoßen. Neun Urlauber mussten das Unglück mit dem Leben bezahlen. Auf den Schienen herrschte keine Ruhe. In Hessen und Rheinland-Pfalz waren auf mehreren Bahnstrecken Anschläge verübt worden. Man vermutete Atomkraftgegner dahinter. Im südhessichen Raum war der Zugverkehr stundenlang zum Erliegen gekommen. Eine Sensationsmeldung friedlicher Art kam aus London. Die britische Königin Elisabeth II. hatte Kronprinz Charles und seine Frau Prinzessin Diana, die von ihm getrennt lebte, aufgefordert, sich scheiden zu lassen.
Alle Ereignisse im Dezember 1995
Die Geschenkidee
Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1995. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1995.
Originalzeitung 1995

Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1995

Mädchennamen:
Laura, Anna, Sarah, Jana Vanessa, Katharina, Lisa, Sophie, Lena, Julia, Marie, Annika, Nina
Jungennamen:

Jan, Tim, Lukas, Alexander, Fabian, Sebastian, Florian, Felix, Tobias, Daniel, Kevin, Philip, Tom
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon

Nobelpreise 1995 Nobelpreisträger

Nobelpreis Physik: Martin Lewis Perl und Frederick Reines
Nobelpreis Chemie: Paul J. Crutzen, Mario J. Molina und Frank Sherwood Rowland
Nobelpreis Medizin: Edward B. Lewis, Christiane Nüsslein-Volhard und Eric F. Wieschaus
Nobelpreis Literatur: Seamus Heaney
Friedensnobelpreis: Józef Rotblat und die Pugwash Conferences on Science and World Affairs
Wirtschaftswissenschaft: Wirtschaftswissenschaft: Robert E. Lucas

Nachrichten 1995 in der Presse

 ...... >>>

Werbung 1995 Reklame



Im Jahre 1995

Die Metallindustrie führt die 35-Stunden-Woche (mit flexiblen Regelungen) ein. Diese Arbeitszeitverkürzung war das Ergebnis der Tarifrunde der IG Metall in Bayern, die nach 41 Jahren wieder erfolgreich zum Streik aufrief. Es wurde vom Freitag, 24. Februar 1995 bis 8. März 1995 gestreikt.
Das Unternehmen Deutsche Post AG entsteht durch Privatisierung gemeinsam mit der Deutsche Telekom AG und der Postbank AG aus der Behörde Deutsche Bundespost.
1995 erleidet Mika Häkkinen einen der schwersten Unfälle der Formel-1-Geschichte im letzten Rennen der Saison in Adelaide.

Bücher und Informationen zum Jahrgang 1995

Wir vom Jahrgang 1995
Das war 1995 Stern-Jahrbuch 1995
Geburtstagskarte 1995 mit Jahreschronik auf CD
Leben im Untergrund 1995
Die Formel 1 Saison 1995
Jahrgangs-Quiz 1995. Unsere Kindheit und Jugend
Filmchronik 1995 - Die Filme von 1995
Der Balkankrieg 1991-1995
Die besten Musikvideos des Jahre 1995
<< Das geschah 1994

Das geschah 1996 >>

Was passierte 1995
Autojahr 1995
Charts 1995
Filmjahr 1995
Literaturjahr 1995
Modejahr 1995
Musikjahr 1995
Politjahr 1995
Sportjahr 1995
Geburtstage 1995
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Benzinpreis 1995
Normal 77,8
Super 88,9
Diesel 57,8
Heizölpreis 1995
0,42 DM
Goldpreis 1995
386,0 $
Monatslohn 1995
1455 Euro/Monat
Mehrwertsteuer
15%
Sonstiges
Vornamen 1995
Nobelpreise 1995
Geschenkideen
Originalzeitung 1995
Jahrgangswein 1995
Chronik 1995
Chronik 95