1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989

Musikchronik der 80er Jahre - King of Pop und Heavy Metal

Während der Synthesizer-Sound der Discomusik sich breit machte, mischte Nicole auf dem Eurovision Song Contest die Musikwelt mit „Ein bisschen Frieden“ auf. Für Schlagzeilen sorgte immer wieder der „King of Pop“, Michael Jackson. Diese nahm die Welt freudig Anteil, auch an seinen Grammys. An seiner Schlagzeilen waren durchaus nicht alle negativ. An der Geburt seines Sohnes Scheidung weniger. Derweil macht Udo Lindenberg Furore mit seinem „Sonderzug nach Pankow“, der nicht nur die Musikfreunde in beiden Teilen Deutschlands begeisterte. Bands wie „Metallica“ und „Depeche Mode“ scharten immer mehr Fans um sich, die in Begeisterung ausbrachen und die Konzertsäle in aller Welt füllten.
Top 10 Singles Top 10 Album
A-Ha - Take On Me
ABBA - The Winner Takes It All
Paul Young - Love Of The Common People
Mike Oldfield - Moonlight Shadow
Bee Gees - You Win Again
Phil Collins - Against all Odds
Bonnie Tyler - Total Eclipse Of The Heart
Chris Norman - Midnight Lady
George Michael - I Want Your Sex
Culture Club - Karma Chameleon
The Bangles - Walk Like An Egyptian
Michael Jackson - Thriller 
Dire Straits - Brothers In Arms 
Michael Jackson - Bad 
Bruce Springsteen - Born In The U.S.A.
Jennifer Rush - same
Barclay James Harvest - Gone To Earth 
Tina Turner - Private Dancer 
Herbert Grönemeyer - 4630 Bochum 
Pink Floyd - The Wall 
Fleetwood Mac - tango in the night
Tracy Chapman - same
 
<< Musikjahr 1970-1979

Musikjahr 1990-1999 >>

Musik 80er Jahre
Musikcharts 1980 bis 1990
 
Charts der 80er